Skip to main content

ZÜBLIN Timber gewinnt VDBUM-Förderpreis in der Kategorie „Innovationen aus der Praxis“

Pressemitteilung   •   Feb 13, 2020 10:48 CET

Andreas Amorth (Mitte) nahm gestern den Preis für ZÜBLIN Timber entgegen (Bildnachweis: VDBUM/Spoo).
  • Komplexe Freiform-Schalung aus Brettsperrholz wird ausgezeichnet
  • Schalungen kommen beim Bau der Kelchstützen für den Stuttgarter Tiefbahnhof zum Einsatz

Für ihre Schalungskonstruktionen am Bauprojekt „Stuttgart21“ ist die ZÜBLIN Timber GmbH gestern mit dem VDBUM-Förderpreis in der Kategorie „Innovationen aus der Praxis“ ausgezeichnet worden. Der Preis, der Innovationen aus und für die Baubranche würdigt, wird erneut in den drei Kategorien „Innovationen aus der Praxis“, „Entwicklungen aus der Industrie“ und „Projekte aus Hochschulen und Universitäten“ im Rahmen des VDBUM-Großseminars verliehen und ausgestellt. Die ersten Preise sind mit jeweils 2.500 € dotiert.

Zum Einsatz kommen die prämierten Schalungskonstruktionen in mehreren Projekten, das prominenteste Beispiel ist derzeit der Bau der Kelchstützen in der unterirdischen Bahnsteighalle des Stuttgarter Tiefbahnhofs.

Eine bautechnische Herausforderung sind die 28 Kelchstützen nicht allein wegen ihrer grundsätzlich komplexen Geometrie, jeder Dachkelch für sich ist zudem ein Unikat, mit individueller Neigung, Form und Höhe (8,5 – 13 m). Die notwendigen Produktionsprozesse zur Herstellung der Kelchstützen hat ZÜBLIN größtenteils komplett neu entwickelt. ZÜBLIN Timber ist dabei mit ihrem Know-how im Holzingenieurbau für die formgebende Schalungskonstruktion verantwortlich. Im Werk Aichach fräst ZÜBLIN Timber dazu rund 500 dreidimensionale Einzelteile mit CNC-Robotern in höchster Präzision aus Nadelholzblöcken. Die Werkzeugpfade werden dabei über eine parametrische Schnittstelle direkt aus dem Modell abgeleitet. Den Soll-Ist-Vergleich zur Qualitätssicherung ermöglichen ein 3D-Laserscanner und eine integrierte BIM.5D-Umgebung mit geschlossenem Datenworkflow. Zur Erfüllung der architektonischen Vorgabe einer poren- und fugenfreien Oberfläche in Sichtbetonqualität SB4 werden die gefrästen Schalungsteile abschließend in einer eigens für das Projekt angeschafften Lackierstraße mit einer speziell entwickelten Mischung aus Harzen beschichtet. Die fertigen Teile finden auf der Baustelle mehrfach in variierenden Kombinationen Verwendung; Ergänzungsteile für Kelchfuß und Ränder tragen der wechselnden Geometrie der Stützen Rechnung. Im Anschluss werden die Kelchstützen bewehrt und betoniert. 

ZÜBLIN Timber steht für anspruchsvolle und zukunftsweisende Lösungen im Holzingenieurbau. Aus einer Hand bieten wir die Entwicklung, Produktion, Lieferung und Ausführung hochwertiger Holzbausysteme – von einfachen Tragwerken über den komplexen Ingenieurholzbau bis hin zur schlüsselfertigen Bauausführung. Gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden gestalten wir effiziente Lösungen und nachhaltige Lebensqualität: www.zueblin-timber.com

Angehängte Dateien

PDF-Dokument