Skip to main content

13. Nachtlauf: Hamburgs Nachtschwärmer bringen die Außenalster zum Leuchten

Pressemitteilung   •   Jun 09, 2017 10:38 CEST

Pflichttermin für alle sportbegeisterten Hanseaten: Der SportScheck Nachtlauf rund um die Alster

Dass die Hamburger nicht nur auf dem Wasser, sondern auch an Land fit sind, beweisen sie beim SportScheck Nachtlauf am 16. Juni zum mittlerweile 13. Mal. Mit dem Rundkurs um die Außenalster punktet die Hamburger Ausgabe des Stadtlaufs mit einer der schönsten Laufstrecken Deutschlands. Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr messen sich auch 2017 wieder die schnellsten Hamburger im Wettbewerb um die Stadtmeisterschaft.
Feierabend-Sportler aufgepasst: Zum Start ins Wochenende versammeln sich am Freitag, 16. Juni 2017, rund 6.000 Laufbegeisterte auf den Alsterwiesen, um den Rundkurs in Angriff zu nehmen. Mit seinem Verlauf entlang des Flusses ist der Stadtlauf im hohen Norden der deutschlandweit einzige, der komplett am Wasser verläuft. Sein hanseatisches Flair und der Blick auf Hamburgs City machen die 7,5-km-Strecke so einzigartig.

15-km-Lauf, 7,5-km-Lauf und DAK Kinderlauf

Für die jüngsten Läufer (bis einschließlich 12 Jahre) geht es beim DAK Kinderlauf um 19.15 Uhr einmal rund um die Alsterwiesen. Jedes Kind erhält, wie die Eltern, das legendäre Stadtlaufshirt und eine Medaille im Zielbereich. Um 20.00 Uhr geht es für die 15-km-Läufer insgesamt zweimal um die Außenalster bis sie ins Ziel an der Milchstraße/ Kreuzung Harvestehuder Weg einlaufen. Zwei Stunden später machen sich die Nachtschwärmer zu Hamburgs Laufstrecken-Klassiker, der 7,5-km-Distanz, einmal um die Außenalster auf.

Rundkurs entlang des Alsterufers

Nach dem Startschuss zum 13. Nachtlauf in der Hansestadt geht es für die Sportler am Alsterufer den Harvestehuder Weg entlang. Mit dem einmaligen Blick auf Hamburgs schönste Altbauvillen von Harvestehude auf der linken Seite und der Außenalster auf der rechten begibt sich das Läuferfeld über die Krugkoppelbrücke ans gegenüberliegende Ufer. Dort angekommen, bestreiten Hamburgs Nachtschwärmer den Uferweg mit dem passenden Namen „Schöne Aussicht“ bevor die funkelnden Lichter der Innenstadt wieder den Weg Richtung Start-/Zielbereich am anderen Alsterufer weisen. Vorbei am berühmten Hotel Atlantic überqueren die Sportler den Fluss über die Kennedybrücke. Der Zieleinlauf ist, etwas versetzt zum Startbereich, direkt am Wasser an der Kreuzung Milchstraße/ Kreuzung Harvestehuder Weg gelegen.

Pokale für „local heroes“

Nach der erfolgreichen Stadtmeisterschaft im vergangenen Jahr messen sich auch dieses Mal wieder die schnellsten Hamburger untereinander. Innerhalb der Stadtlaufserie von SportScheck werden jeweils auf den 10-km-Strecken Titel als Sonderwertung für Damen und Herren vergeben. Hamburg geht mit der Bestzeit aus der 7,5-km-Strecke ins Rennen. „Die Stadtmeisterschaft stärkt besonders die lokale Laufszene“, so Bernd Leuschner von SportScheck. „Insbesondere die ‚lokalen Helden‘ der Städte haben hier die Möglichkeit, sich einen Pokal ins Regal zu stellen.“ Besonderer Anreiz für die Schnellsten: Alle Stadtmeister können eine Reise zum Finale der Stadtlaufserie an den Gardasee gewinnen.

Attraktives Starterpaket

Im Startgeld inbegriffen ist das traditionelle Stadtlaufshirt, das seit 1979 das visuelle Herzstück der Laufserie ist. Als offizieller Ausstatter stellt ASICS in diesem Jahr erneut das Laufshirt. Darüber hinaus erhält jeder Läufer wieder sein Finisher Foto von Alfa Romeo. Im Zielbereich erwartet alle Teilnehmer ein reichhaltiges Verpflegungsangebot mit Uurú Bananen, Jazz™ Äpfeln, Erdinger Alkoholfrei und einem isotonischen Sportgetränk von AA Drink. Auf dem Rundkurs ist ebenfalls eine Verpflegungsstation mit Wasser für alle Läufer eingerichtet.

Anmeldungen sind bis kurz vor Start möglich

Online-Anmeldungen sind bis zum 15. Juni auf www.sportscheck.com/events möglich. Nachmeldungen werden am Freitag, 16. Juni bis eine Stunde vor dem Start im Start- und Zielbereich an der Außenalster entgegengenommen. Sofern das Teilnehmerlimit noch nicht erreicht ist.

Über die Laufserie

Die bundesweite SportScheck Stadtlaufserie ist mit nunmehr 20 Standorten und über 100.000 Teilnehmern die größte Laufserie Deutschlands. Die Serie umfasst Strecken zwischen fünf, zehn und 21 Kilometern. 

Über SportScheck

SportScheck ist Deutschlands führender Sportfachhändler (nach Umsatz). Das Sortiment ist im Web, im Mobile Shop, via Shopping-App, per Katalog und stationär in 19 Filialen erhältlich. Die Firmenzentrale des 1946 von Otto Scheck gegründeten und seit 1991 zur Otto Group gehörenden Unternehmens ist in Unterhaching bei München. Rund 1.600 Mitarbeiter sind derzeit bei SportScheck beschäftigt. „Unsere Mission ist Menschen zusammen zu bringen, die einen aktiven, sportlichen Lebensstil führen möchten und SportScheck zu einem authentischen Treffpunkt für das Erlebnis Sport zu machen“, erklärt Markus Rech, Vorsitzender der Geschäftsführung von SportScheck.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar