Skip to main content

THW-Stützpunkt Louisenlund – erste THW-Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst mit Internatsunterbringung

Pressemitteilung   •   Mär 04, 2020 16:30 CET

THW und Louisenlund schließen Bufdi-Kooperation. Dr. Peter Rösner, Leiter Stiftung Louisenlund (Mitte rechts), Dierk Hansen, THW Landesbeauftragter für den Landesverband HH, MV, SH (Mitte links)

Güby, 04.03.2020

Am THW-Stützpunkt Louisenlund werden zukünftig zwei Stellen für den Bundesfreiwilligendienst angeboten inklusive der Unterbringung am Einsatzort im Internat Louisenlund. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichneten die Stiftung Louisenlund und das Technische Hilfswerk (THW) am 4. März 2020. Deutschlandweit ist die Stiftung Louisenlund mit ihrem THW-Stützpunkt die erste Einsatzstelle, bei der Bundesfreiwilligendienstleistende des THW während ihrer Dienstzeit vor Ort wohnen und am Internatsleben teilnehmen können.

Louisenlund stellt Verpflegung und Unterkunft für die Dauer der Tätigkeit zur Verfügung. Die fachliche Anleitung der Freiwilligen erfolgt durch den Leiter des THW-Stützpunktes Louisenlund. Da die Arbeit des THW-Stützpunktes Louisenlund fest mit dem außerunterrichtlichen Bildungsangebot der Stiftung Louisenlund verbunden ist, erwartet die Bundesfreiwilligendienstleistenden ein vielfältiges Tätigkeitsfeld – von der Mitwirkung in der Verwaltung der Helferinnen und Helfer, dem Durchführen von Diensten bis zur Unterstützung von Ausbildungen und Veranstaltungen im Regionalbereich Schleswig. Darüber hinaus absolvieren alle Freiwilligendienstleistenden selbst die THW-Grundausbildung, um die Mitwirkung im Zivil- und Katastrophenschutz besser kennenzulernen.

Jungen Menschen zu vermitteln, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, ist fester Bestandteil der Louisenlunder Pädagogik. Ein Engagement und die Arbeit im THW entspricht diesem Ansatz in höchstem Maße. Daher ist es nur konsequent, jungen Menschen auch die Möglichkeit zu geben, ihren Bundesfreiwilligendienst im THW-Stützpunktes Louisenlund zu absolvieren und das Lernen, Leisten und Leben in Louisenlund kennenzulernen“, freut sich Dr. Peter Rösner, Leiter der Stiftung Louisenlund über die Kooperationsvereinbarung. Und auch Dierk Hansen, Landesbeauftragter des THW- Landesverbandes Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein zeigt sich begeistert: „Mit dem Angebot des Bundesfreiwilligendienstes am THW-Stützpunkt Louisenlund mit angegliedertem Internat bieten wir jungen Menschen deutschlandweit im THW erstmals die Möglichkeit ihre Arbeit als Bundesfreiwilligendienstleistende mit einer Unterbringung vor Ort zu verbinden.“ Er ergänzt: „Somit können interessierte Bewerberinnen und Bewerber aus ganz Deutschland dieses Angebot wahrnehmen und die spannende Arbeit im THW kennenlernen.“

Louisenlund ist Internat, Ganztagsgymnasium, IB World School sowie Grundschule. Seit 1949 führt die Stiftung Louisenlund junge Menschen zur allgemeinen Hochschulreife und ist heute staatlich anerkanntes Gymnasium. Neben dem Abitur bietet Louisenlund auch einen englischsprachigen Schulabschluss an: das International Baccalaureate Diploma (IB). Der Abschluss ermöglicht Schülern neben dem deutschen auch einen weltweiten Hochschulzugang. Darüber hinaus ist Louisenlund als Round Square Schule weltweit mit über 200 Schulen vernetzt. 2015 hat die Stiftung Louisenlund ihr Bildungsangebot um eine Halbtagsgrundschule für Schüler aus der Region erweitert und ermöglicht somit eine lückenlose Schulbildung von der 1. Klasse bis zur Hochschulreife. Seit 2016 fördert Louisenlund als plus-MINT Talentzentrum begabte MINT-Schülerinnen und Schüler und bietet als erstes Internat Norddeutschlands das spezielle plus-MINT Talentförderprogramm von MINT-Talenten an. Derzeit besuchen knapp 440 Schülerinnen und Schüler Louisenlund. Davon sind 340 Schülerinnen und Schüler intern (Internat) und 100 Schülerinnen und Schüler extern.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.