Skip to main content

Eine Sprechstunde für Teddys

Pressemitteilung   •   Nov 07, 2019 17:08 CET

Filialleiter Volker Giering überreichte den Scheck über 1 000 Euro gemeinsam mit seiner Kollegin Daniela La Ferrera symbolisch im Namen von Santander an die Lübecker Medizinstudenten, die sich im Projekt "Teddyklinik" engagieren

Santander unterstützt Lübecker Studentenprojekt

Eine Sprechstunde für Teddys

  • Bank spendet 1 000 Euro an Teddyklinik Lübeck
  • Filiale setzte sich für die Spende ein

Mönchengladbach/Lübeck, 7. November 2019. Eine ganz besondere Arztpraxis besuchten diese Woche die Mitarbeiter der Lübecker Santander Filiale: die „Teddyklinik“ der Universität zu Lübeck. Filialleiter Volker Giering überreichte den Scheck über 1 000 Euro gemeinsam mit seiner Kollegin Daniela La Ferrera symbolisch im Namen von Santander an die Lübecker Medizinstudenten, die sich ehrenamtlich in dem Projekt „Teddyklinik“ engagieren.

Mit dabei waren auch zahlreiche Teddybären, die die eigentliche Hauptrolle in dem Projekt übernehmen. „Kindern, die sich vor dem Arztbesuch fürchten, möchten wir spielerisch die Angst nehmen: In der Elternrolle kann das Kind den Besuch seines Teddys beim Doktor beobachten und mithelfen, diesen zu verarzten“, erklärt Vereinsmitglied Malte Hobe.

Die Kinder begleiten ihre Teddys während des Krankenhausbesuchs durch alle Untersuchungen: Von der Anmeldung über Röntgen/CT und den OP-Bereich bis hin zum Verbandszimmer. Die jungen Teddyeltern helfen bei allen Behandlungen und werden in die Entscheidungen mit eingebunden, um sich bei ihrem nächsten eigenen Arztbesuch sicherer zu fühlen. „Über das Engagement der Studierender hier an der Lübecker Universität sind meine Kollegen und ich begeistert – diese tolle Initiative zu unterstützen, ist uns eine Herzensangelegenheit“, erklärt Volker Giering.

Die Teddyklinik ist ursprünglich eine Idee aus Schweden, welche inzwischen auch an vielen medizinischen Universitäten in Deutschland umgesetzt wird. So auch in Lübeck: Hier engagieren sich die Studierenden der Universität in dem Projekt, das von der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (BVMD) ins Leben gerufen wurde.

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten in Europa und Amerika. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Im Jahr 1857 gegründet, verfügt Santander Ende Juni 2019 über ein verwaltetes Vermögen (Einlagen und Investmentfonds) von 1,03 Billionen Euro. Santander hat weltweit etwa 142 Millionen Kunden, 13.000 Filialen und rund 200.000 Mitarbeiter. In der ersten Jahreshälfte 2019 erzielte Santander einen zurechenbaren Gewinn von 4,045 Milliarden Euro, eine Steigerung um 2 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Die Santander Consumer Bank AG gehört gemessen an der Kundenzahl zu den Top 5 der privaten Banken in Deutschland. Sie bietet Privat- und Firmenkunden über verschiedene Kanäle umfangreiche Finanzdienstleistungen an. Ob online, per Video-Beratung oder persönlich in der Filiale – Santander hat ein Service- und Produktangebot, das vom Girokonto über die Kreditkarte bis hin zur Baufinanzierung sowie dem Wertpapiergeschäft ein breites Spektrum abdeckt. In Deutschland ist die Bank der größte herstellerunabhängige Finanzierer von Mobilität und auch bei Konsumgütern führend. Die hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander hat ihren Sitz in Mönchengladbach. Weitere Informationen finden Sie unter www.santander.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument