Skip to main content

Mitsubishi Motors in Europa auf Wachstumskurs

Pressemitteilung   •   Feb 14, 2020 13:54 CET

 

  • Absatzsteigerung von vier Prozent auf 171.906 Fahrzeuge (inkl. L200)
  • Space Star und Outlander Plug-in Hybrid sind beliebteste Modelle
  • Deutscher Markt als wichtigste Säule in Europa

  

Mitsubishi Motors ist in Europa auf Wachstumskurs: Auf einem der anspruchsvollsten Automobilmärkte der Welt verzeichnete die japanische Marke trotz vieler Unwägbarkeiten wie der Umsetzung neuer Emissionsstandards, der Auswirkungen neuer Steuersysteme und politischer Unsicherheiten im abgelaufenen Kalenderjahr eine deutliche Absatzsteigerung.

171.906 verkaufte Fahrzeuge (inkl. L200), verteilt auf 33 Kernmärkte von Mitsubishi Motors Europe, bedeuten ein Plus von vier Prozent. Der japanische Automobilhersteller wächst damit schneller als der europäische Gesamtmarkt, der im gleichen Zeitraum nur um 1,2 Prozent auf knapp 15,81 Millionen Einheiten zulegen konnte.

Absatz 2019

Gesamtmarkt Europa
(nach ACEA)
EU- und EFTA-Staaten
(ohne Pick-ups)
15.805.752 Einheiten +1,2 %




Mitsubishi Motors Europe (interne Zahlen) 33 Länder (inkl. L200) 171.906 Einheiten +4 %
Mitsubishi Motors in Europa (nach ACEA) EU- und EFTA-Staaten
(ohne Pick-ups)
138.003 Einheiten +3,4 %

Mit dem ASX und dem L200 hat Mitsubishi Motors im vergangenen Jahr gleich zwei neue Modelle auf den Markt gebracht, die ihre volle Wirkung im ersten kompletten Verkaufsjahr 2020 entfalten. Zudem steht mit dem Space Star bereits die Neuauflage des City-Flitzers in den Startlöchern. Die aktuelle Version des Space Star führt gemeinsam mit dem Outlander Plug-in Hybrid die Spitze der beliebtesten Mitsubishi-Modelle in Europa an, insgesamt 43 Prozent aller Mitsubishi-Motors-Europe-Verkäufe entfallen auf die beiden Modelle.

Die beliebtesten Mitsubishi-Modelle in Europa

  1. Space Star - 39.530 Einheiten (+10 %)
  2. Outlander Plug-in Hybrid - 34.729 Einheiten (+42 %)
  3. ASX - 31.306 Einheiten (–3 %)
  4. Eclipse Cross - 27.368 Einheiten (/)
  5. L200 - 23.414 Einheiten (+12 %)

Das Technologie-Flaggschiff von Mitsubishi Motors, der Outlander Plug-in Hybrid, bleibt das meistverkaufte Plug-in-Hybridmodell Europas* und ist auch in Deutschland Marktführer im Segment der Plug-in Hybride. Seit seiner Einführung im Oktober 2013 hat sich das an der Steckdose aufladbare Vorreitermodell europaweit insgesamt 159.132-mal verkauft. Deutschland ist dabei der beliebteste Markt, allein 2019 wurden dort 7.618 Fahrzeuge (nach Mitsubishi-Motors-Europe-Daten) abgesetzt.

Auch modellübergreifend ist Deutschland der größte Mitsubishi-Markt in Europa: Mit insgesamt 54.033 Neuzulassungen (inklusive Pick-up L200) verzeichnete das Unternehmen mit den drei Diamanten hierzulande nicht nur eine Absatzsteigerung von 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr, sondern auch das sechste Wachstumsjahr in Folge. Der Marktanteil beträgt 1,5 Prozent, damit gehört Mitsubishi Motors unverändert zu den drei größten japanischen Automobilmarken in Deutschland.

Die größten Mitsubishi-Märkte in Europa

  1. Deutschland - 54.033 Einheiten (+3,5 %)
  2. Großbritannien - 26.788 Einheiten (–13 %)
  3. Spanien - 14.769 Einheiten (+10 %)
  4. Italien - 9.659 Einheiten (+33 %)
  5. Frankreich - 9.437 Einheiten (+29 %)
  6. Schweden - 6.789 Einheiten (+32 %)
  7. Polen - 6.762 Einheiten (+15 %)
  8. Niederlande - 6.690 Einheiten (–7 %)
  9. Norwegen - 5.776 Einheiten (+5 %)
  10. Österreich - 5.059 Einheiten (–8 %)

*alle Marken, alle Segmente, alle Formate – Quelle: JATO – „12 largest EU markets“

 

 

Messverfahren VO (EG) 715/2007, VO (EU) 2017/1151; Space Star Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert 4,7–4,5. CO2-Emission (g/km) kombiniert 108–102. Effizienzklasse C. ASX Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert 7,3–6,5. CO2-Emission (g/km) kombiniert 167–149. Effizienzklasse D–C. Eclipse Cross Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert 7,7–6,7. CO2-Emission (g/km) kombiniert 183–154. Effizienzklasse D–C. L200 Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert 7,9–7,5. CO2-Emission (g/km) kombiniert 208–198. Effizienzklasse D–C.
NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) Messverfahren ECE R 101; Outlander Plug-in Hybrid Gesamtverbrauch: Stromverbrauch (kWh/100 km) kombiniert 14,8. Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert 1,8. CO2-Emission (g/km) kombiniert 40. Effizienzklasse A+.
​Die tatsächlichen Werte zum Verbrauch elektrischer Energie/Kraftstoff bzw. zur Reichweite hängen ab von individueller Fahrweise, Straßen- und Verkehrsbedingungen, Außentemperatur, Klimaanlageneinsatz etc., dadurch kann sich die Reichweite reduzieren.

Die Werte wurden entsprechend neuem WLTP-Testzyklus ermittelt und auf das bisherige Messverfahren NEFZ umgerechnet. Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007, VO (EU) 2017/1151 (für Benzin- und Dieselfahrzeuge) bzw. ECE R 101 (für Elektro- und Hybridfahrzeuge) unter Berücksichtigung des in Übereinstimmung mit dieser Vorschrift festgelegten Fahrzeugleergewichts ermittelt. Zusätzliche Ausstattungen, Wetterbedingungen und Fahrweise können zu höheren als den angegebenen Verbrauchs- sowie CO2-Werten führen.
Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG
​Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und von anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Ein Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen aller in Deutschland angebotenen neuen Personenkraftfahrzeugmodelle ist unentgeltlich an jedem Verkaufsort in Deutschland erhältlich, an dem neue Personenkraftfahrzeuge ausgestellt oder angeboten werden.

Über Mitsubishi

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölfmal die Rallye Paris–Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Outlander Plug-in Hybrid ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb. Die Deutschland-Zentrale der MMD Automobile GmbH (MMDA), des deutschen Importeurs von Mitsubishi Fahrzeugen, ist seit Dezember 2017 in Friedberg angesiedelt. Das europäische Entwicklungs- und Designzentrum von MMC ist sesshaft in Trebur. Im Jahre 1977 begann in Rüsselsheim die Auslieferung der ersten Fahrzeuge mit den drei Diamanten im Kühlergrill. In der mittlerweile 40-jährigen Firmengeschichte von Mitsubishi Motors in Deutschland wurden insgesamt mehr als 1,7 Millionen Fahrzeuge verkauft. Heute sind rund 500.000 zugelassene Mitsubishi Modelle auf deutschen Straßen unterwegs. Die Mitsubishi Modelle werden in Deutschland von Händlern an mehr als 600 Vertriebs- und Servicestandorten angeboten. Seit Anfang 2014 gehört die MMD Automobile GmbH mehrheitlich zur Emil Frey Gruppe Deutschland.