Skip to main content

Mystischer Tropfen: Absinth im Schweizer Jura

Video   •   Apr 04, 2017 10:00 CEST

 
Aus Kräutern, Alkohol und Wasser entsteht die „jurassische Milch“, auch „Grüne Fee“ genannt: der Absinth. Francis Martin brannte ihn in Zeiten der Prohibition noch illegal. Seine Leidenschaft zu diesem traditionsreichen Getränk hat er seinem Sohn vererbt. Philippe Martin hat vor zwei Jahren die Destillerie übernommen – und brennt jetzt ganz legal. Gäste dürfen ihm dabei über die Schulter blicken.
Lizenz Creative Commons Zuschreibung, keine Veränderungen erlaubt (?)
Videolänge 1:00