Skip to main content

Spatenstich für Goethequartier in Offenbach

News   •   Apr 13, 2018 12:24 CEST

v.l.: Paul-Gerhard Weiß (Offenbachs Baustadtrat), Felix Schwenke (Oberbürgermeister), Iris Dilger (Wohnkompanie), Konstantin Westphal (NH) und Horst Schneider (Oberbürgermeister a.D.) beim Spatenstich für das Goethequartier (Quelle: Die Wohnkompanie)
  • In Offenbach entstehen 327 Wohneinheiten, Einzelhandels- und Büroflächen sowie weitere Gewerbeeinheiten
  • ZÜBLIN ist Generalunternehmen

Auf dem Goethequartier benannten Grundstücksareal zwischen Berliner Straße, Goethering und Bernardstraße an der Grenze zum Kaiserlei realisiert DIE WOHNKOMPANIE Rhein-Main für die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt 327 Mietwohnungen, Einzelhandels-, Büro- und Gewerbeflächen. Gestern, am 12. April 2018, wurde mit dem symbolischen Spatenstich von Iris Dilger, geschäftsführende Gesellschafterin von DIE WOHNKOMPANIE Rhein-Main, Herrn Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke, Herrn Oberbürgermeister a.D. Horst Schneider und Dr. Constantin Westphal, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt, der Baubeginn für das Goethequartier gefeiert.

Das Grundstück liegt in städtebaulich exponierter Lage unmittelbar am Stadteingang zu Offenbach. Die langjährige Brache wird nun einem gemischt genutzten Quartier mit Wohnungen, Einkaufsmöglichkeiten und hervorragender Nahversorgung zugeführt. Bauausführendes Generalunternehmen ist die Ed. Züblin AG. Die Architektur trägt die Handschrift des Büros Landes & Partner aus Frankfurt.

Quelle: Auszug aus der Pressemeldung von DIE WOHNKOMPANIE Rhein-Main GmbH