Skip to main content

MARRAKECH PHOTO DIARY WITH TIPS & FAVOURITE PLACES

News   •   Feb 08, 2016 18:30 CET

Ende Oktober wurde ich auf eine Reise von der lieben Anica eingeladen, die sich mit NOSADE auf individuell gestaltbare Wüstentouren und Yoga Retreats in den nordafrikanischen Wüsten Marokkos (Erg Chebbi & Erg Chigaga) spezialisiert hat. Neben den mehrtägigen Wüstentrips bietet sie auch noch tolle Yoga Reisen nach Marrakesch und Surf Yoga Retreats am Meer an.

In den Sommermonaten wäre es mir wohl zu heiß gewesen, aber als ich Ende Oktober in Marrakesch war, gab es an nur einem Tag und in den Nächten leichten Regen und tagsüber hatten wir Sonnenschein und angenehm warme Temperaturen um die 23-27 Grad. Es war das perfekte Wetter, um die Stadt zu erkunden und ein bisschen in die Welt von Yoga einzutauchen. Ich war zugegebenermaßen ein blutiger Anfänger und hatte keine Ahnung von Hund, Kobra und Krieger, aber genau deshalb reizte mich das Angebot von Anica umso mehr. So richtig hatte mich das Yogafieber in Berlin nämlich nicht gepackt und ich hatte nie den Anfang gewagt, obwohl ich wusste, dass es mir wahrscheinlich guttun würde. Die 4-tägige Reise mit intensiven Yoga Sessions am Morgen und Abend schien mir daher der perfekte Einstieg, um die Basics zu lernen und zurück in Berlin regelmäßig einen Kurs zu besuchen. Und natürlich, um einen Eindruck von Marrakesch zu bekommen.

Ari's ganze Story sowie zauberhafte Eindrücke in Bildern zur Reise, ihre Yoga Erfahrungen auf dem NOSADE Retreat und tolle Marrakesch Tips gibts auf ihrem Blog Primer & lacquer.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar