Skip to main content

Die neue Cyber-shot DSC-HX5V: Highend-Megazoom im kompakten Gehäuse

Pressemitteilung   •   Jan 07, 2010 09:00 CET

Neue Technologien, hervorragende Foto- und Videoeigenschaften sowie ihr hochwertiges, glänzendes Metallgehäuse in den Farbtönen Schwarz oder Gold machen die DSC-HX5V zu einem echten Kamera-Highlight im Frühjahr 2010. Die kompakte Megazoom-Kamera mit zehnfach optischem Zoom setzt auch bei komplizierten Lichtverhältnissen und selbst aus großer Entfernung alle Motive perfekt ins Bild.

Erstklassig: Exmor R™ CMOS Bildsensor  

Makellose Bilder ohne Rauschen und zehn Bilder pro Sekunde in voller Auflösung – dafür bürgt der Exmor RTM CMOS Sensor. Die Wandlung zum digitalen Bild geschieht bereits auf dem Halbleiter, so dass sich während des weiteren Übertragungsweges keine Bildfehler einschleichen können. Mit seiner im Vergleich zu herkömmlichen Bildsensoren doppelt so großen Empfindlichkeit erzeugt der weiterentwickelte Sensor scharfe Bilder voller Details und mit natürlichen Farben. Selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen, beispielsweise in der Abenddämmerung, gelingen beeindruckende Aufnahmen.

In Anbetracht des kompakten Gehäuses sorgt der zehnfach optische Zoom der HX5V für Erstaunen. Das besonders lichtempfindliche Sony G-Objektiv gestattet Brennweiten von 25 bis 250 Millimetern (im Vergleich zum Kleinbildformat). Damit ist die Kompaktkamera für fast alle Aufnahmesituationen geeignet – angefangen von extremen Nahaufnahmen bis hin zu großen Personengruppen oder epischen Landschaftspanoramen.

Auch dank verschiedener Automatik-Funktionen erlaubt die HX5V einfach und schnell optimale Bildergebnisse: Sie bietet ihrem Besitzer unter anderem die Gesichtserkennung mit der beliebten Lächel-Automatik (Smile Shutter) und acht Motivprogramme (iAUTO) an.

Einzigartig: Sweep Panorama-Funktion, GPS-Recorder und integrierter Kompass

Panoramen von Personengruppen, Landschaften oder architek-tonischen Motiven gehören zu den Stärken der HX5V. Eine neue, intelligente Variante des Schwenkpanorama-Modus (Sweep Panorama)  feiert in der Kamera ihre Weltpremiere: Wie bisher, erstellt die Funktion aus einer Reihe von Serienbildern eine Panorama-Aufnahme. Dazu muss der Nutzer im entsprechenden Modus einfach die Richtung wählen, den Auslöser drücken und einen horizontalen oder vertikalen Kameraschwenk ausführen. Der neue intelligente Modus erkennt dabei erstmals auch bewegte Objekte und korrigiert die durch die Bewegung verursachten Unschärfen automatisch. Im Ergebnis entsteht ein verschiebungs- und störungsfreies Panoramabild, selbst von den bewegten Objekten.   

Die HX5V ist außerdem die erste Digitalkamera von Sony, die ihre integrierte GPS-Funktion mit einem Kompass kombiniert. Sie erfasst bei jedem Foto und Videoclip die Geodaten des Standortes, zeigt sie  während der Aufnahme auf dem Display an und speichert sie mit der Bild- oder Videodatei. Die im Lieferumfang enthaltene Picture Motion Browser Software kann dadurch den Entstehungsort jeder Aufnahme ermitteln und auf einer Karte (Google Maps) darstellen. Mit der neuen Kompassfunktion lässt sich auch die Himmelsrichtung bestimmen, in die Kamera und Fotograf während der Aufnahme geblickt haben.  

Innovativ: HDR-Modus und Selbstporträt-Aufnahmen

Damit ist die Innovationskraft der HX5V aber noch lange nicht erschöpft. Als eine der ersten Cyber-shot Kameras arbeitet sie mit einer HDR-Gegenlicht-Korrektur. HDR steht für „High Dynamic Range“ und  sorgt für Fotos mit hohen Kontrasten. Die Korrektur-Funktion erzeugt auch bei starkem Gegenlicht ausbalancierte Aufnahmen: In schwierigen Lichtsituationen nimmt sie automatisch zwei Bilder mit unterschiedlichen Aufnahmeeinstellungen für wenig oder viel Licht auf. Aus beiden Bildern erstellt die HX5V ein Foto mit ausgewogenen Kontrasten, dessen helle Bereiche leuchten und dessen dunkle Bildbereiche noch Details erkennen lassen.

Ebenso innovativ ist die Selbstporträt-Funktion: Es genügt, die Kamera mit ausgestrecktem Arm zu halten, ins Objektiv zu schauen, den Auslöser zu drücken und die Kamera leicht zu bewegen. Die integrierte Gesichtserkennung erfasst die Situation und verzögert die Auslösung so lange, bis das Gesicht perfekt im Bild ist. Dies funktioniert auch mit zwei Gesichtern im Sucher.

Noch besser: neuartige Bildstabilisierung und Full HD-Videos

Der optische Bildstabilisator (SteadyShot) der HX5V verfügt über einen neuen Aktiv-Modus. Er ermöglicht einen bis zu zehnfach besseren Verwackelungsschutz als der SteadyShot konventioneller Kameras.  Die Bildstabilisierung wird auch beim Filmen genutzt und verbessert das aufgenommene Video: Die HX5V zeichnet in der Full HD-Auflösung 1920 x 1080i im AVCHD-Format mit Stereoton auf und erzeugt damit qualitativ hochwertige Bewegtbilder.

Bilder und Videos lassen sich auf dem drei Zoll (7,6 Zentimeter) großen Clear Photo LC-Display mit 230.000 Bildpunkten betrachten und nachbearbeiten. Zur Nutzung eines größeren Bildschirms lässt sich die HX5V problemlos auch an einen BRAVIA™ TV oder ein HD-taugliches Fernsehgerät anschließen. 

Als Speichermedium verwendet die HX5V einen Memory Stick PRO Duo/PRO-HG Duo oder eine SD/SDHC-Karte. Alle Aufnahmen können mit der bereits auf der Kamera vorinstallierten Picture Motion Browser (PMB) Portable Software einfach verwaltet und mit nur wenigen Klicks ins Internet hochgeladen werden. Dazu muss die HX5V nur per USB-Kabel an einen PC oder Laptop angeschlossen werden – Internetfans können so von jedem Internetcafé der Welt Bilder und Videos mit Freunden teilen, für ihren Blog nutzen oder auf eine der populären Netzwerkplattformen einstellen.

Unverbindliche Preisempfehlung und Verfügbarkeit

Cyber-shot™ DSC-HX5V von Sony: 359,00 Euro
Verfügbarkeit: ab Anfang März 2010

Unverbindliche Preisempfehlung optionales Zubehör

Memory Stick PRO Duo™ (MSMT16GN) mit 16 GB: 74,99 Euro
SDHC™ Class 4 Speicherkarte (SF16N4) mit 16 GB: 49,99 Euro (verfügbar ab Februar 2010)
InfoLITHIUM-Akku NP-FG1 60,00 Euro
DVDirect VRD-MC6: 229,00 Euro
HD-Komponentenkabel VMC-MHC3: 60,00 Euro
Fototasche LCS-HF: 45,00 Euro


Sony Umweltinformationen