Skip to main content

jurcons stellt sich vor - procilon erweitert Expertise in der IT-Compliance Beratung

News   •   Feb 08, 2016 09:00 CET

Hagen Albus, Mitgesellschafter und Gründer der jurcons GbR

Herr Albus, die procilon GROUP unterstützt seit längerem Kunden bei der Verbesserung der Informationssicherheit. Warum wurde jetzt zusätzlich die jurcons gegründet?

Als Beratungs- und Entwicklungshaus von IT-Sicherheitslösungen hat die procilon sicher einiges an technologischer Expertise vorzuweisen aber gesetzlichen Regelungen und die Rechtsprechung verpflichten Geschäftsleitungen, über technische Mittel hinaus, zum Aufbau und zur Unterhaltung eines Compliance- und Risikomanagementsystems. Bei all den dabei zu beachtenden Gesetzen, Vorschriften und Regelungen ist diese Aufgabe für Techniker allein kaum sachgerecht zu bewältigen. Hier setzt die jurcons mit ihrem Team an. Wir begleiten Unternehmen und Institutionen nicht nur informativ zu aktuellsten Entscheidungen der Rechtsprechung zu solchen Themen, insbesondere im IT-Bereich, sondern sind auch berechtigt und in der Lage, konkrete juristische Fallgestaltungen mit zugelassenen Rechtsanwälten zu bearbeiten und rechtliche, aber auch - soweit erforderlich - technische Lösungen gemeinsam zu entwickeln.

Seit vergangenem Jahr ist das IT-Sicherheitsgesetz in Kraft. Wurde die jurcons gegründet weil es das gibt?

Das wäre zu kurz gedacht. Natürlich ist aus dem Gesetzestext eine enge Verzahnung von technischen und juristischen Bereichen erkennbar und verlangen gerade von Betreibern kritischer Infrastrukturen die Schaffung organisatorischer und technischer Vorkehrungen zur Vermeidung von Störungen. Generell ist das Thema Informationssicherheit und Compliance für alle wichtig, die mit personenbezogenen Daten, schützenswertem Wissen und sensiblen Geschäftsdaten digital umgehen. Hier stehen Kostenvorteile durch Digitalisierung und Investitionen in Informationssicherheit in direktem Zusammenhang. Eine ordnungsgemäße Lösung dieser Aufgabenstellung erfordert idealerweise Berater, die sich in den jeweiligen Bereichen gut auskennen. Das Team der jurcons bietet genau diesen Service und zwar nicht nur für KRITIS. Auf den Seiten zum Thema IT-Compliance-Beratung können sich Hilfesuchende genauer informieren.

Nun ist die jurcons ein ganz junges Unternehmen. Wie sieht es denn mit der 'Einarbeitungszeit' aus?

Lassen Sie mich so antworten: Wir verfügen über Berater, die sich seit über einem Jahrzehnt kennen und zusammen arbeiten, über Erfahrungen in den jeweiligen Bereichen verfügen und denen somit Sorgen und Nöte von Geschäftsleitungen, Datenschutz- oder IT-Sicherheitsbeauftragten und IT-Leitern geläufig sind. Als 'neue' Beratungsgesellschaft greifen wir damit einerseits auf die Expertise der procilon GROUP, insbesondere im Bereich der sicheren elektronischen Kommunikation zurück. Andererseits können die Berater von jurcons auf eine langjährige Erfahrung als Rechtsanwälte vorrangig in den Gebieten des Informationstechnologie- und Arbeitsrechts oder als externe Datenschützer zurückblicken. Wir sind damit in der Lage, das vorzügliche und umfangreiche technische Know How der procilon mit juristischer Erfahrung und Expertise zu verbinden. Wir schaffen also die Verbindung zwischen Technik und Recht. Sie müssen zugeben: das gibt es nicht so oft! Und wir können damit sofort durchstarten.

Die Fragen stellte Andreas Liefeith, Leiter Marketing, procilon GROUP