Skip to main content

Neue Mobilität - Swecon Baumaschinen GmbH auf der Nordbau 2016

Pressemitteilung   •   Jul 27, 2016 11:23 CEST

Publikumsmagnet - die Demo-Show der Swecon Baumaschinen GmbH auf der Nordbau

Der Messestand N148, Freigelände Nord ist vom 7.-11. September wieder die Heimat der Swecon Baumaschinen GmbH auf der Messe Nordbau in Neumünster. Wie jedes Jahr können sich die Besucher der Messe von den Neuheiten aus dem Hause Volvo Construction Equipment überzeugen und dies wie immer auch in der Live-Demonstration. „Unsere Demo-Show ist auch in diesem Jahr das Highlight auf der Nordbau. Wir möchten, wie üblich die Gelegenheit nutzen, um den Messebesuchern unsere Maschinen live und in Aktion zu zeigen“, verkündet Swecon-Geschäftsführer Falk Bösche. 

Selbstverständlich zieht sich die Maschinenpräsentation auf dem Swecon-Messestand quer durch das Produktportfolio von Volvo CE. Einen Schwerpunkt bilden die neuen Mobilbagger-Modelle: „Neue Mobilität – unter diesem Motto präsentieren wir die ganze Bandbreite aus dem Sektor Mobilbagger. Angefangen von den neuen Modellen EWR150E mit Anhänger, gefolgt vom neuen Mobilbagger in der Kompaktklasse dem EW60E. Beide Maschinen wurden von unseren Kunden sehr positiv aufgenommen und komplettieren das Mobilbaggerangebot bei Volvo CE “, erläutert Falk Bösche das Produktportfolio vor Ort. Klassiker in neuer Bauserie wie der EW160E dürfen natürlich auch nicht fehlen, genauso wie die Kettenbaggerfamilie, die durch Maschinen wie den EC160E und unser Flagschiff, unsere größte Maschine auf dem Messestand, den EC250E repräsentiert wird. Ebenfalls vor Ort: Der EC220E, der mit seiner Kraftstoffeffizienz bereits Hybrid-Modelle im Wettbewerbsvergleich in punkto Kraftstoffeinsparung hinter sich lassen konnte. Das Kompaktmaschinensegment wird ebenfalls wieder durch eine Auswahl an Minibaggern und kompakten Radladern repräsentiert.

Vermietung wird bei Swecon ebenfalls ganz groß geschrieben: Mieten Sie smart – nach dieser Devise tritt die Vermietung des Unternehmens unter dem Namen Swecon smartrent auf. Im vergangenen Jahr hat Swecon deutlich in den Mietmaschinenpool investiert und vor allem den Anteil an Großmaschinen ausgebaut. „Wir möchten uns als Vermieter für Großmaschinen etablieren. Vor allem im Dumper-Bereich können wir eine sehr gute Auslastung unserer Flotte verzeichnen“, berichtet Peter Müße, Bereichsleiter Vermietung und Gebrauchtmaschinen. Auch das Konzept der Mietpartner, die Swecon für den Swecon smartrent-Verbund gewinnen möchte trägt Früchte: „Wir freuen uns über die entstandenen und bislang etablierten Geschäftsbeziehungen zu unseren Partnern. Die Zusammenarbeit funktioniert sehr gut. Weiterhin möchten wir diesen Bereich ausbauen und sind auf der Suche nach weiteren Unternehmen, die sich eine Zusammenarbeit im Swecon smartrent-Verbund vorstellen können“, so Peter Müße weiter.

Smart geht es in diesem Jahr auch im Servicebereich des Unternehmens zu, denn der Swecon Service bietet ein neuartiges Produkt zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs an, das unter dem Namen Swecon|smartfuel vermarktet wird. „Die Kraftstoffkosten sind mit etwa 25% ein wesentlicher Teil der Betriebskosten einer Baumaschine. Natürlich ist die Senkung des Kraftstoffverbrauches auch in punkto Umweltfreundlichkeit enorm wichtig“, erklärt Marc Reinhardt, Bereichsleiter Service bei Swecon. Swecon|smartfuel unterstützt die Kunden des Unternehmens dabei, den Kraftstoffverbrauch ihrer Baumaschinen nachhaltig zu senken. Dazu Marc Reinhardt: „Das Angebot gilt für eine Dauer von 2 Jahren und umfasst Monatsberichte zu den Leistungsdaten der Maschine, die aus dem Telematiksystem Care Track generiert werden und im Rahmen einer persönlichen Einweisungen beim Kunden vor Ort genau erklärt werden. Darüber hinaus enthält das Angebot regelmäßige Beratungsbesuche und eine neuartige Schulung für Fuhrparkleiter und Vorarbeiter. Ergänzend können unsere Kunden vergünstigte Eco-Operator-Schulungen in Anspruch nehmen.“

Optimalen Einsatz leistet die Swecon Baumaschinen GmbH ab dem kommenden Jahr in einer neuen Niederlassung im Hamburger Raum: „Die Bauarbeiten für einen neuen Standort haben begonnen und wir werden im ersten Quartal 2017 dort einziehen. Wir möchten mit dieser Veränderung die Kundennähe in Hamburg und Schleswig-Holstein ausbauen und uns günstigere Vorrausetzungen zur Erschließung des lokalen Marktes schaffen“, erklärt der Swecon-Geschäftsführer.

Die Swecon Baumaschinen GmbH mit Sitz in Ratingen ist seit 2003 das führende Handelshaus und Importeur für Premium-Bau- und Industriemaschinen der Marke VOLVO in Deutschland. Das Marktgebiet umfasst etwa 70 Prozent der Bundesrepublik im Norden und der Mitte Deutschlands.

Seit dem 1. August 2014 ist die Swecon Baumaschinen GmbH Vertragspartner für Materialumschlagmaschinen der Produktreihe Green Line aus dem Hause SENNEBOGEN. Das Vertriebsgebiet für Neumaschinen umfasst die Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg und die nördlichen Teile von Sachsen-Anhalt.

Neben dem Handel mit diesen Investitionsgütern und den dazugehörenden Ersatzteilen werden Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten durch den eigenen Kundendienst erbracht. Darüber hinaus verfügt die Gesellschaft über einen hochwertigen Baumaschinenpark mit einer breit gefächerten Auswahl, der für die Vermietung genutzt wird. Die Gesellschaft ist ein Unternehmen des schwedischen Lantmännen-Konzerns, der mit über 8.000 Mitarbeitern in über 20 Ländern vertreten ist.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.