Skip to main content

Die Braumeister Edition „Weibersud“: Eine erfrischend-fruchtige Hommage an den Ursprung der Braukunst

Pressemitteilung   •   Mai 15, 2014 14:41 CEST

„Cascade ist einer
meiner Lieblingshopfen“, berichtet Braumeisterin Eveline Noé. „Zusammen mit der
Sorte Bravo sorgt er bei der zweiten Auflage der Braumeister Edition für einen
ganz besonderen Geschmack“. Die Braumeisterinnen Eveline Noé und Diana Kirova
sowie Brauerin Tanja Leidgschwendner sind die kreativen, weiblichen Köpfe der
Paulaner Brauerei, die hinter der No.2 der Braumeister Edition – dem
„Weibersud“ – stehen. Nach dem erfolgreichen „Münchener Revoluzzer“ wird auch bei
dieser Komposition auf die Neuinterpretation uralter Braukunst gesetzt, deren
Rezeptur mit Herzblut, der Liebe zum Hopfen und Ideenvielfalt der drei
Schöpferinnen zum Leben erweckt wurde.

Der „Weibersud“ ist ein außergewöhnliches, naturtrübes Weißbier:
erfrischend-prickelnd und leicht fruchtig mit Beeren- und Zitrusnuancen für den
perfekten Genuss in der blühenden und warmen Jahreszeit.
Für Bierliebhaber und Gaumenfreunde ist die Braumeister Edition No. 2
„Weibersud“ ab Ende Mai im Handel erhältlich.

Eine alte Tradition wiederaufleben lassen und „eine Biersorte
nach den ureigensten Vorstellungen zu entwickeln“ galt als Grundpfeiler für die
neue Braumeister Edition, so Braumeisterin Eveline Noé. Wie der Name sagt,
stammt der „Weibersud“ aus der Feder dreier Frauen und geht somit auch in
dieser Hinsicht mit langjähriger, bis ins Mittelalter zurückreichender, Tradition
einher: Bereits damals prägten Frauen den Beruf am Braukessel. Allen voran hatten
Nonnen ein besonders geschicktes Händchen mit dem Sud. Als Vorreiterin
kristallisierte sich 1153 die Benediktinerin Hildegard von Bingen heraus, die
mit der Idee brillierte, dem Bier Hopfen hinzuzugeben, um Haltbarkeit und
Geschmack zu verbessern.


Der Geschmack der
Braumeister Edition No. 2

Der „Weibersud“ ist ein obergäriges Spezialbier mit einer
leichten Trübung und einem Alkoholgehalt von 5,5 Prozent (Stammwürze: 12,5
Prozent). Wie sein Vorgänger ist die Braumeister Edition No. 2 traditionsgemäß
kaltgehopft. Die Komposition der zwei Paulaner Braumeisterinnen und der Brauerin
besticht durch seine persönliche Note, welche ihren Ursprung in dem besonderen
Aromahopfen hat, der dem Bier einen leicht fruchtigen Beeren- und
Zitrusfrüchte-Geschmack verleiht. Ein Quäntchen mehr Kohlensäure als in herkömmlichen
Bieren (7,5g/l) sorgt für einen angenehmen Prickeleffekt. Die einzigartige
Mischung aus hellem Weizen- und Gerstenmalz sowie dunklem Karamellmalz „Carared“
beschert einen vollmundigen Geschmack und taucht den „Weibersud“ in seine leicht
rot-goldene Farbe.

„Nach dem großen Erfolg der ersten Braumeister Edition freuen
wir uns sehr den Nachfolger ‚Weibersud‘ vorzustellen. Qualität und
traditionelle Braukunst stehen bei Paulaner an vorderster Stelle. Die
limitierten Braumeister Editionen sind wahrlich Geschmacksunikate, an deren
Rezeptur unsere Braumeisterinnen und Braumeister hingebungsvoll und mit viel
Kreativität gearbeitet haben“, so Susanne Arnsteiner, Produktmanagerin der
Paulaner Brauerei GmbH.


Weitere Produktbilder der Braumeister Edition No. 2 erhalten Sie
auf Anfrage per E-Mail an paulaner@webershandwick.com.

Seit 1634 ist die Paulaner Brauerei fester Bestandteil der Kultur, Tradition und Geschichte Münchens. Damals begannen die Paulaner Mönche im Kloster Neudeck ob der Au mit dem Bierbrauen, um die Fastenzeit zu überbrücken. 
„Gut - besser - Paulaner“ - den berühmten Claim gab es damals freilich noch nicht, offenbar aber bereits ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein unter den Paulaner Mönchen, das sich bis heute mit dem Namen Paulaner verbindet: schließlich wurde das damalige Paulaner Bier, das zunächst nur für den Eigenverbrauch des Klosters gebraut wurde, schon bald von der Münchner Bevölkerung entdeckt. So begann die Erfolgsgeschichte der Marke Paulaner, die heute weltweit für besonderen Biergenuss, hohe Braukompetenz, bayerische Bier- und Gastronomiekultur und die berühmte Münchner Lebensart steht.
Etwa 900 Mitarbeiter arbeiten für den Erfolg der Paulaner Brauerei, die sich bis heute mitten in München, im Stadtteil Haidhausen auf dem Nockherberg befindet. Paulaner Hefe-Weißbier Naturtrüb ist nationaler Marktführer und auf der ganzen Welt ein Synonym für authentischen Münchner Weißbiergenuss. Mehr als zwei Millionen Hektoliter Bier verlassen jährlich das Unternehmen, welches seine Produkte in mehr als 70 Länder exportiert und es dabei doch versteht, ein echtes Münchner Traditionsunternehmen mit untrennbaren regionalen Wurzeln zu bleiben.

Angehängte Dateien

Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar