Skip to main content

​Berufsbegleitende Weiterbildung Wildnispädagogik

Pressemitteilung   •   Feb 22, 2017 10:30 CET

Das Feuer entfachen

Berufsbegleitende Weiterbildung Wildnispädagogik

Infoabend am 02.03.2017, VHS Köln Nippes

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald lädt zum unentgeltlichen Informationsabend über die Weiterbildung Wildnispädagogk in die VHS Köln Nippes ein. Interessierte erhalten hier die Möglichkeit, sich unverbindlich über die Inhalte, Hintergründe und den Nutzen dieser Weiterbildung zu informieren. An praktischen Beispielen wird die Arbeitsweise verdeutlicht.

Die Weiterbildung Rheinland findet ab sofort in einem wunderbar gelegenen und voll eingerichteten Campinggelände in unmittelbarer Nähe zum Nationalpark Eifel statt.

Umgeben von Wald und Wiesen, ist das Waldheimgelände direkt und sehr gut sowohl mit der Bahn als auch mit dem PKW erreichbar. 

Ihre Fragen beantworten wir Ihnen gerne telefonisch, aber auch in einem persönlichen Gespräch. Vereinbaren Sie doch bitte einen Termin mit uns. Wir bringen Ihnen gerne unsere Philosophie näher.

Die Natur- und Wildnisschule wurde 1998 von Dr. Gero Wever gegründet. Hier bringt er seine Kenntnisse aus Survival, Naturwissen und Erdphilosophie mit denen der Trainingslehre und Sportmedizin zusammen.

Mit einem stetig wachsenden Team, welches über die unterschiedlichsten Ausbildungen und Erfahrungen im Bereich Wildniswissen, Survival und Erdphilosophie und Pädagogik verfügt, entwickelte er die erste Weiterbildung Wildnispädagogik in Deutschland, die 2003 in Kooperation mit der VHS Köln, an den Start ging. 2007 wurde das Ausbildungsprogramm ausgeweitet auf eine Langzeitausbildung zum Wildnismentor und 2014 mit einem zusätzlichen Zweig zum Wildnislehrer.

Die Einfachheit und die Begeisterung von der Einmaligkeit allen Lebens bringen das Team der Wildnisschule zusammen.

Neben dem Wildnismentorprogramm und den verschiedenen wildnispädagogischen Aus- und Weiterbildungen, bietet die Wildnisschule ein umfangreiches Einzelkursprogramm zu folgenden Themen: Pflanzen- und Spurenwissen, Wahrnehmung und Naturbeobachtung, Philosophie, Survival, Naturhandwerk, Gemeinschaft und Teamcoaching, Schulklassenprogramme, Wildnis-Kanutouren und Visionssuche. Die Kurse finden in Deutschland und Schweden statt. Die Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald in Halle Westfalen gehört zu den meist erfahren und ältesten Wildnisschulen in Deutschland und ist Mitglied im Wildnisschul-Netzwerk Deutschland.

Die Natur- und Wildnisschule wurde 1998 von Dr. Gero Wever gegründet. Hier bringt er seine Kenntnisse aus Survival, Naturwissen und Erdphilosophie mit denen der Trainingslehre und Sportmedizin zusammen.

Mit einem stetig wachsenden Team, welches über die unterschiedlichsten Ausbildungen und Erfahrungen im Bereich Wildniswissen, Survival und Erdphilosophie und Pädagogik verfügt, entwickelte er die erste Weiterbildung Wildnispädagogik in Deutschland die 2003 in Kooperation mit der VHS Köln an den Start ging. 2007 wurde das Ausbildungsprogramm ausgeweitet auf eine Langzeitausbildung zum Wildnismentor und 2014 mit einem zusätzlichen Zweig zum Wildnislehrer.

Die Einfachheit und die Begeisterung von der Einmaligkeit allen Lebens bringen das Team der Wildnisschule zusammen.

Neben dem Wildnismentorprogramm und den verschiedenen wildnispädagogische Aus- und Weiterbildungen bietet die Wildnisschule ein umfangreiches Einzelkursprogramm zu folgenden Themen: Pflanzen- und Spurenwissen, Wahrnehmung und Naturbeobachtung, Philosophie, Survival, Naturhandwerk, Gemeinschaft und Teamcoaching, Schulklassenprogramme, Wildnis-Kanutouren und Visionssuche. Die Kurse finden in Deutschland und Schweden statt. Die Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald in Halle Westfalen gehört zu den erfahrensten und ältesten Wildnisschulen in Deutschland und ist Mitglied im Wildnisschul-Netzwerk Deutschland.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar