Skip to main content

Eric Sulze - Sozialversicherungsfachangestellter und Berater der Vor-Ort-Beratungsstelle in Erfurt

Blog-Eintrag   •   Jul 09, 2019 16:38 CEST

Seit Februar 2018 ist Eric Sulze (24) als Sozialversicherungsfachangestellter ein Teil des UPD-Teams. Er steht Ratsuchenden als Berater und Mentor in der Vor-Ort-Beratung Erfurt bei Fragen zu sozialrechtlichen Themen – speziell zur Krankenversicherung – zur Verfügung.


1. Wie sind Sie zur UPD gekommen?

Zugegebenermaßen eher zufällig. Ich stieß auf einer Online-Jobbörse auf die Ausschreibung. Zu diesem Zeitpunkt kannte ich die UPD und deren gesetzlichen Auftrag noch nicht. Die Jobbeschreibung entsprach jedoch genau meinen Vorstellungen, weshalb ich mich beworben habe. Nachdem ich nun die UPD und deren gesetzlichen Auftrag kennenlernen durfte, bin ich sehr froh darüber auf die Stellenausschreibung gestoßen zu sein.

2. Gibt es Beratungsthemen, zu denen Sie Ratsuchende aus Erfurt häufig beraten?

Die Anfragen der Ratsuchenden aus Erfurt gestalten sich abwechslungsreich. Ein Ratsuchender möchte wissen, was er gegen die Ablehnung einer Rehabilitation machen kann, ein anderer wiederum wie er von der Privaten zurück in die Gesetzliche Krankenversicherung kommt. Besonders häufig berate ich jedoch zum Thema Krankengeld.

3. Was gefällt Ihnen an der persönlichen Beratung?

Das Schöne an der persönlichen Beratung ist der direkte Kontakt zu den Ratsuchenden. Außerdem sind Sachverhalte einfacher aufzufassen und Rechtsgrundlagen können von mir verständlicher erklärt werden. Oftmals wird von den Ratsuchenden selbst herangetragen, dass Sie eine Beratung „Vor Ort“ bevorzugen, da sie sich durch einen direkten Ansprechpartner verstanden fühlen und die Möglichkeit haben bei Unklarheiten direkt nachzufragen. Ein großer Vorteil der Vor-Ort-Beratung ist zudem die Analyse von mitgebrachten Schreiben der Krankenkasse. Diese sind für die Ratsuchenden nicht immer eindeutig zu interpretieren. Der persönliche Kontakt ermöglicht mir eine gemeinsame Analyse des Schreibens.

4. Ist Ihnen ein Beratungsfall besonders in Erinnerung geblieben? 

Besonders in Erinnerung bleiben die Fälle, bei denen sich die Ratsuchenden am Ende des Gespräches als sehr dankbar zeigen, weil ich ihnen in einer für sie ausweglosen Situation weiterhelfen konnte. Wenn ich später noch erfahre, dass der Rat zum Erfolg geführt hat und die Ratsuchenden doch noch Ihre Ansprüche, beispielsweise gegenüber der Krankenkasse, geltend machen konnten, ist das besonders erfreulich.