Skip to main content

Titelverteidigung in Leipzig: Wie schneidet die „fitteste Stadt Deutschlands“ beim Stadtlauf ab?

Pressemitteilung   •   Aug 24, 2017 10:55 CEST

Wie fit sind die Leipziger wirklich? 3.500 Läufer können sich am 10.09. beweisen.

„Wie fit fühlen Sie sich?“ fragte SportScheck die Deutschen kürzlich im Rahmen einer bevölkerungsrepräsentativen Studie. Mit fast 83 Prozent an positiven Bewertungen sind die Leipziger Spitzenreiter im Fitness-Ranking. Am 10. September gilt es dann den Fitness-Titel zu verteidigen: Bereits zum 18. Mal steht der Leipziger Stadtlauf im Terminkalender der Laufszene. Damit gehört er zu den drei ältesten Läufen der SportScheck Stadtlaufserie. Die Strecke durch die Innenstadt führt die Läufer an zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten vorbei. Zum Schluss wird, wie bereits im vergangenen Jahr, ein Stadtmeister gekürt.

Zehn Jahre nach dem Mauerfall nahm Leipzig als erste ostdeutsche Stadt an der SportScheck Stadtlaufserie teil. Somit gehört sie nach München und Nürnberg zu den traditionsreichsten Stadtläufen Deutschlands. Inzwischen ist der jährliche Rundkurs durch die Innenstadt bei etwa 3.500 Läufern zu einer festen Veranstaltung geworden. Der Rundkurs über fünf Kilometer beginnt auf dem Marktplatz im Stadtkern. Die Route verbindet die historischen Gebäude der Innenstadt und folgt teilweise den Montagsdemonstrationen von 1989/90.

10-km-Lauf, 5-km-Lauf, DAK Kinderlauf und DAK Bambinilauf

Von Groß bis Klein, von 10 Kilometer bis 400 Meter, beim SportScheck Stadtlauf in Leipzig findet jeder Läufer die passende Distanz. Für die jüngsten Läufer (bis einschließlich 7 Jahre) startet der DAK Bambinilauf über 400 Meter am 10. September um 10.00 Uhr auf dem Marktplatz. Eine halbe Stunde später folgt der DAK Kinderlauf (bis einschließlich 12 Jahre) über 1,5 Kilometer. Jedes Kind erhält, wie die Eltern, das legendäre Stadtlaufshirt und eine Medaille im Zielbereich. Um 11.00 Uhr fällt der Startschuss für den 5-km-Rundkurs durch die Innenstadt, eine Stunde später folgen die Läufer für die 10-km-Strecke mit zwei Runden durch die Innenstadt, wobei die zweite Runde durch eine Schleife über den Dittrichring ein Stück länger wird.

Rundkurs um die Innenstadt

Zentraler Treffpunkt für alle Läufer ist der Marktplatz in der Innenstadt. Hier sind Start, Ziel, Anmeldung, Massage, Zeitnahme und der DAK Bambinilauf über 400 Meter. Alle anderen Sportler laufen zunächst über die Hainstraße bis zum Brühl, wo sich die Wege teilen. Die Strecke für die 5-km-Läufer und die zweite Runde der 10-km-Läufer macht eine Schleife über den Richard-Wagner-Platz, den Dittrichring, die „Runde Ecke“, die Thomaskirche zurück zum Brühl. Dann geht es einmal quer durch die Innenstadt, wobei die Kinder am Museum der Bildenden Künste wieder in Richtung Marktplatz abbiegen. An der Goethestraße angekommen, geht es für die 5- und 10-km-Läufer weiter zum Augustusplatz. Vorbei an der Oper, umrunden sie Gewandhaus, Moritz-Bastei und Uniriese und biegen beim Schiller-Denkmal wieder Richtung Stadtkern ab. Am Marktplatz angekommen, geht es in einer weiteren Schleife zurück zum Roßplatz und auf dem Martin-Luther-Ring am Neuen Rathaus und der Thomaskirche vorbei zum endgültigen Zieleinlauf auf dem Marktplatz.

Pokale für „local heroes“

Nach der erfolgreichen Stadtmeisterschaft im vergangenen Jahr messen sich auch dieses Mal wieder die schnellsten Leipziger. Innerhalb der Stadtlaufserie von SportScheck werden jeweils auf den 10-km-Strecken neue Titel als Sonderwertung für Damen und Herren vergeben. „Die Stadtmeisterschaft stärkt besonders die lokale Laufszene“, so Bernd Leuschner von SportScheck. „Insbesondere die ‚lokalen Helden‘ der Städte haben hier die Möglichkeit, sich einen Pokal ins Regal zu stellen.“ Besonderer Anreiz für die Schnellsten: Alle Stadtmeister können eine Reise zum Finale der Stadtlaufserie an den Gardasee gewinnen.

Attraktives Starterpaket

Im Starterpaket inbegriffen ist das traditionelle Stadtlaufshirt, das seit 1979 das visuelle Herzstück der Laufserie ist. Als offizieller Ausstatter stellt ASICS das Laufshirt. Darüber hinaus erhält jeder Läufer ein Finisher Foto. Im Zielbereich erwartet alle Teilnehmer ein reichhaltiges Verpflegungsangebot mit Uurú Bananen, Enzafruit mit Jazz™ Äpfeln, Erdinger Alkoholfrei, einem isotonischen Sportgetränk von AA Drink sowie Wasser und Schorlen von Lichtenauer. Für die Läufer der 10-km-Strecke sind Verpflegungsstellen eingerichtet, an denen Wasser und AA Drinks ausgegeben werden.

Anmeldungen sind bis kurz vor Start möglich

Online-Anmeldungen sind bis zum 09. September auf mein.sportscheck.com möglich. Nachmeldungen werden am Sonntag, den 10. September ab 08.00 Uhr im Start- und Zielbereich auf dem Marktplatz entgegengenommen. Sofern das Teilnehmerlimit noch nicht erreicht ist.

Über die Laufserie

Die bundesweite SportScheck Stadtlaufserie ist mit nunmehr 20 Standorten und über 100.000 Teilnehmern die größte Laufserie Deutschlands. Die Serie umfasst Strecken zwischen fünf, zehn und 21 Kilometern sowie Kinderläufe.

Über SportScheck

SportScheck ist Deutschlands führender Sportfachhändler (nach Umsatz). Das Sortiment ist im Web, im Mobile Shop, via Shopping-App, per Katalog und stationär in 19 Filialen erhältlich. Die Firmenzentrale des 1946 von Otto Scheck gegründeten und seit 1991 zur Otto Group gehörenden Unternehmens ist in Unterhaching bei München. Rund 1.600 Mitarbeiter sind derzeit bei SportScheck beschäftigt. „Unsere Mission ist Menschen zusammen zu bringen, die einen aktiven, sportlichen Lebensstil führen möchten und SportScheck zu einem authentischen Treffpunkt für das Erlebnis Sport zu machen“, erklärt Markus Rech, Vorsitzender der Geschäftsführung von SportScheck.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar