Skip to main content

CEWE unterstützt die SOS-Kinderdörfer

Pressemitteilung   •   Dez 06, 2013 08:46 CET

Oldenburg/Worpswede - CEWE, Europas führender Fotoservice und innovativer Online-Druckpartner, unterstützt Projekte der SOS-Kinderdörfer auf den Philippinen sowie drei weitere Einrichtungen in Deutschland mit insgesamt 100.000 Euro.

An Weihnachten auch an andere denken – diese Aussage bekommt eine noch größere Bedeutung, nachdem Taifun Haiyan Mitte November Teile der Philippinen verwüstet hat. Zentrum der Zerstörung war die Stadt Tacloban, in der auch ein SOS-Kinderdorf steht. Die Menschen vor Ort sind auf jede Hilfe angewiesen und schnelles Handeln ist gefragt.

Die SOS-Nothilfe in Tacloban besteht aus verschiedenen Schritten. Am wichtigsten ist zunächst Direkthilfe für die Menschen – vorwiegend Familien mit Kindern – mit Trinkwasser, Nahrung, Medikamenten und Kleidung. Darüber hinaus geht es um die Aufnahme von Kindern, die ihre Eltern verloren haben, sowie um den Wiederaufbau von Unterkünften. Ein weiterer Schritt wird die Renovierung des SOS-Kinderdorfs und der Schule in Tacloban sein. CEWE unterstützt die Nothilfe der SOS-Kinderdörfer mit einer Spende von 40.000 Euro.

„Wir freuen uns darüber, dass Fotogeschenke und unser CEWE FOTOBUCH bei den Menschen so viel Anklang finden, insbesondere auch zu Weihnachten“, sagte CEWE- Vorstandsvorsitzender Dr. Rolf Hollander. „Jetzt ist die Zeit, etwas weiterzugeben. Daher unterstützen wir die SOS Kinderdörfer bei ihrer wertvollen Arbeit für Kinder auf den Philippinen und an unseren Betriebsstandorten.“  

In Deutschland unterstützt CEWE SOS-Kinderdörfer an den Unternehmensstandorten Mönchengladbach, Germering und Freiburg (Eschbach) mit insgesamt 60.000 Euro. Langfristige Partnerschaften sind geplant.

Sabine Fuchs, CEO der SOS-Kinderdörfer Global Partner GmbH erklärte: „Durch die großzügige Spende in die Nothilfe auf den Philippinen trägt CEWE maßgeblich dazu bei, dass vor Ort die Hilfe geleistet werden kann, die dringend erforderlich ist. Auch für die regionale Unterstützung der deutschen Kinderdörfer leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag.“ 



BU: CEWE unterstützt die SOS-Kinderdörfer: Scheckübergabe im Kinderdorf Worpswede.

Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit 545 Kinderdörfern und mehr als 1.800 SOS-Zusatzeinrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 133 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,4 Millionen Kinder und deren Angehörige.
www.sos-kinderdoerfer.de


Über CEWE: Der Foto- und Online-Druckservice CEWE ist mit 11 hoch technisierten Produktionsstandorten und ca. 3.300 Mitarbeitern in 24 europäischen Ländern als Technologie- und Marktführer präsent. CEWE lieferte im Jahr 2012 rund 2,5 Mrd. Fotos, 5,6 Mio. CEWE FOTOBÜCHER sowie Foto-Geschenkartikel an über 34.000 Handelskunden und erzielte damit einen Konzernumsatz von 503,3 Mio. Euro. CEWE ist in der Fotobranche „First Mover“ bei der Einführung neuer digitaler Technologien und Produkte. Im neuen Geschäftsfeld Online-Druckservice werden Werbedrucksachen über die Vertriebsplattformen CEWE-PRINT.de, saxoprint und viaprinto vermarktet. CEWE feierte 2011 sein 50-jähriges Firmenjubiläum: 1961 von Senator h. c. Heinz Neumüller gegründet, wurde CEWE 1993 von Hubert Rothärmel als Aktiengesellschaft an die Börse gebracht. Die CEWE Stiftung & Co. KGaA ist im SDAX gelistet.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar