Skip to main content

Tallink Silja: Nordisches Design im Inneren der „Megastar“

Pressemitteilung   •   Jan 19, 2017 15:53 CET

Tallink Silja Megastar

Ab Ende Januar sticht sie in See: Die „Megastar“, das neuste Kreuzfahrtschiff von Tallink Silja. Die Innengestaltung im Bereich der Restaurants und der Eingangshalle stammt von dem finnischen Innenarchitekturbüro dSign Vertti Kivi & Co, das für sein atmosphärisches Design bekannt ist. Das Ergebnis ist nordisches Design „at its best“.

Das Ziel von Tallink Silja ist es, den Komfort des regionalen Reisens zu verbessern. Deshalb wählte die Reederei das Innenarchitekturbüro dSign Vertti Kivi & Co für die Gestaltung der repräsentativsten und wichtigsten Teile der neuen Luxusfähre „Megastar“ aus. Als Grundlage für das Designerlebnis diente eine Kundenbefragung.

Die ersten Entwürfe für die „Megastar“ entstanden im Januar 2015, das Schiff wurde in der Meyer Werft in Turku gebaut. Bei der Umsetzung der Designvorlagen kam Finnisches Know-how zum Einsatz. So wurden beispielsweise die einzigartigen Leuchtelemente und das Mobiliar in der Gegend um Turku herum hergestellt.

Die Innengestaltung der „Megastar“ bildet eine intensive atmosphärische Einheit aus einzigartigen Designelementen, verbunden mit den qualitativ hochwertigen Produkten der Topmarken der Branche. Um den Reisekomfort zu optimieren, wurde besonders darauf geachtet, dass sich die Passagiere frei und fließend bewegen können und es nirgendwo zu Gedränge kommt.

„Einmal mehr haben wir den erlebnisorientierten Ansatz gewählt, für den wir berühmt sind“, so Innenarchitekt und Geschäftsführer von dSign Vertti Kivi & Co, Vertti Kivi. Die Zielsetzung bestand darin, auch die erwachsenen Passagiere dazu zu ermutigen, das Schiff zu erkunden und wahre Entdeckerfreude zu erleben. Vor diesem Hintergrund wurden auf der Fähre unterschiedliche oasenartige Flächen geschaffen. Diese werden durch weite Ausblicke ergänzt, der Passagier wird von einer Atmosphäre in die nächste geführt.

Laut der Kundenbefragung wünschen sich die Passagiere weniger Kabinen und mehr Sitzgelegenheiten während der zweistündigen Überfahrt an Bord. Daher lag der Fokus in der Gestaltung der Restaurants. Es gibt 2.800 Sitzplätze und sieben verschiedene Restaurants und Cafés. Die Speisemöglichkeiten reichen von einem Burger King bis hin zu einem A-la-carte-Restaurant.

Bei der Gestaltung widmete sich dSign Vertti Kivi den Eingangsbereichen, der Comfort- und Business Lounge, dem Kinderspielzimmer sowie allen Restaurants: Victory Bar, Sea Pub, Fast Lane, Delight Buffet, Chef’s Kitchen und Burger King.

Das atmosphärische Gesamtdesign des Schiffes sorgt auf der zweistündigen Reise für ein angenehmes und aufregendes Kundenerlebnis. Es vereint Entspannung, Arbeitsbereiche, kulinarische Erlebnisse und beeindruckende Einkaufsmöglichkeiten zu einer angenehmen Mischung für unterschiedliche Zielgruppen, von Familien bis hin zu Geschäftsreisenden.

Beschreibungen der von dSign Vertti Kivi gestalteten Bereiche auf der „Megastar“:

Der Eingangsbereich geht fließend in unterschiedliche Bereiche des Schiffs über. Durch die großzügige Aufteilung entsteht hier kein Gedränge.Verschiedene Lichtmodule erzeugen in Hintergrund eine besondere Atmosphäre. Große Anzeigetafeln informieren über die Überfahrt. Daneben gibt es hier den Coffeeshop Coffee & Co, einen Lobby-Shop für schnelle Einkäufe und eine Lounge mit Arbeitsmöglichkeiten für Businessreisende.

Neben den Restaurants und Lounge-Bereichen, die für alle Passagiere zugänglich sind, verfügt die Fähre über zwei Premium-Lounges: die Comfort Lounge und die Business Lounge. Der Zutritt zu diesen Lounges ist separat buchbar. Sie sind komfortabel eingerichtet und die Farbgebung ist bewusst ruhig gewählt. Die Business Lounge ist in dunklen Farben und Perlgold gehalten und durch kräftige senkrechte Linien akzentuiert. Die in hellen Farben gehaltene Comfort Lounge besitzt silberfarbene Akzente. Beide Lounges verfügen über Konferenzräume und Arbeitsplätze. Insbesondere die Business Lounge ist auf effiziente Arbeitsmöglichkeiten ausgerichtet.

Das frische und energiegeladene Restaurant Fast Lane wartet mit einer vielseitigen, offenen Küche und bietet einen schnellen Service. Daneben gibt es eine Bar mit frischen Salaten und einen Take-Away-Service. Der in hellen Farben gehaltene Bereich im Streetstyle wird durch bunte Grafiken auf den Teppichböden, Leuchtbuchstaben, grafisch gestalteten Kacheln und Grünpflanzen aufgelockert, insgesamt gibt es vier verschiedene Farbthemen.

Nebenan gibt es für Hamburger-Liebhaber außerdem einen Burger King.

Die Victory Bar ist ein entspannter Treffpunkt, sowohl für Alleinreisende als auch für Gruppen. Seine rustikale Inneneinrichtung besteht aus klassischen Elementen aus dem Bereich des Sports, kombiniert mit modernen Highlights. Ein Leuchtkörper in Pferdeform dominiert die Raummitte, sportlich inspirierte, durchbrochene Zwischenwände und Wandlampen sind weitere Blickfänger. Die charakteristischen Lampen, die mit Tiefe und Dimension spielen, stammen von Moooi, Wever & Ducré und Buster & Punch.

Das am Bug des Schiffes gelegene Delight Buffet bietet ein qualitativ hochwertiges Speiseerlebnis für jedermann an. Die Innengestaltung ist auf die warmen Holzoberflächen abgestimmt und wird durch das in Lila und Türkis gehaltene grafische Muster des Teppichbodens aufgelockert. Im Speisesaal sorgt die Anordnung der Tischgruppen mit verschiedenen Höhen und Größen für ein verstärktes Gemeinschaftsgefühl. Neben einem wunderschönen Meerblick bietet das Buffet-Restaurant zahlreiche Details, wie Glasvitrinen entlang der Wände.

Daneben gibt es das A-la-carte-Restaurant Chefs Kitchen. Hier erzeugen eine gedeckte Farbgebung und eine auf die Tischplatten gerichtete Beleuchtung ein intimes und luxuriöses Ambiente. Kupfer, dunkles Holz und Rauchglas sind die Hauptmaterialien, die in diesem Bereich zum Einsatz kommen.

Der Sea Pub ist atmosphärisch und moderner, es ist der richtige Ort, um ein Glas Sekt zu trinken und dabei die Aussicht auf die Ostsee zu genießen. Die Kunstwelt und die maritime Kultur dienten als Inspirationsquelle für die Räume des dunkel und harmonisch gestalteten, in Petrolblau gehaltenen Pubs.

Zur Freude reisender Familien wurden die Kinderspielzimmerin der Mitte des Schiffes untergebracht – in unmittelbarer Umgebung der familienfreundlichen Restaurants. Gemäß dem Wunsch der Passagiere sind die Spielzimmer direkt von den Gängen aus zugänglich – man kommt also nicht an den Shops vorbei, unnötige Kaufverlockungen werden vermieden.

Über dSign

dSign ist ein Innenarchitekturbüro, das gesamte Designprozesse von der ersten Idee bis hin zur Projektausführung leitet. Die Projekte des Büros reichen von umfassender Konzeptplanung bis hin zu kleineren Umgestaltungen. Ihre besondere Expertise umfasst die Gestaltung von Kreuzfahrtschiffen, Restaurants, Hotels und Verkaufsräumen. Zum Projektportfolio des Unternehmen zählen außerdem Privathäuser, Einkaufszentren, Büros und Flugzeuge.

Das Unternehmen ist für seine stark inspirierenden und flexiblen Designs bekannt. Bei den anspruchsvollsten Projekten greift das Büro auf sein SpaceAlive-Konzept zurück, mit dem es möglich ist, den Charakter und das Ambiente des Raums an verschiedene Situationen anzupassen.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar