Skip to main content

Tallink Silja übernimmt Esprit-Franchise in Estland

Pressemitteilung   •   Feb 15, 2018 12:15 CET

Tallink Silja | Sonnenuntergang an Deck

Die Tallink Grupp hat vor kurzem die Franchiserechte für die weltweite Modemarke Esprit in Estland übernommen und somit ihr Franchiseportfolio erweitert.

Der Konzern, der bereits das größte schwimmende Einkaufszentrum im Ostseeraum auf seinem Shuttle-Schiff Megastar besitzt und damit an Bord einen Gesamtumsatz von mehr als 500 Millionen Euro pro Jahr erzielt, baut mit diesem Abschluss seine Partnerschaftsaktivitäten mit bekannten Marken weiter aus. Im vergangenen Jahr startete Tallink sein erstes Restaurant-Franchise mit der Unterzeichnung eines Vertrags mit der Fastfoodkette BURGER KING®. Nun wird das Portfolio im Einzelhandelsbereich um das Esprit-Franchise erweitert. Parallel zur Unterzeichnung des Franchisevertrags wird die Tallink Grupp die Geschäfte der drei bestehenden estnischen Esprit-Läden übernehmen, von denen sich zwei in Tallinn (Einkaufszentrum Ülemiste und Einkaufszentrum Rocca Al Mare) und einer in der Innenstadt von Tartu (Einkaufszentrum Kvartal) befinden. Bis vor kurzem wurden diese von A&G Kaubandus geführt.

Der Anteil der Bekleidungs- und Accessoireartikel, darunter auch die Artikel der Marke Esprit, an den auf den Schiffen des Konzerns verkauften Artikeln ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen.

„Esprit ist eine bekannte und weltweit beliebte Marke, deren Produkte auch unsere Kunden schätzen“, kommentiert Aimar Pärna, Leiter von Tallink Duty Free. „Tallink arbeitet bereits seit langem mit Esprit zusammen, und wir verkaufen seit vielen Jahren erfolgreich die Produkte der Marke. Die Tatsache, dass wir zum offiziellen Vertreter der Marke hier in Estland werden, stellt eine positive Entwicklung unserer bestehenden Partnerschaft dar und wird unsere Zusammenarbeit weiter vertiefen.“

Bei seiner Entscheidung zum Abschluss des Franchise betrachtete Tallink eingehend die Stärke und die Merkmale der Marke Esprit und prüfte, inwieweit der Kundenkreis von Esprit mit dem der Tallink Grupp übereinstimmte.

„Die drei neuen Markenshops bieten uns eine großartige Gelegenheit, unsere Kompetenz im Einzelhandel weiterzuentwickeln. Darüber hinaus werden wir durch die neuen Läden weitere Einblicke in die Kaufpräferenzen und -gewohnheiten der estnischen Verbraucher erhalten, die wir für die erfolgreiche Weiterentwicklung unserer Einzelhandelsaktivitäten an Bord und an Land verwerten können“, fügt Pärna hinzu.

Piia Rossi, Head of Retail & Wholesale Finnland und Baltikum bei Esprit, ergänzt: „Estland ist ein sehr wichtiger und schnell wachsender Markt für unsere Marke und wir freuen uns darüber, uns großflächiger aufzustellen und unser Store-Concept weiterzuentwickeln. Wir haben seit Jahren eine schöne und erfolgreiche Kooperation mit der Tallink Grupp. Von daher freuen wir uns umso mehr, dass Tallink jetzt auch unser Franchise-Partner wird und damit unseren Markenauftritt in Estland noch weiter stärkt.“

Über Tallink Silja

Tallink Silja ist der führende Passagier- und Gütertransportdienstleister des nördlichen Ostseeraums. Das Unternehmen besitzt 14 Schiffe und verkehrt unter den Marken Tallink und Silja Line auf sechs verschiedenen Routen. In der Region beschäftigt die AS Tallink Grupp mehr als 7.000 Mitarbeiter. Mit ihren Fähren verreisten 2017 über 9,7 Millionen Passagiere. Die AS Tallink Grupp ist an der Tallinner Börse notiert.

Über Esprit
Esprit wurde 1968 gegründet und ist inzwischen in 40 Ländern mit 761 direkt geführten Einzelhandelsgeschäften und 6.332 Verkaufsstellen vertreten. Zu letzteren zählen Franchise-Läden und Verkaufsflächen in Kaufhäusern, welche die Qualitätsstandards und den Markenkern des Unternehmens teilen. Das Angebot umfasst inspirierende Kollektionen für Damen, Herren und Kinder. Der Konzern vermarktet seine Produkte unter den beiden Marken Esprit und edc. Esprit notiert seit 1993 an der Hongkonger Börse und hat seine Hauptstandorte in Deutschland und Hongkong.

Die Tallink Silja GmbH ist eine Tochter der AS Tallink Grupp, der führenden Fahrgastreederei der Ostsee. Mit einer Flotte von 11 Kreuzfahrtfähren befördert sie auf sechs Routen jährlich über 9,7 Millionen Passagiere. An 365 Tagen im Jahr werden Häfen in Stockholm, Helsinki, Turku, Tallinn, Riga und den Aland-Inseln angefahren. 

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy