Skip to main content

Vor 95 Jahren erschien die erste Ausgabe der Zeitschrift Reader’s Digest

News   •   Jan 31, 2017 16:11 CET

Das Cover der ersten Ausgabe der Zeitschrift Reader's Digest, Februar 1922

Das Magazin erscheint in den USA seit 1922 – weltweit ist Reader's Digest eine der meistgelesenen Zeitschriften

Im Februar 1922 veröffentlichte DeWitt Wallace zum ersten Mal ein 64 Seiten starkes Heft mit 31 Kurzfassungen von Artikeln aus führenden Zeitschriften. Die lehrreichen und unterhaltsamen Texte von bleibendem Wert wurden von Wallace selbst ausgewählt und gekürzt – für Leser, die wenig Zeit hatten. Das englische Wort digest steht unter anderem für Auslese, Auswahl. Bilder oder Anzeigen gab es übrigens noch keine in der Zeitschrift, der in den folgenden Jahrzehnten allein in den USA mehr als 1000 weitere Ausgaben des Monatsmagazins folgen sollten.

Wallace warb per Post Bestellungen für die erste Ausgabe ein und ließ 5000 Exemplare drucken. Das monatlich erscheinende Heft kostete 25 Cent – bis 1957 blieb dieser Preis unverändert! DeWitt und seine Frau Lila Acheson erledigten zunächst alles eigenhändig: Auswahl, Kürzen, Werbung, Versand. Drei Jahre später lag die Auflage bei 16.500 Exemplaren, im Jahr 1929 dann betrug sie schon 216.190. In den 1930er-Jahren wurde der Heftumfang verdoppelt, zudem erschienen erste Originalartikel, die von Reader’s Digest-Redakteuren verfasst wurden.

Internationale Ausgaben folgten: 1938 in Großbritannien und in den 1940ern unter anderem in Schweden, Finnland und Frankreich. Im September 1948 erschien dann die erste deutschsprachige Ausgabe. Das komplette Material – Papier, Bindefaden, Kleber – für die 220.000 Exemplare des Magazins Das Beste aus Reader’s Digest musste aus den USA importiert werden. Sechs Jahre später wurde die größte Tiefdruckrotationsmaschine in Deutschland für Reader’s Digest in Betrieb genommen. Der Verlag erweiterte zudem sein Produktportfolio stetig: Bücher, Musik, Videos und weitere Produkte kamen dazu.

Heute ist das Monatsmagazin Reader’s Digest weltweit ein „Botschafter der guten Nachricht“ und erscheint in 27 Ausgaben und in 11 Sprachen. Die Zeitschrift zeigt positive Beispiele von Menschen, die Schicksale meistern oder anderen helfen. Dazu veröffentlicht es hilfreiche Ratgeber, berichtet über gesellschaftliche Entwicklungen und behandelt kompetent Gesundheitsthemen. Alles getreu dem Motto „Lesen, was mich bewegt“.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar