Skip to main content

Modernisierung der Hamburger Kunsthalle abgeschlossen

Pressemitteilung   •   Mai 10, 2016 10:49 CEST

Modernisierung der Hamburger Kunsthalle abgeschlossen (Copyright: Hamburger Kunsthalle Foto: Jann Wilken)
  • Nach 17 Monaten Bauzeit wurde das denkmalgeschützte Museum am 30.4. wiedereröffnet
  • Bereich SF-Bau Hamburg/Mecklenburg-Vorpommern stellt 21-Mio.-€-Projekt im Budget- und Kostenrahmen fertig

Im Oktober 2014 hatte ZÜBLIN die Sanierungsarbeiten – ermöglicht durch eine 15-Mio.-€-Sachspende der Dorit & Alexander Otto Stiftung sowie durch Mittel der Freien und Hansestadt Hamburg in Höhe von fast 7 Mio. € – aufgenommen. Zentrales Element der umfangreichen Modernisierung war die Erschließung des historischen Haupteingangs am Gründungsbau. Zusätzlich erfolgte im Auftrag des Hamburger Senats die Komplettsanierung des fast 100 Jahre alten zentralen Gemälde- und Skulpturendepots, das bereits im Juni 2015 fertiggestellt wurde und seither höchsten internationalen Standards entspricht. Seit 30.4. hat das neugestaltete Museum seine Ausstellungsräume wieder komplett geöffnet und bietet seinen Besucherinnen und Besuchern nicht nur ein vielfältiges Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm, sondern auch freien Eintritt bis 31.5.

Im historischen Gebäudeteil aus dem Jahr 1867, der durch neue Elektroinstallationen und moderne Lüftungstechnik nun auf dem neuesten Stand ist, sind neben dem Haupteingang und Foyer auch die Versammlungssäle und das Untergeschoss samt Servicebereiche umgebaut worden. Auf einer Fläche von ca. 11.000 m² wurden in den Sammlungsräumen Parkett, Wandvorsatzschalen, Anstriche, Wandheizungen, Akustikdecken, Holzverkleidungen und Türen erneuert. Ein neues Verwaltungsgebäude schließt sich unmittelbar an die modernisierte Kunsthalle an und verbindet beide Gebäudeteile zu einem modernen barrierefreien Museumskomplex, der keine Wünsche offen lässt und bereits am ersten Wochenende mehr als 20.000 Kunstinteressierte anlockte.

Die Ed. Züblin AG mit Sitz in Stuttgart beschäftigt rund 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und zählt mit einer jährlichen Leistung von über 3 Mrd. € zu den führenden deutschen Bauunternehmen. Seit der Firmengründung im Jahr 1898 realisiert ZÜBLIN erfolgreich anspruchsvolle Bauprojekte im In- und Ausland und ist heute im deutschen Hoch- und Ingenieurbau die Nummer eins. Das Leistungsspektrum des Unternehmens umfasst alle baurelevanten Aufgaben – vom Ingenieur-, Brückenoder Tunnelbau über den komplexen Schlüsselfertigbau bis hin zum Holzingenieurbau und dem Bereich Public Private Partnership. ZÜBLIN legt großen Wert auf partnerschaftliche Zusammenarbeit und bietet mit dem ZÜBLIN teamconcept ein seit mehr als 15 Jahren am Markt bewährtes Partneringmodell. Aktuelle Bauprojekte des zur weltweit agierenden STRABAG SE gehörenden Unternehmens sind beispielsweise der Axel-Springer-Neubau in Berlin, die Messehalle 12 in Frankfurt/M. oder der Albabstiegstunnel auf der Neubaustrecke Wendlingen–Ulm. Weitere Informationen unter www.zueblin.de