Skip to main content

Ausruhen mit Weitblick

Pressemitteilung   •   Jul 02, 2019 10:02 CEST

Aussichtspunkt in Sigriswil mit Blick auf Thunersee und Niesen © Interlaken Tourismus

Am 10. August ist Faulenzertag. Höchste Zeit, sich dem Müßiggang zu widmen! Wir zeigen, wo sich Wanderer in der Schweiz besonders gut erholen können. Die Wanderbänke mit Aussicht, in der Schweiz liebevoll „Bänkli“ genannt, gibt es in allen Landesteilen.

Wanderbänkli Davos Wiesen (Graubünden)

Das idyllische Walserdorf Wiesen liegt auf einer Sonnenterrasse auf knapp 1500 Metern Höhe in einer wildromantischen Naturlandschaft. Die Wiesner Alp ist eine Maiensäss-Siedlung mit atemberaubender Panoramasicht, vielen gut erhaltenen Holzhäusern und Ställen. Das Wanderbänkli befindet sich oberhalb von Davos Wiesen, am Wanderweg zwischen dem Dorf Wiesen und der Wiesneralp. Im Hintergrund ist das Tinzenhorn, auch das „Davoser Matterhorn“ genannt, zu sehen.

Bänkli mit Blick auf Thunersee und Niesen (Bern)

Der Aussichtspunkt mit den Bänkli befindet sich in Sigriswil am Thunersee, das in der Ferienregion Interlaken liegt. Von den Bänkli aus bietet sich ein traumhafter Panoramablick auf den Thunersee sowie auf den Niesen, seiner markanten Form wegen auch „die Schweizer Pyramide“ genannt. Die Bänkli liegen etwas unterhalb des Panorama Rundwegs Thunersee. Dank der öffentlichen Verkehrsmittel wie Bus und Schiff kann der Rundweg an jedem beliebigen Ort gestartet und die Länge individuell angepasst werden. Highlight des Weges sind die beiden Panoramabrücken in Sigriswil und Leissigen.

Blick auf den Grossen Aletschgletscher (Wallis)

Ruhe und Geborgenheit: Das bietet der Blick auf den Grossen Aletschgletscher – das Herzstück des UNESCO Welterbe Swiss Alps Jungfrau Aletsch. Dazu gibt es eine 360-Grad-Rundumsicht auf die schönsten Viertausender der Walliser Alpen, inklusive Matterhorn. Der Ausgangspunkt für die Wanderung zum Bänkli ist die Bergstation Sesselbahn Hohlfluh. Danach wandern Sie 500 Meter Richtung Moosfluh auf dem Wanderweg Hohfluh-Moosfluh.

Wanderbank in Corippo (Tessin)

Der Weg führt von Mergoscia, dem Mittelpunkt des Kantons Tessin, oberhalb des Stausees von Vogorno bis nach Corippo. Diese kleinen Dörfer haben ihren rustikalen Charakter bewahrt: Steinhäuser, weiß umrandete Fenster und Dächer aus Steinplatten. Die Wanderung zum hübschen Wanderbänkchen führt durch Siedlungen, Weinberge und entlang charakteristischer Trockenmauern.

Waldstätterweg in Küssnacht (Luzern–Vierwaldstättersee)

Der Waldstätterweg führt in sieben Etappen rund um den Vierwaldstättersee. Auf der zweiten Etappe des Wegs wartet oberhalb von Vitznau ein Bänkli mit traumhafter Sicht auf den Bürgenstock, den Pilatus und den Vierwaldstättersee. Der Wanderweg führt weiter durch das Naturschutzgebiet Chestenenweid über Weggis, Hertenstein und den Haldihof bis nach Küssnacht.

Bänkli am Klangweg in Wildhaus (Ostschweiz)

Der einzigartige Klangweg mit aussichtsreichen Bänkli in der Ostschweizer Ferienregion Toggenburg kann in zwei Etappen zwischen Wildhaus, Oberdorf und Alt St. Johann, Alp Sellamatt erlebt werden. Insgesamt 27 Klanginstallationen entlang des teilweise kinderwagentauglichen Spazierweges in den Bergen wollen bespielt werden. Das Klangweg-Ticket umfasst eine Berg- und eine Talfahrt inklusive Transfer mit dem Postauto.

Wetterwichtweg Heidbüel, Lenzerheide (Graubünden)

Hoch oben in den Wäldern von Heidbüel lebt ein besonderes Völkchen: die Wetterwichte. Niemand kennt das Wetter so gut wie sie. Auf ihrem Weg geben sie ihr Wissen weiter. Der 2,5 km lange Bergpfad mit Wanderbänkli führt durch Wald und Wiese, aber auch über Stock und Stein.Heidbüel erreicht man bequem mit der Panoramabahn von Churwalden aus. In der Bergstation Heidbüel angekommen läuft man rechts in Richtung See. Weiter geht es zum Wetterwicht-Platz und dem Weg folgend in Richtung Nordwest.

Blick auf Lauterbrunnental in der Jungfrau Region (Bern)

Vom Dorfzentrum aus folgt man der Dorfstraße am Hotel Belvédère bis zum Werkhof Graf, an dem man rechts vorbei weitergeht, bis man auf eine Reihe alte Gänseställe trifft. Die von dort aus weiterführende Naturstraße steigt bis zum Wanderbänkli beim „Ledibach“ steil an, doch wird man für den schweißtreibenden Aufstieg mit einer atemberaubenden Aussicht auf Wengen und das Lauterbrunnental belohnt.

Edelweiss-Bänkli in Bosco Gurin (Tessin)

Früher haben hier die Walser ihr Vieh geweidet. Heute führt eine Wanderung über idyllische Wiesen und Weiden, vorbei an alpinen Mooren und beeindruckenden Felsformationen. Am Platz mit der schönsten Aussicht steht eine Bank, gesponsert von Edelweiss Air. Seit diesem Frühjahr hat die Schweizer Fluggesellschaft etliche Bänkli in Form der Flugzeugsitze in der Schweiz aufgestellt. Für schöne Aussichten, nicht nur im Flieger.

Weitere Informationen zum Urlaub in der Schweiz gibt es im Internet unter MySwitzerland.com, der E-Mail-Adresse info@MySwitzerland.com oder unter der kostenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus mit persönlicher Beratung 00800 100 200 30.

Informationen an die Medien

Weitere Bilder zur touristischen Schweiz stellen wir Ihnen auf www.Swiss-Image.ch zur Verfügung.

Angehängte Dateien

Word-Dokument