Skip to main content

Neue Ausflugskarten für das Oderbruch und das Berliner Umland

Pressemitteilung   •   Jul 11, 2019 11:11 CEST

Ideal für Radtouren ist das Oderbruch im Seenland Oder-Spree. Foto: TMB-Fotoarchiv/Yorck Maecke.

Neue Ausflugskarten für das Oderbruch und das Berliner Umland

Wer einen Ausflug oder eine Tour in den Osten Brandenburgs plant, kann nun auf zwei Faltkarten mit jeder Menge Tipps und Ideen zurückgreifen. Der Tourismusverband Seenland Oder-Spree hat mit den Karten „Unterwegs im Oderbruch“ und „Berliner Umland“ zwei beliebte Ausflugskarten neu aufgelegt.

Nur einen Katzensprung von der Metropole Berlin entfernt und doch im Grünen - die Region im östlichen Berliner Umland bietet für Radfahrer und Wanderer tolle Möglichkeiten. Viele Seen locken für einen Sprung ins kühle Nass. Kulturliebhaber kommen zum Beispiel in Rüdersdorf und Altlandsberg voll auf ihre Kosten. Die Faltkarte „Berliner Umland“ zählt die lohnendsten Ausflugsziele auf: angefangen vom Wasserturm Neuenhagen, bis hin zur Rennbahn Hoppegarten oder dem Gerhart-Hauptmann-Museum in Erkner. In der Karte werden außerdem Wander-, Kanu- und Radtouren dargestellt.

Wer einige Kilometer weiter Richtung Osten fährt, kommt in eine der faszinierendsten Natur- und Kulturlandschaften unserer Region: ins Oderbruch. Viele Kreative haben sich hier niedergelassen. Das „Theater am Rand“ in Zollbrücke ist dafür ein schönes Beispiel und fehlt natürlich auch in der Karte „Unterwegs im Oderbruch“ nicht. Auch weitere Highlights wie Schloss Neuhardenberg, der Bergwanderpark um Bad Freienwalde, das Filmmuseum Kinder von Golzow oder die Radtour „Auf den Spuren des Alten Fritz“ werden hier vorgestellt.

Die Faltkarten „Unterwegs im Oderbruch“ und „Berliner Umland“ sind ab sofort in allen Tourist Informationen der jeweiligen Region erhältlich. Beide Karten können außerdem beim Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V. bestellt werden.

Kontakt: Tourismusverband Seenland Oder-Spree
Tel.: 033631 868100
E-Mail: info@seenland-os.de
www.Seenland-OderSpree.de

Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH wurde 1998 gegründet. Als Destination-Management-Organisation ist die TMB für die langfristige und nachhaltige Positionierung sowie Entwicklung und Vermarktung der touristischen Angebote im Land Brandenburg verantwortlich. Hierzu zählt insbesondere die Markenführung der touristischen Marke Brandenburg und der damit verbundene Markenprozess. Die Gesellschafter der TMB sind das Land Brandenburg (59 Prozent), die Vereinigung Brandenburgischer Körperschaften zur Förderung der Brandenburgischen Tourismuswirtschaft GbR (36 Prozent) und die Berlin Tourismus & Kongress GmbH (visitBerlin) (5 Prozent).

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH,  Am Neuen Markt 1 – Kabinetthaus, 14467 Potsdam

Telefon: +49 (0)331 29873-0 | Telefax: +49 (0)331 29873-73
service@reiseland-brandenburg.de | www.reiseland-brandenburg.de

Amtsgericht Potsdam HRB 11403 | Ust-IdNr. DE194533636 Vorsitzender des Aufsichtsrates: Staatssekretär Hendrik Fischer | Geschäftsführer: Dieter Hütte

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.