Skip to main content

Mitsubishi im Reitsport aktiv

Pressemitteilung   •   Mai 09, 2016 10:32 CEST

Mitsubishi im Reitsport aktiv (Bild: Stefan Lafrentz, www.sportfotos-lafrentz.de).
  • Im Mai in Wiesbaden und Nörten-Hardenberg
  • Mitsubishi Reitsportförderung

Mitsubishi engagiert sich auch in diesem Jahr wieder im Reitsportbereich und ist auf vielen bedeutenden Reitturnieren vertreten. Zu Beginn des Jahres auf dem CSI Schwerin und dem Signal Iduna Cup in Dortmund. Im Mai ist das Unternehmen Partner von zwei großen Reitsportveranstaltungen: des Internationalen Pfingstturniers im malerischen Biebricher Schlosspark in Wiesbaden und eine Woche später des Burgturniers auf dem gräflichen Landsitz in Hardenberg.

Das „Internationale Pfingstturnier“ (13. bis 16. Mai) feiert in diesem Jahr den 80. Geburtstag und ist damit genau so traditionsreich wie die SUV-Geschichte von Mitsubishi. Seit über 80 Jahren sind zuverlässige SUVs und Geländewagen mit zugkräftigen Allradsystemen fester Bestandteil der Mitsubishi DNA.

„Wiesbaden gehört zu den wichtigsten Turnieren in Deutschland, hat eine sehr hohe Zuschauerresonanz und eine einzigartige Arena’“, betont Jochen Kettner vom Vorstand des Wiesbadener Reit- und Fahr-Clubs (WRFC). „Zudem sind wir mit unserer Tradition und dem immer festen Termin ein sehr verlässlicher Partner. Diese Werte passen zu Mitsubishi und wir freuen uns, Mitsubishi als Partner begrüßen zu können. Die Marke hat mit ihren Allrad- und Zugfahrzeugen eine breite Angebotspalette für Reiterfahrzeuge“.

Einer der Höhepunkte ist der „Große Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden“ und der „Qatar Equestrian Federation“. Als Siegerpreis winkt ein Mitsubishi Outlander im Wert von über 30.000 Euro.

Bereits am darauffolgenden Wochenende gibt es den nächsten reiterlichen Höhepunkt. Unter dem Motto „Sehen, Hören, Staunen“ findet vom 20. bis 22. Mai das spektakuläre Hardenberg Burgturnier am Fuße der historischen Burgruine statt. Gleich zwei ASX gibt es dort zu gewinnen: für den Sieger des Championates von Nörten-Hardenberg und für den Sieger des Großen Preises um die Goldene Peitsche.

Auch das Chiemsee Pferdefestival auf Gut Ising (1.– 4. und 6.–11. September) sowie der AGRAVIS-Cup in Oldenburg (24.–27. November) werden von Mitsubishi als offizieller Sponsor begleitet.

Bei allen Turnieren ist Mitsubishi mit einem großen Stand vertreten, der von lokalen Händlern betreut wird. Darüber hinaus werden die Fahrzeuge für den reibungslosen Parcoursdienst und für den VIP-Shuttleservice an allen Tagen gestellt.

Das Engagement wird durch die „Mitsubishi Reitsportförderung“ abgerundet. Diese Förderung gilt bundesweit für alle Pferdebesitzer, Züchter, Reiter mit einer Turnierlizenz ab LK6 oder aktuellem Nachweis einer Turnierteilnahme, persönliche Mitglieder der FN mit gültigem Abrufschein sowie Trainer-FN (mindestens C) und bringtden Reitsportlern großzügige Vorteile beim Kauf eines Mitsubishi Fahrzeuges.

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölf Mal die Rallye Paris Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Plug-in Hybrid Outlander ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument