Skip to main content

Jahresergebnis 2018: SYZYGY setzt mit 8 Prozent Wachstum Erfolgskurs fort

Pressemitteilung   •   Jan 14, 2019 18:07 CET

(v.l.n.r. CFO Erwin Greiner, CEO Lars Lehne, CTO Frank Ladner)

Restrukturierungsmaßnahmen und Gruppenumbau zahlen sich aus: Die SYZYGY Gruppe hat nach vorläufigen Zahlen 2018 eine Umsatzsteigerung von 8 Prozent auf EUR 65,3 Mio. erzielt. Im deutschen Kernmarkt konnte sogar ein Wachstum von 16 Prozent erzielt werden. Damit erwirtschaftete SYZYGY das höchste operative Ergebnis in der Geschichte des Unternehmens. Das operative Ergebnis wird sich um rund 48 Prozent auf EUR 6,1 Mio. erhöhen. Die operative Marge ist um 1,5 Prozentpunkte gewachsen und nähert sich damit der gewünschten 10 Prozent Marke. Das Finanzergebnis beträgt EUR 0,5 Mio., so dass das Konzernergebnis nach Abzug von Steuern bei ca. EUR 5,0 Mio. (+18%) liegen wird. Das Ergebnis je Aktie wird rund EUR 0,36 entsprechen. Die liquiden Mittel des Unternehmens betragen EUR 22 Mio.

Vorstand und Aufsichtsrat haben aufgrund der guten Liquiditätsausstattung beschlossen, der Hauptversammlung am 7. Juni 2019 eine Dividende in Höhe von EUR 0,40 je Aktie für das Geschäftsjahr 2018 vorzuschlagen. Dies entspricht einem kontinuierlichem Dividendenwachstum seit mehr als zehn Jahren.

Die positive Entwicklung ist zum einen das Resultat des konsequenten Ausbaus des Bestandskunden-geschäfts in der gesamten Gruppe. Zum anderen spricht auch die Neugeschäftsbilanz, vor allem im 4. Quartal 2018, eine deutliche Sprache. So konnten u.a. Projekte von renommierten Unternehmen wie Daimler Financial Services, Deutsche Bahn, Huawei, Lufthansa, PayPal, die Polnische Fußball-Liga (PZPN), Porsche und Viega gewonnen werden.

„Auch wenn wir aufgrund von Wechselkursverlusten durch den bevorstehenden Brexit leicht unter unserer Umsatzprognose liegen, ist SYZYGY solide auf Wachstumskurs. Das spiegelt sich auch in der operativen Marge wider. Die positive Integration unserer Akquisitionen verstärkt das Cross Selling und beflügelt durch signifikantes Neugeschäft das organische Wachstum in 2019. Auch in diesem Jahr werden wir uns weiterhin auf das deutsche Kerngeschäft konzentrieren und die interdiziplinäre Zusammenarbeit intensivieren. Die Erfolge in 2018 waren eine starke, disziplinübergreifende Teamleistung und diese Entwicklung wird sich in 2019 positiv fortsetzen“, kommentiert Lars Lehne, Vorstandsvorsitzender der SYZYGY AG.

Die SYZYGY Gruppe wird sich auch 2019 auf den Ausbau des deutschen Kernmarkts fokussieren. Dabei wird die Verzahnung des Serviceportfolios für End-to-End Lösungen eine wesentliche Rolle spielen. In München eröffnet das Unternehmen in Kürze den ersten SYZYGY Campus, an dem zum ersten Mal alle Diziplinen gemeinsam an einem Standort für Kunden arbeiten.

Aufgrund des starken Neugeschäfts und zahlreicher Anfragen geht SYZYGY auch in 2019 von einer Steigerung des Umsatzes im hohen einstelligen Bereich aus. Das operative Ergebnis (EBIT) wird voraussichtlich leicht überproportional zu den Umsatzerlösen steigen.

Der vollständige Geschäftsbericht für das Jahr 2018 ist ab dem 29. März 2019 unter http://ir.syzygy.de abrufbar.

SYZYGY ist eine der führenden digitalen Kommunikationagenturen und gehört zur WPP-Gruppe. SYZYGY kreiert, orchestriert und gestaltet digitale Erlebnisse und Produkte für Marken, Unternehmen und Menschen. Strategie, Produkte und Aktivierung sind die zentralen Services der Gruppe. Technologie ist das verbindende und skalierende Element. 

Die 1995 gegründete SYZYGY Gruppe beschäftigt rund 650 Mitarbeiterinnen in vier Ländern. Sie ist mit Niederlassungen in Bad Homburg, Berlin, Frankfurt, Hamburg, München, London, New York und Warschau vertreten. Zur Agenturgruppe gehören neben der Hauptmarke SYZYGY und der Strategieberatung diffferent, das polnische Designstudio Ars Thanea sowie die auf Customer Experience spezialisierte Beratung USEEDS°. Zu den Kunden gehören renommierte Marken wie AVIS, BMW, comdirect bank, Commerzbank, Daimler, Deutsche Bank, Mazda, Miles & More, o2 und die Techniker Krankenkasse.