Skip to main content

Paulaner stellt zum vierten Mal in Folge den Sieger bei den Münchner Stadtmeisterschaften der Brauerauszubildenden

Pressemitteilung   •   Mai 27, 2014 14:57 CEST

München, 27.Mai 2014 – Paulaner Hefe-Weißbier steht in München
und auf der ganzen Welt für höchsten Biergenuss. Das liegt – neben der
sorgfältigen Auswahl der Rohstoffe – in erster Linie an der Handwerkskunst der
Braumeister und der Liebe zu ihrem Beruf. 30 Braumeister und über 100 Brauer
geben das auch gerne an die nächste Generation weiter. Umso größer ist die
Freude und der Stolz der Ausbilder, wenn die Jungbrauer zu den Besten des
Jahrgangs zählen. Bereits zum vierten Mal in Folge konnte Andreas Höflinger,
Leiter der gewerblichen Brauerausbildung bei der Paulaner Brauerei, einem
seiner Schützlinge zum Sieg bei den Münchner Stadtmeisterschaften gratulieren.
Nach der theoretischen Prüfung sah es noch nicht so aus, als würde es zu einem
Platz auf dem Treppchen reichen. Doch mit einem fast perfekt gebrauten
Hefe-Weißbier, das eine besten Beurteilungen für Hefe-Weißbier in der
Geschichte der Meisterschaften in der Berufsschule erhielt, überholte Stephan
Goldhofer seine Mitstreiter und sicherte sich den Sieg. „Wahnsinn ich kann es
noch gar nicht glauben, dass es noch für den Sieg gereicht hat. Da hätte ich
nicht mehr damit gerechnet“, freut er sich. Und was ist das Geheimnis seines
„Meistersud“? „Ich wollte ein ganz ursprüngliches, einfaches und sauberes Bier
brauen“ erklärt Goldhofer. Und das ist ihm auf geschmackvolle Weise gelungen.


Andreas Höflinger betont, wie stolz er auf alle Auszubildenden
ist, die den Beruf des Brauers erlernen und sich dann auch noch für die
Meisterschaft anmelden und qualifizieren. „Seit 6 Jahren leite ich die
Ausbildung bei Paulaner. Ich bin auf alle „meine“ Jungs und Mädels stolz, sie
alle haben die Liebe zum Bierbrauen im Blut. Natürlich freue ich mich, wenn
einer von ihnen dann auch noch die Münchner Stadtmeisterschaften oder die
Südbayerischen Meisterschaften  gewinnt.
Aber alle, die daran teilnehmen sind Sieger und es ist  toll zu sehen, wie sie sich gegenseitig –
über Marken- und Brauereigrenzen hinweg – unterstützen. Da herrscht echter
Teamgeist und es geht nur um’s beste Bier. Deshalb kann man allen Teilnehmern nur
ganz herzlich gratulieren“

Seit 1634 ist die Paulaner Brauerei fester Bestandteil der Kultur, Tradition und Geschichte Münchens. Damals begannen die Paulaner Mönche im Kloster Neudeck ob der Au mit dem Bierbrauen, um die Fastenzeit zu überbrücken. 
„Gut - besser - Paulaner“ - den berühmten Claim gab es damals freilich noch nicht, offenbar aber bereits ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein unter den Paulaner Mönchen, das sich bis heute mit dem Namen Paulaner verbindet: schließlich wurde das damalige Paulaner Bier, das zunächst nur für den Eigenverbrauch des Klosters gebraut wurde, schon bald von der Münchner Bevölkerung entdeckt. So begann die Erfolgsgeschichte der Marke Paulaner, die heute weltweit für besonderen Biergenuss, hohe Braukompetenz, bayerische Bier- und Gastronomiekultur und die berühmte Münchner Lebensart steht.
Etwa 900 Mitarbeiter arbeiten für den Erfolg der Paulaner Brauerei, die sich bis heute mitten in München, im Stadtteil Haidhausen auf dem Nockherberg befindet. Paulaner Hefe-Weißbier Naturtrüb ist nationaler Marktführer und auf der ganzen Welt ein Synonym für authentischen Münchner Weißbiergenuss. Mehr als zwei Millionen Hektoliter Bier verlassen jährlich das Unternehmen, welches seine Produkte in mehr als 70 Länder exportiert und es dabei doch versteht, ein echtes Münchner Traditionsunternehmen mit untrennbaren regionalen Wurzeln zu bleiben.

Angehängte Dateien

Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar