Skip to main content

Start für Bonner „Haus der Höfe“

News   •   Jan 02, 2018 14:50 CET

Startschuss für die Bauarbeiten der Projektentwicklung „Haus der Höfe“ in Bonn (Bildquelle: www.haus-der-hoefe.de)

Die PARETO GmbH und die STRABAG Real Estate GmbH haben den Startschuss für die Bauarbeiten ihrer Projektentwicklung „Haus der Höfe“ in Bonn gegeben. Die Unternehmen realisieren an der Joseph-Beuys-Allee, Ecke Genscherallee ein Bürogebäude mit rund 11.500 m² Bruttogrundfläche und 7.540 m² oberirdischer Mietfläche. Die Bauausführung hat als Generalunternehmen eine Arbeitsgemeinschaft (Arge) aus Zechbau GmbH und Ed. Züblin AG übernommen. Die Fertigstellung ist für Mitte 2019 geplant. Das „Haus der Höfe“ getaufte Ensemble hat bereits erste Mieterinnen und Mieter gefunden: zum Baustart ist ein Drittel der Mietfläche vergeben. Unter den künftigen Mietern: Schmitz Knoth Rechtsanwälte PartGmbB und eine renommierte Werbeagentur aus Bonn, die durch die Bonner Udelhofen Immobilien GmbH als vermittelnder Makler betreut wurde. Auch die Nahversorgung im „Haus der Höfe“ ist gesichert: Die Traditionsbäckerei Mauel 1883 GmbH eröffnet im Neubau eine Filiale. Neben dem Thekenverkauf frischer Back- und Konditorwaren haben Gäste dort die Möglichkeit, sich zur Kaffeepause in eine Lounge-Ecke zurückzuziehen.

Großzügig gestaltetes Ensemble mit begrünten Innenhöfen
Der neue Gewerbebau entsteht nach Plänen des Bonner Architektenbüros OEZEN-REIMER+PARTNER auf einem etwa 4.440 m² großen Grundstück – eines der letzten Filetgrundstücke im beliebten Bundesviertel. Die Kölner Unternehmen PARETO und STRABAG Real Estate haben das Areal über eine Projektgesellschaft erworben und realisieren ein 4-stöckiges, modernes Büroensemble inklusive einer Tiefgarage mit rund 90 Stellplätzen. Der Name „Haus der Höfe“ leitet sich von der Gliederung der Immobilie um drei großzügige, begrünte Innenhöfe ab, die als repräsentative Empfangs- und Aufenthaltsbereiche ausgebildet werden.

DGNB-Gold und beste Verkehrsanbindung
Die hohen Ansprüche des Baus werden durch die Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) unterstrichen: Das Ensemble hatte bereits während der Planungsphase die Vor-Zertifizierung in „Gold“ erhalten. Weiterer Pluspunkt für das „Haus der Höfe“: Durch die Lage vis-à-vis der neuen, vor wenigen Wochen eröffneten, Haltestelle „UN-Campus“ der Deutschen Bahn ist die Immobilie mit dem öffentlichen Nahverkehr ebenfalls bestens erreichbar.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument