Skip to main content

Sony World Photography Awards 2010: Die Nominierten für das Finale in Cannes stehen fest

Pressemitteilung   •   Feb 23, 2010 09:00 CET

Mit einem thematischen Spektrum, das von Mode bis Musik und von Architektur bis zum aktuellen Zeitgeschehen reicht, gehören die Sony World Photography Awards zu den größten Fotowettbewerben der Welt. Ingesamt wurden in diesem Jahr mehr als 80.000 Bilder von Profi- und Amateurfotografen eingereicht.

„Wie schon in den vergangenen Jahren, hat uns auch diesmal die immense Anzahl an Beiträgen aus aller Welt überwältigt und uns daran erinnert, welch universelle Rolle die Fotografie als kreatives Ausdrucksmittel spielt“, so Astrid Merget, Creative Director der World Photography Organisation. „Wir freuen uns außerordentlich, dass sich die Qualität der eingereichten Bilder erneut gesteigert hat, und insbesondere darüber, dass viele Namen zum wiederholten Mal in der Shortlist erscheinen.“   

SWPA 2010: Die Finalisten des Profi- und Amateur-Wettbewerbs

Die SWPA Ehrenjury, bestehend aus international anerkannten Fotografen, Kuratoren, Vertretern führender Fotoagenturen und Bildredakteuren, wählt in diesem Jahr aus den Einreichungen von insgesamt 190 Fotografen aus 48 Ländern die Gewinner der Profi- und Amateurkategorien aus.

Der Profi-Wettbewerb umfasst 12 Kategorien in drei Themenbereichen: Fotojournalismus und Dokumentarfotografie (Zeitgeschehen, Sport, Zeitgenössische Themen, Kunst, Unterhaltung), kommerzielle Fotografie (Werbung, Mode, Musik) sowie Fotokunst (Porträt, Konzeptkunst, bildende Kunst, Naturkunde, Landschaft, Architektur).

Der Amateurwettbewerb besteht aus neun Kategorien: Architektur, Konzeptkunst und bildende Kunst, Dokumentarfotografie, Mode, Landschaft, Musik, Naturkunde, Porträt und Sport. In diesem Jahr trafen Vertreter von iStockphoto, die als offizielles Vorauswahl-Komitee fungierten, eine erste Auswahl unter den eingereichten Amateurfotos. Die ausgewählten Bilder wurden anschließend von der Ehrenjury beurteilt.

Cannes 2010: World Photography Festival und Preisverleihung

Die Finalisten in den einzelnen Kategorien werden im Rahmen der  SWPA Gala in Cannes bekannt gegeben. Die Preisverleihung findet am Donnerstag, den 22. April 2010, im Grand Lumier-Theater im Palais des Festivals statt. Der Hauptgewinner über alle Profi-Kategorien erhält den L’Iris D’Or 2010 und wird als „Sony World Photographer of the Year“ geehrt. Zu seiner Auszeichnung gehören ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Dollar sowie eine professionelle Kameraausrüstung von Sony. Der Gewinner in der Amateurklasse darf sich über 5.000 Dollar Preisgeld und Kamera-Equipment von Sony freuen. Eine weitere Auszeichnung des Abends gilt der gefeierten Fotografin Eve Arnold, die den diesjährigen Lifetime Achievement Award erhält.

Die Bilder der Finalisten in den Profi-Kategorien und der Gewinner der Amateurkategorien werden als Teil des World Photography Festivals in einer Ausstellung präsentiert. Das Festival, das an diversen Orten in Cannes stattfindet, bietet eine Vielzahl von Veranstaltungen. Dazu gehören Ausstellungen, Workshops, Portfolio-Reviews, Studentenprogramme sowie Vorträge von Mitgliedern der World Photography Academy – darunter Jonathan Torgovnik, Idris Khan, Chloe Limpkin (Picture Director beim britischen Harper’s Bazaar), Reza und Bill Hunt (Mitgründer der Hasted Hunt Gallery in New York). Zu den Highlights des Programms wird das Symposium „Photography Now“ zählen, das von führenden Vertretern der internationalen Fotobranche präsentiert wird. Dabei werden Themen, Trends, Konflikte und Kontroversen diskutiert, die für die heutige Fotografie von Bedeutung sind.

Erstmals haben auch Foto-Interessierte aus der breiten Öffentlichkeit die Möglichkeit, bei der Gala zur Verleihung der Sony World Photography Awards dabei zu sein. Eintrittskarten sind über die Website der World Photography Organisation erhältlich: www.worldphotographyawards.org/festival

Shortlist-Nominierungen

1. Fotojournalismus und Dokumentarfotografie

Ehrenjury: Vorsitz: Aidan Sullivan (UK), Vice President Getty Images; Pablo Bartholomew (Indien), Fotograf und Workshop-Leiter; Roberto Koch (Italien), Leiter von Contrasto und Gründer von FORMA (internationales Zentrum für Fotografie in Mailand); Monica Allende (UK), Bildredakteurin beim Sunday Times Magazine.

Die ausgewählten Profi-Fotografen sind:      

Zeitgeschehen                         

  • Walter Astrada (Argentinien)
  • Marcus Bleasdale (Norwegen)
  • Marco Bulgarelli (Italien)
  • Adam Dean (UK)
  • Fayaz Kabli (Indien)
  • Alfonso Moral (Spanien)
  • Espen Rasmussen (Norwegen)
  • Brent Stirton (Südafrika)
  • Robin Utrecht (Niederlande)
  • Veronique de Viguerie (Frankreich)
  • Munem Wasif (Bangladesch)

Sport

  • Jack Atley (Australien)             
  • Scott Barbour (Neuseeland)
  • Thomas Beyerlein (Deutschland)
  • Craig Golding (Australien)
  • Matthias Hangst (Deutschland)
  • Daisuke Ito (Japan)
  • Palani Mohan (Malaysia)
  • Beniamino Pisati (Italien)
  • Denis Rouvre (Frankreich)
  • Vladimir Vyatkin (Russische Föderation)                                   
  • Pavel Wolberg (Israel)   

Zeitgenössische Themen

  • Tommaso Ausili (Italien)
  • Bieke Depoorter (Belgien)
  • Carlo Gianferro (Italien)
  • Kuba Kaminski (Polen)
  • Davide Monteleone (Italien)
  • George Osodi (Nigeria)
  • Xingkai Ouyang (China)
  • Lukasz Sokol (Polen)
  • Andy Spyra (Deutschland)
  • Marco Vernaschi (Italien)                                                                                

Kunst und Unterhaltung

  • Nicky Loh (Singapur)
  • Palani Mohan (Malaysia)
  • Calil Elias Neto (Brasilien)
  • Paolo Pellegrin (Italien)
  • Pavel Wolberg (Israel)

Die ausgewählten Amateurfotografen sind:

Dokumentarfotografie

  • Miguel Candela (Spanien)
  • Spyros Catramis (Griechenland)
  • Pietro Antonio Collini (Italien)
  • Juan Carlos Ruiz Duarte (Spanien)
  • Fredrik Jalhed (Schweden)
  • Karlmarx Rajangam (UK)
  • Matt Scandrett (UK)
  • Matthias Selderhuis (Niederlande)
  • A. Danish Siddiqui (Indien)        
  • Timothy Sim (Singapur)                   

Sport

  • Tien Ho Anh (Vietnam) 
  • Claudio Casanova (Schweiz)
  • Leonardo Giannetti (Brasilien)
  • Maksym Gorbatskyi (Ukraine)
  • François Grados (Frankreich)
  • Mustafa Ipek (Türkei)
  • Aniko Molnar (Ungarn)
  • Yannick Pickhard (Deutschland)
  • Philip Platzer (Österreich)
  • Simone Santi (Italien)

                                                                                 

2. Kommerzielle Fotografie

Ehrenjury: Vorsitz: Mark Sealy (UK), Direktor von Autograph (Verband schwarzer Fotografen in Großbritannien); Nadav Kander (UK), Fotograf;  Scott Thode (US), freiberuflicher Kurator und Fotoredakteur; Chloe Limpkin (UK), Picture Director bei Harper’s Bazaar.

Die ausgewählten Profi-Fotografen sind:      

Werbung

  • Martin Brent (UK)
  • Radek Burda (Tschechische Republik)
  • Peter Dench (UK)
  • Peter Franck (Deutschland)
  • Stuart Freeman (UK)
  • Kai-Uwe Gundlach (Deutschland)
  • Rip Hopkins (UK)
  • Tim Macpherson (UK)
  • Claire Rosen (Vereinigte Staaten)
  • Dmitry Rusak (Weißrussland)
  • Sonja de Sterke (Niederlande)

Mode

  • Jose Luis Cuevas (Mexiko)
  • David Handley (UK)
  • Orlando dos Santos (Portugal)
  • Tom Seelbach (Deutschland)

Musik

  • Marcus Bleasdale (Norwegen)   
  • Josh Cole (UK)
  • Rachel Corner (Niederlande)
  • Mohammad Golchin (Iran)
  • Wojciech Grzedzinski (Polen)
  • Stephen Uhraney (Kanada)
  • Vladimir Vyatkin (Russische Föderation)

Die ausgewählten Amateurfotografen sind:

Mode

  • Anastasia Baranova (Russische Föderation)
  • Sven Dreesbach (Deutschland)
  • Elisabeth Harvey (Australien)
  • Tomek Jankowski (Polen)
  • Wing Kit Lo (Hongkong)
  • Jelena Kostic (Serbien/Montenegro)
  • Kofi Paintsil (UK)
  • Ed Purnomo (Indonesien)
  • Dominik Śmiałowski (Polen)                     
  • Alex Chebotar  (Russische Föderation) 

Musik

  • Sabrina Caramanico (Italien)
  • Bijoy Chowdhury (Indien)
  • Gerado Sabado (Philippinen)
  • Vitali Seitz (Deutschland)
  • Elena Shevcova (Russische Föderation)
  • Raoul Slater (Australien)
  • Wendy Smith (UK)
  • Karolina Zapolska (Polen)
  • Hongky Zein (Indonesien)                                 

3. Fotokunst

Ehrenjury: Vorsitz: Bill Hunt (US), Mitgründer der Hasted Hunt Gallery in New York; Trisha Ziff (Mexiko), Kuratorin, Wissenschafterlin, Filmschaffende; Michelle Dunn (USA), Mitherausgeberin des Aperture Magazine und Korrespondentin bei Chronicle Books; Bohnchang Koo (Korea), Fotograf.

Die ausgewählten Profi-Fotografen sind:      

Porträt

  • Tommaso Bonaventura (Italien)
  • Ilenio Celoria (Italien)
  • Maohua Fei (China)
  • Rip Hopkins (UK)
  • Malcolm Hutcheson (UK)
  • Ozant Kamaci (Türkei)
  • Nelli Palomaki (Finnland)
  • Magdalena Płaczkowska (Polen)
  • Jacek Swierczynski (Polen)
  • Piero Visconti (Italien)
  • Krystle Wright (Australien)

Konzeptkunst und bildende Kunst

  • Vladislav Danilov (Russische Föderation)           
  • Maohua Fei (China)
  • Stuart Hall (UK)
  • Janina Simone Kulcsar (Deutschland)
  • Edgar Martins (UK)
  • Martin Mascheski (Deutschland)
  • Spencer Murphy (UK)
  • Sebastian Platero (Spanien)
  • Natalie Tkachuk (UK)
  • Renhui Zhao (Singapur)

Naturkunde                              

  • Trevor Aston (UK)         
  • Adam Balcerek (Polen)
  • Arie Kievit (Niederlande)
  • Kacper Kowalski (Polen)
  • Steve Morenos (Australien)
  • Pere Pascual (Spanien)
  • Paolo Patrizi (Japan)
  • Massimo Siragusa (Italien)
  • Nguyen van Thuong (Vietnam)
  • Nicolas Wormull (Chile)
  • Renhui Zhao (Singapur)

Landschaft

  • Herman van den Boom (Belgien)
  • Uwe Ditz (Deutschland)
  • Peter Franck (Deutschland)
  • Ozant Kamaci (Türkei)
  • Emil Khalilov (Aserbaidschan)
  • Kacper Kowalski (Polen)
  • Pawel Mlodkowski (Polen)
  • Rocco Rorandelli (Italien)
  • Frank Schirrmeister (Deutschland)
  • Andy Stewart (UK)
  • Renhui Zhao (Singapur)

Architektur

  • Duda Carvalho (Brasilien)
  • Luca Casonato (Italien)
  • Alfreda Covino (Italien)
  • Linda Ferrari (Italien)
  • Walter Fogel (Deutschland)
  • Luc Gees (Belgien)
  • Adolf Glubschaugen (Belgien)
  • Philipp Lohöfener (Deutschland)
  • Edgar Martins (UK)
  • Andreas Secci (Deutschland)
  • Mario Vivado Portales (Chile)                

Die ausgewählten Amateurfotografen sind:

Porträt

  • Richard Brocken (Niederlande)
  • Nour Eddine El Ghoumari (Marokko)
  • Pedro Letra (Portugal)
  • Jupp Michels (Deutschland)
  • Italo Morales (Venezuela)
  • Valérie Morignat (Frankreich)
  • Sandipan Mukherjee (Indien)
  • Somenath Mukhopadhyay (Indien)
  • Vadim Nardin (Weißrussland)
  • Ren Rox (UK)

4. Konzeptkunst und bildende Kunst

  • Anja Bührer (Deutschland)
  • Ana B Escobar (Spanien)
  • Michael Lämmler (Deutschland)
  • Jake Lowe (Australien)
  • Gregoire A. Meyer (Frankreich)
  • Sergey Politkovskiy (Russische Föderation)
  • Martin Stranka (Tschechische Republik)
  • Daniel Tückmantel (Deutschland)          

Naturkunde

  • Sandipan Dutta (Indien)
  • Diego Cortes Escribano (Spanien)
  • Alex Goh (Malaysia)
  • Csaba Loki (Ungarn)
  • Zoltan Gergely Nagy (Rumänien)
  • Deby Suchaeri (Indonesien)
  • Martin Thomsen (Dänemark)
  • Zsuzsanna Toth (Ungarn)
  • Karolos Trivizas (Griechenland)
  • E Zhang (China)

Landschaft

  • Andrew Bayliff (UK)
  • Dina Bova (Israel)
  • Kirill Grekov (Ukraine)
  • Hayri Kodal (Türkei)
  • Gergely Kömöz (Ungarn)
  • Nina Papiorek (Deutschland)
  • Peter Paterson (UK)
  • Nenad Saljic (Kroatien)
  • Jan Styblik
  • Julius Tjintjelaar (Niederlande)               

Architektur                                                      

  • Bernhard Hartmann (Deutschland)
  • Oleg Lugovskoy (Vereinigte Staaten)
  • Marianna Marcantonini (Italien)
  • Afroditi Mavroeidi (Griechenland)
  • Simon Mulvaney (UK)
  • Adi Popa (Rumänien)
  • Paloma Cano Rovirosa (Spanien)
  • Wayne Shipley (UK)
  • Kurt Skeels (UK)
  • Martin Tonhauser (Deutschland)

Weitere Informationen – Veranstalter

Ansprechpartner:

Jill Cotton / Rachel Duffield
Colman Getty
Tel.: + 44 (0) 20 7631 2666
Email: jill@colmangetty.co.uk / rachel@colmangetty.co.uk

Hinweise für die Redaktionen:

  • Interviewtermine mit Astrid Merget, Creative Director der WPA und Scott Gray, Managing Director der WPA, können ebenfalls über Colman Getty vereinbart werden. Selbiges gilt für Interviews mit den anderen Jury-Mitgliedern.
  • Die Bilder in der Shortlist wurden aus 37.617 eingereichten Bildern von professionellen Fotografen und 43.745 eingereichten Bildern von Amateurfotografen ausgewählt.
  • Bilder der Ausstellung sind im Pressezentrum auf der Website der SWPA verfügbar.
  • Bei der Zusammenstellung der Shortlist müssen die Jurymitglieder in jeder Kategorie mindestens drei Fotografen auswählen; die Höchstzahl pro Kategorie beträgt elf Fotografen.  
  • Wenn Fotografen in einer Kategorie zweimal genannt werden, wurden sie für zwei verschiedene Bilder auf die Shortlist gesetzt.
  • Professionelle Fotografen dürfen maximal 10 Bilder pro Kategorie einreichen; Amateurfotografen maximal 3 pro Kategorie.
  • Die eingereichten Bilder müssen 2009 aufgenommen worden sein.
  • Offizielles Vorauswahl-Komitee für den Amateurwettbewerb ist iStockphoto, die erste Internet-Community für mitgliedergenerierte Bilder und Designs. iStockphoto ist der weltweit meistgenutzte Onlinemarkt für Bilder und hat Tausenden von Amateurfotografen geholfen, ihre Fähigkeiten zu erweitern, um ihre Arbeiten künftig professionell verkaufen zu können.
  • Kurzbeschreibung Sony World Photography Awards: Die von der World Photography Organisation (WPO) gegründeten World Photography Awards (WPA) wurden 2007 ins Leben gerufen – als Hauptsponsor wurde Sony gewonnen. Die WPO unterstützt sowohl Profi- als auch Amateur-Fotografen sowie Fotografie-Studenten, indem eine globale Plattform bereitgestellt wird, die die aktuellen Trends in den Bereichen Fotojournalismus, Fine Art und Kommerzielle Fotografie kommuniziert und präsentiert. Außerdem werden der weltweiten Community diverse Initiativen und Programme unter der Marke „World Photography“ angeboten. Diese Programme involvieren die Fotografen in kommerzielle, kulturelle und weiterbildende Aktivitäten innerhalb der unterschiedlichen Branchen. Zusätzlich werden kulturelle Aktivitäten für die Öffentlichkeit angeboten. Zum World Photography Portfolio gehören außerdem der World Photography Student Focus Wettbewerb, die World Photography Awards Global Tour, das World Photography Festival, das World Photography Focus Programme und die kürzlich angekündigte World Photography Collection.
  • Galerie und Informationen im Internet: Auf der WPA Website sind eine Online-Gallerie und alle News zu finden – www.worldphotographyawards.org. Außerdem sind dort Informationen über die Awards, die Kategorien, eine aktuelle Liste der World Photographic Academy Mitglieder und die wichtigsten Termine einsehbar.

Bilder von den Sony World Photography Awards 2009 sind über das Pressezentrum der Website erhältlich. Was die Möglichkeiten zum Filmen vor Ort angeht, wenden Sie sich bitte an Colman Getty. Dort erhalten Sie auch weiteres Bildmaterial.