Skip to main content

Das sind die 5 größten Fehler beim Video-Marketing

Blog-Eintrag   •   Jan 28, 2016 08:27 CET

von Lisa Heidenreich

Videos sind ein effektives Mittel, um Markenbotschaften zu übermitteln und das eigene Unternehmen ins Gespräch zu bringen. Beim Video-Marketing kann allerdings auch viel schiefgehen. Diese 5 Fehler gilt es zu vermeiden, wenn Sie mit Ihrem Video den nächsten Internet-Hit landen wollen.


1. Fehler: Das Video hat keine Botschaft

Die wichtigste Frage für erfolgreiches Video-Marketing ist, was Sie mit dem Video eigentlich erreichen wollen. Möchten Sie zeigen, wofür Ihr Unternehmen steht? Möchten Sie ein neuartiges Produkt vermarkten? Wollen Sie die Bindung Ihrer Kunden an das Unternehmen stärken? Oder wollen Sie Ihre Marke schlicht ins Gespräch bringen? Werden Sie sich des Hauptziels bewusst.

2. Fehler: Das Video ist zu werblich

Eine Botschaft zu haben, ist das eine – diese zu deutlich zu vermitteln, das andere. Video-Marketing ist nicht mit Fernsehwerbung der 90er-Jahre zu verwechseln. Vielmehr gilt es, eine bestimmte Botschaft so subtil wie möglich rüberzubringen. Gute Beispiele hierfür sind der Edeka-Weihnachtswerbespot "Heimkommen" oder der "Weil wir dich lieben"-Clip der Berliner Verkehrsbetriebe.

3. Fehler: Das Video ist zu lang

Wie das Video-Portal Youtube ermittelt hat, kommen Videos mit einer Länge von 2 Minuten und 7 Sekunden bei den Usern am besten an. Gestalten Sie Ihr Video daher kurz und knackig. Denken Sie daran: Ihr Video ist für Ihre Zielgruppe vor allem eine schnelle und unkomplizierte Form der Unterhaltung. Die Herausforderung besteht daher darin, auch in kurzer Zeit deutlich zu machen, worum es geht, und Ihre Botschaft in den Köpfen und Herzen Ihrer Zielgruppe zu verankern.

4. Fehler: Das Video ist nicht hochwertig

Das Gute am Video-Marketing ist, dass ein erfolgsversprechendes Video auch schon mit relativ geringen Mitteln umgesetzt werden kann. Dazu bedarf es allerdings einer sehr guten und kreativen Idee. Wer keine Mittel zur Eigenproduktion hat und trotzdem nicht auf hochwertiges Filmmaterial verzichten möchte, wird bei Bild- und Videoagenturen im Internet fündig.

5. Fehler: Sie promoten Ihr Video nicht genug

Was nützt das beste Video, wenn es von Ihrer Zielgruppe nicht gefunden wird? Damit das Video auch entdeckt und aufgerufen wird, sollten Sie zunächst Ihre Landing-Page optimieren, indem Sie relevante Keywords hinzufügen. Auch ein Plan, auf welchen Kanälen das Video promotet werden soll, ist unverzichtbar. Hier gibt es von Blogposts über die Social Media-Kanäle, Influencer, den E-Mail-Verteiler oder bezahlte Ads zahlreiche Möglichkeiten.

Sie möchten mehr zu diesem Thema erfahren? Dann lassen Sie sich von uns kostenlos und unverbindlich beraten. Unsere Mediaberater stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung >> http://www.sutter-telefonbuchverlag.de/Beratung

Foto: shutterstock/Michail Petrov

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy