Skip to main content

Scania Driver Competitions: Scania Lkw im Wert von 100.000 Euro gewinnen

Pressemitteilung   •   Nov 15, 2018 09:00 CET

Scania Deutschland und Scania Österreich laden wieder zum Fahrerwettbewerb, den Scania Driver Competitions (SDC) 2018/2019.

Der Scania Fahrerwettbewerb „Scania Driver Competitions“ startet in eine neue Runde! Auf den Besten der Besten wartet ein neuer Scania im Wert von 100.000 Euro. Mitmachen kann jeder deutsche oder österreichische fertig ausgebildete bzw. sich in Ausbildung befindende Berufskraftfahrer jeden Alters.

Koblenz/Brunn am Gebirge, 15. November 2018: Scania Deutschland und Scania Österreich, Anbieter von nachhaltigen Transportlösungen und Dienstleistungen, laden in diesem Jahr wieder zum Fahrerwettbewerb, den  Scania Driver Competitions (SDC) 2018/2019. Teilnahmeberechtigt sind Berufskraftfahrer und sich in der Ausbildung befindende Berufskraftfahrer aus Deutschland und Österreich. In einem ersten Schritt muss online der Theorie-Test bravourös gemeistert werden, um beim Landesfinale im März 2019 teilnehmen zu können. Der nationale Gewinner aus Deutschland bzw. Österreich hat dann im Europafinale am 25. Mai 2019 in Södertälje, Schweden die große Chance eine Scania Sattelzugmaschine im Wert von 100.000 Euro mit nach Hause zu nehmen. Bei der siebten Auflage von Europas größtem Lkw-Fahrerwettbewerb sollen die Teilnehmer nicht nur ihr eigenes Können unter Beweis stellen, sondern auch bei den einzelnen Aufgaben ihre Fähigkeiten verbessern und sich mit Gleichgesinnten austauschen.

Scania Driver Competitions als Sprungbrett

„Die Scania Driver Competitions sind eine riesige Chance für jeden Fahrer und das Image des Berufs“, sagt René Seckler, Pressetester und Produktmanager Connected Services, Scania Deutschland Österreich. Der Schwabe hat 2007 selbst das deutsche Finale für sich entschieden. „Beim Scania Fahrerwettbewerb stehen die Fahrer absolut im Mittelpunkt. Ich wollte mich damals einfach der Herausforderung stellen und sehen, wie weit ich komme. Das Finale in Schweden war dann der absolute Hammer“, erinnert sich René Seckler. Die Teilnahme am Fahrerwettbewerb war für ihn eine entscheidende Weichenstellung im Leben. Von 2007 bis 2013 war er als Fahrtrainer, später als Fahrzeug-Controller und zuletzt als Niederlassungsleiter für eine Spedition tätig. Scania verfolgte seine Karriere sehr genau und stellte René Seckler 2014 als Fuhrpark Serviceberater für die Region Scania Südwest ein. Seit April 2018 betreut er den Bereich Pressetests für Scania Deutschland Österreich und unterstützt als Produktmanager zudem den Bereich Connected Services.

Altersbegrenzung aufgehoben

Erstmals finden die Scania Driver Competitions ohne Altersbegrenzung statt, denn „gutes und sicheres Fahren kennt kein Alterslimit“, weiß Lise Marie McLoughlin Nielsen, Direktorin Kommunikation und Marketing, Scania Deutschland Österreich. Dabei spielt es keine Rolle, welche Fahrzeugmarke die Fahrer in ihren Unternehmen fahren. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme: Die Fahrer müssen ihren Wohnsitz in Deutschland oder Österreich haben. Interessenten aus Deutschland können sich unter www.scania.de/SDC registrieren, für alle in Österreich ansässigen Interessenten wurde unter www.scania.at/SDC auch eine Anmeldeseite erstellt. Die Anmeldephase endet Anfang Februar 2019.

1. Schritt: Theorie-Test online

Die erste Phase des Wettbewerbs beginnt mit einer theoretischen Online-Prüfung. Es gilt hier die rund 30 Fragen zu Themen wie Verkehrssicherheit, Fahrzeugtechnik, Wirtschaftlichkeit, Umwelt und Gesundheit korrekt zu beantworten. In der vorgegebenen Zeit müssen möglichst viele Punkte gesammelt werden. Die besten 20 Absolventen dieser Prüfung aus Deutschland und die besten 10 aus Österreich erhalten anschließend die Einladung für das Deutschland-Finale bzw. Österreich-Finale der Scania Driver Competitions, das im März 2019 stattfinden wird. 

Showdown in Södertälje

Wer das Landesfinale für sich entscheidet, erhält neben dem Siegerpokal auch das Ticket zum großen SDC Europafinale am 25. Mai 2019 bei Scania im schwedischen Södertälje. Dort müssen die Fahrer dann in der Praxis zeigen, was sie am Steuer des Lkw drauf haben. Da Deutschlands und Österreichs bestem Lkw-Fahrer nur wenige Wochen bleiben, um sich auf den Showdown mit den Siegern aus den anderen europäischen Ländern vorzubereiten, leisten die Coaches der Scania Driver Services tatkräftige Hilfe. Sie nehmen die beiden Finalisten mit einem intensiven Fahrertraining unter ihre Fittiche. Eine sorgfältige Vorbereitung lohnt sich. Schließlich wartet auf den Besten der Besten ein neuer Scania im Gesamtwert von 100.000 Euro.

Die Teilnehmer aus Deutschland und Österreich haben die letzten Jahre mit ihren Leistungen überzeugt. Stefan Büchele aus Vorarlberg, Österreich schaffte es 2015 beim Europafinale unter die besten 18 Fahrer Europas, Patrick Schildmann aus Bielefeld, Deutschland, sogar unter die besten 3.

Scania Driver Competitions im Überblick

Folgend die Keyfacts des Scania Fahrerwettbewerbs 2018/2019:

  • Zugelassen sind alle Berufskraftfahrer und Auszubildende mit Wohnsitz in Deutschland bzw. Österreich
  • Erstmals kein Alterslimit für die Teilnahme
  • Anmeldung online auf der entsprechenden Scania Webseite bis Anfang Februar 2019
  • Landesfinale von Deutschland und Österreich an einem Wochenende im März 2019
  • Europafinale am 25. Mai 2019 in Södertälje/Schweden
  • Hauptpreis ist eine Scania Sattelzugmaschine im Wert von 100.000 Euro

Der Fahrerwettbewerb hat eine lange Tradition

Scania hat den Fahrerwettbewerb 2003 in Deutschland und Österreich unter dem Namen „Young European Truck Driver“ im Rahmen einer Initiative der Europäischen Kommission für sicheres und verantwortliches Fahren etabliert. Der Grundgedanke des Wettbewerbs ist heute der gleiche wie damals. „Die Fahrer sind in einem nachhaltigen Transportsystem enorm wichtige Akteure. Scania will ihre Leistungen ins rechte Licht rücken und ihre Fähigkeiten würdigen“, erklärt Lise Marie McLoughlin Nielsen, Direktorin Kommunikation und Marketing, Scania Deutschland Österreich. Die Aufgaben, die Scania den Teilnehmern an den „Scania Driver Competitions“ stellt, orientieren sich an den gesetzlichen Regelungen in der Europäischen Union zur Grundqualifikation und Weiterbildung von Berufskraftfahrern. 

Scania gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Transportlösungen. Gemeinsam mit unseren Partnern und Kunden treiben wir den Umstieg auf ein nachhaltiges Transportsystem voran. 2017 lieferten wir 84.500 Lkw, 8.300 Busse sowie 8.500 Industrie- und Marinemotoren an unsere Kunden aus. Der Umsatz betrug in Jahr 2017 mehr als 119 Milliarden SEK (12,2 Milliarden Euro), wobei circa 20 Prozent davon auf Serviceleistungen entfielen.

Scania wurde 1891 gegründet und beschäftigt heute weltweit etwa 49.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern. Forschung und Entwicklung befinden sich in Schweden sowie an den Standorten Brasilien und Indien. Die Produktion findet in Europa, Lateinamerika und Asien statt, regionale Produktionszentren befinden sich in Afrika, Asien und Eurasien. Scania gehört zur Traton Group.  

Scania Deutschland verzeichnete 7.221 neu zugelassene Scania Lkw im Jahr 2017 und damit einen Marktanteil von 11,3 Prozent. Der Umsatz der Scania Deutschland Gruppe betrug 2017 1.102 Millionen Euro.

Scania Österreich verzeichnete 1.275 neu zugelassene Scania Lkw im Jahr 2017 und damit einen Marktanteil von 16,7 Prozent.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.