Skip to main content

primacom bringt schnelles Internet nach Luckenwalde

Pressemitteilung   •   Feb 03, 2017 13:31 CET

(v.r.n.l.) Luckenwaldes Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide mit Vertretern der Stadt, der Wohnungswirtschaft und Mitarbeitern der Primacom stellten sich den Fragen der Lokalpresse zum Breitbandausbau..

Luckenwalde/Berlin, 2. Februar 2017. Für über 2.000 Haushalte, darunter insbesondere die Liegenschaften der Luckenwalder Wohnungsgesellschaft sowie die örtlichen Schulen, wird schnelles Internet über den Breitbandkabelanschluss schon bald Wirklichkeit. primacom, ein Unternehmen der Tele Columbus Gruppe, rüstet seine Netze auf. Dank einer modernen Glasfaserinfrastruktur und einer neuen Kopfstelle können die angeschlossenen Haushalte künftig über den Kabelanschluss von primacom nicht nur analoges, digitales und hochauflösendes HD-Fernsehen empfangen, sondern auch telefonieren und mit bis zu 400 Mbit/s im Internet surfen.

Der Glasfaserring, das Rückgrat des Netzes, ist mit einer Gesamtlänge von 10 Kilometern bereits flächendeckend in Luckenwalde ausgebaut. Zusätzlich wurden im Rahmen der laufenden Aufrüstungs-Arbeiten auch Glasfaser-Anbindungen für die Wohnbestände mit einer Länge von rund 1,3 Kilometer neu verlegt. Weiterhin werden in den Beständen mehr als 13 Kilometer Kupferkabel erneuert. Mit der Kombination aus Glasfaser und den Kupfer-Koaxialleitungen für die letzten Meter ist das Netz für die digitale Zukunft bestens gerüstet.

„Der größte Teil der Ausbauarbeiten ist bereits abgeschlossen“, berichtet Ralf Gawlyta, Direktor Network Development der Tele Columbus Gruppe. In den kommenden Wochen beginnt nun der Bau einer neuen Kopfstelle. Die Kopfstelle liefert nicht nur die TV-Signale ins Netz, sondern stellt auch eine hochleistungsfähige Anbindung an das Internet sicher. „Am Ende wird lediglich das Signal auf das neue System umgelegt“, so Gawlyta weiter. Der laufende Betrieb für die Kunden wird davon kaum beeinträchtigt sein.

„Eine moderne Breitbandinfrastruktur ist zu einem wesentlichen Faktor im Standortwettbewerb geworden“, betont Luckenwaldes Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide. „Durch die Erschließung Luckenwaldes mit schnellem Internet machen wir unsere Stadt langfristig zukunftssicher – eine gute Nachricht für alle Bürger, unsere Schulen und unsere Gewerbebetriebe.“

Nutznießer des neuen Netzes sind nicht nur die Mieter der Luckenwalder Wohnungsgesellschaft, sondern alle Gestattungsgeber und Hausbesitzer, die ihre Gebäude mit dem Breitbandkabel erschließen lassen. Im ersten Schritt werden dies insgesamt über 2.000 Luckenwalder Haushalte sein. Weiterhin erhalten auch öffentliche Gebäude und Schulen Anschluss an das moderne hybride Glasfaser-Koax Breitbandnetz und legen damit ein zuverlässiges Fundament für modernes Lernen und Arbeiten in der digitalen Gesellschaft.

Für die Mieter der Luckenwalder Wohnungsgesellschaft und alle weiteren angeschlossenen Haushalte dürfte sich das Warten in jedem Fall lohnen: Neben Telefonanschlüssen mit deutschlandweiter Festnetzflatrate und Internetbandbreiten bis zu 400 Mbit/s bietet primacom mit advanceTV jedem Haushalt, der ein digitales TV-Paket gebucht hat, seine neue Entertainmentplattform mit integriertem Video-on-Demand, einer Filmbibliothek, maxdome, zeitversetzten TV-Funktionen und der Möglichkeit, viele Inhalte nicht nur am Fernsehgerät, sondern auch auf mobilen Endgeräten zu genießen.

Wann genau das Netz in Betrieb gehen kann entscheidet sich mit der aktuellen Wetterentwicklung. Fundament- und Tiefbauarbeiten ruhen bei Frost, doch in wenigen Wochen werden die Abschlussarbeiten wieder auf vollen Touren laufen. Alle angeschlossenen Haushalte werden durch primacom rechtzeitig per Anschreiben über die Verfügbarkeit der neuen Produkte informiert.

Über die Tele Columbus Gruppe

Die Tele Columbus Gruppe ist der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber in Deutschland. Das Unternehmen ist aus der Zusammenführung einzelner regionaler Kabelnetzbetreiber heraus entstanden und hat so eine Firmengeschichte, die bis in das Jahr 1972 zurückreicht. Rund 3,6 Millionen angeschlossene Haushalte werden über die Gesellschaften Tele Columbus, primacom, pepcom, Deutsche Telekabel, Martens und KMS mit dem TV-Signal und immer mehr Kunden mit digitalen Programmpaketen, Internet-Zugang und Telefonanschluss über das leistungsstarke Breitbandkabel versorgt. Als nationaler Anbieter mit regionalem Fokus und als Partner der Wohnungswirtschaft ist die Gruppe im gesamten Kerngebiet Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie auch in zahlreichen westdeutschen Schwerpunktregionen präsent. Das Unternehmen baut seine Netze bedarfsgerecht in einer hybriden Glasfaserstruktur aus und setzt dabei auf den modernsten Internet-Übertragungsstandard DOCSIS 3.0, der superschnelle Internetverbindungen mit bis zu mehreren hundert Megabit pro Sekunde ermöglicht. Vom analogen, digitalen und hochauflösenden Fernsehen über Hochgeschwindigkeits-Internet und Telefonie bis hin zu Telemetrieleistungen, Mieterportalen und interaktiven Diensten lassen sich alle innovativen Medienanwendungen über das Breitbandkabel darstellen. Dabei beschränkt sich Tele Columbus nicht auf die einfache Weiterleitung von Signalen, sondern arbeitet über eine eigene Produktplattform aktiv an der Ausweitung des Programmangebots und der Entwicklung von Zusatzdiensten. Als Carrier bietet Tele Columbus über die Gesellschaft HL Komm darüber hinaus leistungsstarke Verbindungen und Vernetzungen für Geschäftskunden. Das Unternehmen ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und seit Juni 2015 im S-DAX gelistet.

Disclaimer

Diese Mitteilung kann in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen spiegeln die derzeitige Kenntnis und die derzeitigen Erwartungen und Planungen der Gesellschaft in Bezug auf künftige Ereignisse wider. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen naturgemäß Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Derartige Risiken, Ungewissheiten und Annahmen können dazu führen, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. In Anbetracht dieser Risiken und Ungewissheiten können die in dieser Mitteilung enthaltenen in die Zukunft gerichteten Aussagen auch nicht eintreten und unsere tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Investoren sollten in die Zukunft gerichteten Aussagen und Darstellungen, die sich zudem lediglich auf das Datum dieser Mitteilung beziehen, nicht über Gebühr vertrauen.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt worden. Es wird jedoch keine Haftung irgendeiner Art übernommen für die hierin enthaltenen Informationen und/oder ihre Vollständigkeit. Die Gesellschaft, ihre Organmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter und sonstige Personen geben keine Garantie oder Zusicherung, weder ausdrücklich noch konkludent, für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen ab und jegliche Haftung für jeglichen Schaden oder Verlust, der direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Informationen oder daraus in anderer Weise abgeleiteter Meinungen resultiert, ist ausgeschlossen. Die Gesellschaft übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, irgendwelche Informationen (einschließlich der in die Zukunft gerichteten Aussagen), die in dieser Mitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument