Skip to main content

​Ankündigung: Internationaler Jugendtag vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 in Düsseldorf

Pressemitteilung   •   Mai 17, 2019 11:32 CEST

Die Botschafter für den Internationalen Jugendtag

Am Himmelfahrtswochenende, 30. Mai bis 2. Juni 2019, besuchen rund 30.000 Jugendliche aus aller Welt die Stadt Düsseldorf. Anlass ist der Internationale Jugendtag der Neuapostolischen Kirche, der unter dem Motto „Hier bin ich“ steht. Vier Tage werden die jungen Christen über ihren Glauben sprechen, feiern und in Workshops über die Zukunft der Kirche diskutieren.

Zehn Jahre nach dem Europa-Jugendtag 2009 werden erneut tausende Jugendliche aus vielen Ländern der Erde das Messegelände in Düsseldorf mit Leben füllen.

Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf, begrüßt die jungen Menschen in Düsseldorf: „Die typische rheinische Offenheit mag auch den Internationalen Jugendtag prägen. So erfahren Sie mehr über die Lebenswege anderer Jugendlicher, haben spannende Begegnungen und gewinnen neue Erkenntnisse, über den Glauben und sich selbst. Ganz gewiss werden gemeinsame Gebete und Gottesdienste Sie nachhaltig berühren.“

Auch Bezirksapostel Rainer Storck, Leiter der Neuapostolischen Kirche Westdeutschland, freut sich auf die Veranstaltung: „Wir haben eins gemeinsam: unseren Glauben an Jesus Christus und sein Evangelium. Möge dieses verbindende Element dazu beitragen, dass kulturelle, sprachliche oder sonstige Barrieren schnell überwunden werden. Wir wollen aufeinander zugehen, Neues wagen, zuhören, miteinander sprechen, voneinander lernen.“

Die Geschäftsführerin der Düsseldorf Congress, Maria Kofidou, berichtet aus Ihrer Perspektive hinter den Kulissen: „Die Veranstaltung ist auch für uns ein ganz besonderes Ereignis. Seit Monaten widmet sich unser Team mit sehr viel Leidenschaft der logistischen und organisatorischen Vorbereitung des Events. Wir wollen, dass es für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis wird und sich die Teilnehmer aus aller Welt auf unserem Gelände willkommen fühlen.“

Eingeladen zum Internationalen Jugendtag sind Jugendliche ab 14 Jahren mit ihren Betreuern und junge Erwachsene bis 35 Jahre. Für Übernachtung und Verpflegung zahlen die Teilnehmer einen Beitrag von 125 Euro. Mehr als 12.000 Jugendliche übernachten in sechs Messehallen, die damit zum „Jugendcamp“ werden. Viele weitere Teilnehmer kommen in Hotels und Herbergen in der Region oder in Privatunterkünften von Freunden und Kirchenmitgliedern unter.

Programm von Donnerstag bis Sonntag

Donnerstag ist Anreisetag für die Teilnehmer, die beispielsweise mit Sonderzügen nach Düsseldorf kommen. Sie treffen sich bereits am Abend in den Messehallen zu Himmelfahrt-Gottesdiensten, die in Englisch, Französisch und Deutsch gehalten werden.

Die Eröffnungsfeier des Internationalen Jugendtags findet am Freitagmorgen in der ARENA statt. Danach erwartet die Besucher ein umfangreiches Programm von mehr als 400 Stunden in über 300 Beiträgen – angefangen von Podiumsdiskussionen, über musikalische Projekte, theologische Vorträge, Bühnenstücke und Workshops, bis hin zu Sportangeboten.

Am Freitagabend um 20 Uhr gestalten ein Chor aus 3.400 jungen Leuten, ein Orchester, eine Band sowie Schauspieler das Pop-Oratorium I AM. Ein breites Spektrum musikalischer Ausdrucksmittel bietet einen spannenden, faszinierenden Blick auf die sieben Ich-bin-Worte Jesu und seine Wundertaten. Karten sind zum Preis von 50 Euro an der Abendkasse erhältlich.

Samstag geht das Messeprogramm weiter. Bei „#HereThereEverywhere – Jesus the Light In Us“ geht es am Samstagabend in der ARENA um Internationalität. „Wir feiern unsere Vielfalt und lernen voneinander“, heißt es im Programmheft. Danach klingt der Tag bei einer Open-Air-Veranstaltung auf dem Messegelände aus.

Höhepunkt und Abschluss des Internationalen Jugendtags wird ein Gottesdienst am Sonntag in der ARENA sein, den Stammapostel Jean-Luc Schneider, weltweites Oberhaupt der Neuapostolischen Kirche, halten wird. Dazu erwartet die Kirche bis zu 40.000 Teilnehmer.

Daten und Fakten

Der Internationale Jugendtag ist aufgrund seiner Dimensionen für alle Organisatoren eine spannende Herausforderung. So werden an den Veranstaltungstagen jeweils bis zu 30.000 Personen verpflegt. Insgesamt sollen von Donnerstag bis Sonntag über 400.000 Mahlzeiten ausgegeben werden. Bis zu 500 Mitarbeiter sind allein für die Verpflegung im Einsatz. Hinzu kommen Hunderte jugendlicher Akteure und weitere 2.500 ehrenamtliche Helfer.

Auch für Düsseldorf Congress, den Partner der Neuapostolischen Kirche bei der Umsetzung des Jugendtags, wird es nach dem Europa-Jugendtag 2009 eine der umfangreichsten Veranstaltungen, die bisher durchgeführt wurden.

Einladung zum Pressegespräch

Düsseldorf Congress GmbH und die IJT 2019 Düsseldorf gGmbH laden für Donnerstag, den 23. Mai 2019 um 11 Uhr zu einem Pressegespräch in den Raum 01 des CCD Süd auf dem Messegelände ein.

Teilnehmer sind:

Rainer Storck Bezirksapostel und Kirchenpräsident der Neuapostolischen Kirche Westdeutschland

Dr. Franz-Wilhelm Otten Geschäftsführer IJT 2019 Düsseldorf gGmbH

Markus Demuth Bereichsleiter, Düsseldorf Congress GmbH

Zudem stehen jugendliche Botschafter des Internationalen Jugendtags für Interviews zur Verfügung.

Die Neuapostolische Kirche (NAK) ist eine weltweit verbreitete christliche Kirche. Grundlage ihrer Lehre ist die Heilige Schrift. 1863 ist die Neuapostolische Kirche aus der Katholisch-apostolischen Gemeinde hervorgegangen und wird – wie die ersten Christengemeinden auch – von Aposteln geleitet. In den Gottesdiensten wird das Evangelium Jesu Christi mit dem Ziel verkündigt, gläubige Menschen auf die nahe Wiederkunft des Gottessohns vorzubereiten. Mit Mitgliedern anderer Kirchen sind neuapostolische Christen über das Sakrament der Wassertaufe und die altchristlichen Glaubensbekenntnisse verbunden.

Zum neuapostolischen Glauben bekennen sich derzeit weltweit neun Millionen Menschen. In Deutschland ist die Neuapostolische Kirche mit über 300.000 Mitgliedern neben der Katholischen Kirche, der Evangelischen Kirche und den Orthodoxen Kirchen die viertgrößte christliche Kirche.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.