Skip to main content

Santander unterstützt Goethe-Corona-Fonds mit 30 000 Euro

Pressemitteilung   •   Mär 26, 2020 18:14 CET

In Krisenzeiten zusammenhalten

Santander unterstützt Goethe-Corona-Fonds mit 30 000 Euro

  • Goethe-Universität Frankfurt und Uniklinikum ergreifen Maßnahme gegen das Corona-Virus
  • Im Fokus stehen Forschung und Patientenversorgung

Mönchengladbach/Frankfurt, 26. März 2020. Die Goethe-Universität Frankfurt hat zusammen mit dem Uniklinikum Frankfurt den Goethe-Corona-Fonds ins Leben gerufen, um das Virus SARS-CoV-2 weiter zu erforschen und die Patientenversorgung sicherzustellen. Santander unterstützt das Vorhaben mit einer Spende von 30 000 Euro.

„Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Da sind wir uns alle einig.“ Mit diesen Worten wandten sich Prof. Dr. Birgitta Wolff, Präsidentin der Goethe-Universität, Prof. Dr. Josef M. Pfeilschifter, Dekan Fachbereich Medizin und Prof. Dr. Jürgen, Ärztlicher Direktor am Universitätsklinikum Frankfurt, in einem Spendenaufruf an die Freunde der Universität. Dass Santander Deutschland zu eben diesen zählt, geht auf die seit 2012 bestehende Kooperation zwischen dem Unternehmensbereich Santander Universitäten und der Hochschule zurück.

Daher zögerte Fernando Silva, Mitglied des Vorstands bei Santander, nicht lange, als er von der Initiative erfuhr: „Die Coronakrise hat unvorstellbare Auswirkungen auf uns alle – auf die Gesellschaft, die Wirtschaft, die Universitäten und Unternehmen, aber vor allem auf uns als Menschen. Daher möchten wir den Fonds als Partner und Freunde der Goethe-Universität im Namen von Santander Deutschland gerne mit einem Spendenbeitrag unterstützen.“

Der Fonds soll in vier Bereiche investiert werden: in die Forschung und Entwicklung im Bereich Virologie und Intensivmedizin, in das Training und in Simulationskurse für Studierende, Pflegende sowie Ärzte, in den Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch entsprechende Schutzausrüstung und in die Aufrechterhaltung der auch in der aktuellen Krise notwendigen universitären Infrastruktur. Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz, Vizepräsident der Goethe-Universität: „SARS-CoV-2, das Virus, welches derzeit die ganze Welt – jeden Einzelnen von uns, aber auch unsere politischen, wirtschaftlichen und sozialen Systeme – auf eine Bewährungsprobe stellt, zwingt uns alle dazu, unsere Kräfte zu bündeln und um zusätzliche finanzielle Mittel zu bitten. Wir danken unserem langjährigen Partner Santander für die großzügige Unterstützung. Echte Freunde erkennt man vor allem in Krisenzeiten, nicht nur, wenn die Sonne scheint.“

Um möglichst viele der geplanten Maßnahmen in die Tat umsetzen zu können, werden noch weitere Spender gesucht, sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen. Eine Spende ist auf zwei Wegen möglich: direkt über das Spendenprojekt auf betterplace.org oder als Überweisung auf das Spendenkonto der Goethe-Universität, zu finden unter diesem Link.

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten in Europa und Amerika. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Im Jahr 1857 gegründet, verfügt Santander Ende Juni 2019 über ein verwaltetes Vermögen (Einlagen und Investmentfonds) von 1,03 Billionen Euro. Santander hat weltweit etwa 142 Millionen Kunden, 13.000 Filialen und rund 200.000 Mitarbeiter. In der ersten Jahreshälfte 2019 erzielte Santander einen zurechenbaren Gewinn von 4,045 Milliarden Euro, eine Steigerung um 2 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Die Santander Consumer Bank AG gehört gemessen an der Kundenzahl zu den Top 5 der privaten Banken in Deutschland. Sie bietet Privat- und Firmenkunden über verschiedene Kanäle umfangreiche Finanzdienstleistungen an. Ob online, per Video-Beratung oder persönlich in der Filiale – Santander hat ein Service- und Produktangebot, das vom Girokonto über die Kreditkarte bis hin zur Baufinanzierung sowie dem Wertpapiergeschäft ein breites Spektrum abdeckt. In Deutschland ist die Bank der größte herstellerunabhängige Finanzierer von Mobilität und auch bei Konsumgütern führend. Die hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander hat ihren Sitz in Mönchengladbach. Weitere Informationen finden Sie unter www.santander.de