Skip to main content

Thüringer Tischkultur mit 50 zertifizierten Genuss- und Erlebnisorten

Pressemitteilung   •   Okt 01, 2019 12:02 CEST

Das Restaurant Bachstelze in Erfurt ist der 50. Partner der Thüringer Tischkultur.

Rund um die Themen Porzellan, Keramik, Handwerk, Thüringer Köstlichkeiten und Gastlichkeit hat sich seit 2015 ein lebendiges Netzwerk unter dem Namen “Thüringer Tischkultur” gebildet. Mit dem Restaurant Bachstelze in Erfurt wurde nun der 50. Partner der Thüringer Tischkultur zertifiziert.

Die Thüringer Tischkultur steht für kulinarische Spezialitäten, herzliche Gastgeber, traditionelles Handwerk ebenso wie innovative Produkte aus der Region. All das kann man in Thüringen mit allen Sinnen entdecken und genießen. Seit Kurzem sind es mit dem Restaurant Bachstelze 50 zertifizierte Partner, die ihre Leidenschaft für Genuss, Qualität und Tradition innovativ umsetzen und im Netzwerk der Thüringer Tischkultur gemeinsam teilen.

Bachstelze ist 50. Partner der Thüringer Tischkultur

Die „Bachstelze“ in Erfurt ist ein Refugium für die Sinne, vor allem aber für den kulinarischen Hochgenuss in herzlicher, unkomplizierter Atmosphäre. Hier kocht die Spitzenköchin Maria Groß nach ihrem ganz eigenen Konzept: Streetfood, Nachhaltigkeit und Organics sind die Bausteine ihrer Philosophie. Auf den Tisch kommen vor allem regionale und nachhaltig erzeugte Produkte, raffiniert zubereitet und verfeinert nach hauseigenen Rezepten.

Altes bewahren und gleichzeitig Wandel zulassen, das liegt Maria Groß besonders am Herzen. Denn die „Bachstelze“ ist ein traditionsreiches Ausflugslokal. Im romantischen Biergarten sitzt man im Schatten einer uralten, riesigen Kastanie. Im Erdgeschoss des Hauses – eingerichtet im modernen Vintage-Look – speist man sonntags à la Carte, das monatlich wechselnde Bachstelzenmenü gibt es von Mittwoch bis Samstag. Darüber hinaus werden Küchenpartys, Kochkurse oder Grillevents veranstaltet.

Vielfalt aus Manufakturen, Gastronomie, regionalen Erzeugern und Museen

Die zertifizierten Partner der Thüringer Tischkultur kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Insgesamt sind 31 Gastronomen, 20 Anbieter regionaler Produkte und Direktvermarkter, 16 Beherbergungs- und 11 Handwerksbetriebe wie beispielsweise Porzellanmanufakturen, Töpfereien oder Holzwerkstätten sowie sechs Museen zertifiziert. „Viele Partner sind in mehreren Bereichen tätig. So kommen weit mehr als 50 Tischkultur-Erlebnisse in Thüringen zusammen“, erklärt Maria Mönning, Projektmanagerin der Thüringer Tischkultur beim Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V. Kürzlich kamen der Lehmhof Lindig mit seinem Ferienwohnungen und dem gemütlichen Hofcafé, der Bioland Hof der Familie Voigt in Willschütz mit seinem breiten Angebot vom eigenen Feld, aus dem Stall und der Bäckerei und der Kulturhof Zickra mit der Keramik- und Holzwerkstatt sowie dem Hofcafé dazu.

Die Vielfalt macht den besonderen Mehrwert des Netzwerkes aus. Alle Partner der Thüringer Tischkultur laden herzlich ein, die Traditionen, Menschen, Orte und Produkte Thüringens kennenzulernen.

Der Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V. vertritt und vermarktet die touristische Region „Thüringer Saaleland“ nach außen und pflegt und entwickelt die touristische Infrastruktur. Der Verband hat im Jahr 2015 das Thüringer Tourismusbudget mit dem Projektvorhaben „Thüringer Tischkultur“ gewonnen, um die Themen "regionale Produkte" und "Kulinarik" sowie neue Zielgruppen für das Saaleland und ganz Thüringen zu erschließen. Seit 2019 finanzieren und entwickeln die Partner der Thüringer Tischkultur das gemeinsam aufgebaute Netzwerk selbstständig weiter.