Skip to main content

Letzte Veranstaltungen zu Tony Cokes in der Mischanlage in Essen

Pressemitteilung   •   Sep 20, 2019 16:25 CEST

Urbane Künste Ruhr / Henning Rogge

Sehr geehrte Damen und Herren,

noch bis 29. September kann die Ausstellung Mixing Plant von Tony Cokes, im Rahmen der Ruhrtriennale, in der Mischanlage auf dem Welterbe Zollverein besucht werden.

Begleitend zur Ausstellung findet am kommenden Mittwoch, den 25. September 2019 um 19 Uhr unter dem Motto Zwischen Rockpalast und Techno Club eine Gesprächsrunde zur Musikszene im Ruhrgebiet statt. Moderiert von der Autorin und Musikjournalistin Katja Peglow (Riot Grrrl Revisited!, Intro) diskutieren der DJ und Veranstalter Ahmet Sisman (The Third Room, Essen), Prof. Dr. Birgit Richard (Goethe- Universität Frankfurt) sowie Mille Petrozza, Sänger und Mastermind der Thrash-Metal-Band Kreator.


Am Sonntag, den 22. und 29. September lädt Urbane Künste Ruhr mit dem Format Sprechen über Kunst außerdem zum gemeinsamen Gespräch über Tony Cokes‘ Mixing Plant, zeitgenössische Kunst sowie Musik und das Ruhrgebiet ein.

Über einen Abdruck oder ihr Kommen würden wir uns sehr freuen.
Herzliche Grüße

Laura Helena Wurth

25. September, 19 Uhr
Zwischen Rockpalast und Techno Club
Gesprächsrunde zur Musik im Ruhrgebiet
Expert*innen aus Theorie und Praxis diskutieren: Welche Szenen spielen eine Rolle in der Region? Wie hängen Industriegeschichte und Popmusikzusammen? Und welche Tendenzen gibt es in der populären Musik im Ruhrgebiet?
Mit: Katja Peglow (Autorin und Musikjournalistin)
Prof. Dr. Birgit Richard (Goethe-Universität Frankfurt, Leiterin Lehrstuhl Neue Medien)
Ahmet Sisman (DJ, Veranstalter The Third Room, Essen)
Mille Petrozza(Sänger der Band Kreator)
In deutscher Sprache

Jeden Sonntag um 15 Uhr
Sprechen über Kunst
Urbane Künste Ruhr lädt zur Führung und zum gemeinsamen Gespräch über die Arbeit von Tony Cokes, zeitgenössische Kunst, Musik und das Ruhrgebiet ein.

Ort: Mischanlage, neben dem Kokerei Café, Welterbe Zollverein, Areal C, Arendahls Wiese / Ecke Fritz-Schupp-Allee, 45141 Essen

Ein Projekt von Urbane Künste Ruhr für die Ruhrtriennale

Urbane Künste Ruhr ist eine vielgestaltige, dezentrale Institution für Gegenwartskunst im Ruhrgebiet. Sie initiiert Projekte im öffentlichen Raum, Ausstellungen, Residenz-Programme und Veranstaltungen, oft in Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Kooperationspartnern.

Neben Ruhrtriennale, Tanzlandschaft Ruhr und Chorwerk Ruhr ist Urbane Künste Ruhr ein Teil der Kultur Ruhr GmbH mit Sitz in Bochum, deren Gesellschafter und öffentliche Förderer das Land Nordrhein-Westfalen und der Regionalverband Ruhr sind.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument