Skip to main content

SportScheck stärkt seine Führungsebene

Pressemitteilung   •   Jul 12, 2016 09:00 CEST

Roland Stiefel, neuer Bereichsleiter Buying, ist nur einer von vielen Neuzugängen bei SportScheck.

Neuer Einkaufsleiter, neuer Marketingleiter, neuer Stationärleiter und eine neue Personalleiterin: Im Zuge der Restrukturierung verstärken bei SportScheck vier neue Bereichsleiter das Team. Viele Stellen wurden neu geschaffen.

Roland Patrick Stiefel wird ab August auf der neu geschaffenen Stelle des Bereichsleiters Buying das kreative Category Management im Einkauf leiten. Der 43-Jährige verantwortete u.a. bei der Schweizer Manor AG verschiedene Positionen zuletzt als Merchandising Director und Mitglied der Geschäftsführung die Linien Buying, Planning und Sales für die Merchandise Unit Living.

Paul Stahala besetzt die ebenfalls neue Position des Head of Brand Strategy & Community Management ab Mitte September. Der 38-Jährige fungierte zuvor als Berater in verschiedenen Werbeagenturen, ist Skilehrer bei der SportScheck Skischule Vivalpin und in seiner Jugend gehörte er zum Nationalteam der Rennradfahrer. Stahala war bei der redblue Marketing GmbH für Saturn seit 2007 als Senior Brand Manager und seit 2012 als Head of Brand Communication tätig.

Bereits im Februar hat François Debeaud als neuer Bereichsleiter Stationärhandel die Leitung der Filialen übernommen. Der 44-Jährige löste Stefan Weiß ab, der interimistisch diese Stelle nach dem Austritt von Rolf Frischknecht verantwortet hat. Debeaud war Retail Specialist bei McKinsey & Company, leitete die Expansion der Basic AG BIO Supermärkte und war zuletzt für zehn Jahre bei der Aldi Nord Gruppe in Frankreich und Deutschland aktiv.

Andrea Trumm folgt im August auf Hermann Demmel als Bereichsleiterin Personalwesen. Die 44-Jährige kommt aus der Leitung des Personalmanagements der Handelsgruppe Media-Saturn. Zuvor war Frau Trumm in unterschiedlichen Positionen im Personalbereich der Allianz Global Assistance tätig. Ihre berufliche Laufbahn startete die Betriebswirtin beim Textilfilialisten K&L Ruppert als Führungskraft im Vertrieb und als Personalreferentin.

Im Stab von CEO Markus Rech berichtet Wolfgang Alt seit Juli als neuer Leiter der Unternehmensentwicklung direkt an den Vorsitzenden der Geschäftsführung. Der 35-Jährige kommt aus dem Otto Group Consulting und leitete dort strategische und operative Projekte in den Einzelgesellschaften des Otto Konzerns.

Über SportScheck

SportScheck ist Deutschlands führender Sportfachhändler (nach Umsatz). Das Sortiment ist im Web, im Mobile Shop, via Shopping-App, per Katalog und stationär in 20 Filialen erhältlich. Die Firmenzentrale des 1946 von Otto Scheck gegründeten und seit 1991 zur Otto Group gehörenden Unternehmens ist in Unterhaching bei München. Das Geschäftsjahr 2015/16 wurde mit einem Netto-Umsatz von 319 Mio. Euro abgeschlossen. Rund 1.600 Mitarbeiter sind derzeit bei SportScheck beschäftigt. „Unsere Mission ist Menschen zusammen zu bringen, die einen aktiven, sportlichen Lebensstil führen möchten und SportScheck zu einem authentischen Treffpunkt für das Erlebnis Sport zu machen“, erklärt Markus Rech, Vorsitzender der Geschäftsführung von SportScheck.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.