Skip to main content

Wandersalon #14: Sam Hopkins (Fahrradsalon)

Pressemitteilung   •   Mai 09, 2019 10:41 CEST

Zeichnung: Stefan Marx

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich zur nächsten Ausgabe unserer Veranstaltungsreihe Wandersalon in der Autobahnkirche St. Epiphanias am Dienstag, den 21. Mai 2019, ein. Dieses Mal ist der kenianische Künstler Sam Hopkins zu Gast und präsentiert in Bochum seine Arbeit.

Das Ruhrgebiet hat eine ausgeprägte Auto-Kultur. In und zwischen den Städten ist der PKW immer noch bevorzugtes Fortbewegungsmittel. Die Autobahnkirche St. Epiphanias in Bochum, der Veranstaltungsort dieser Wandersalon-Ausgabe, von weitem sichtbar mit dem Text „Komm mal zur Ruhe“ versehen, liest sich sowohl als Zeugnis wie auch als Kommentar auf diese Kultur.

Doch es tut sich etwas – der Ausbau des Radschnellwegs Ruhr (RS1) und zahlreiche Initiativen zeugen seit Jahren davon, dass die Alternative „Fahrrad“ Zukunft hat. Der kenianische Künstler Sam Hopkins, der aktuell auch mit seiner neuen Arbeit „Die Dauercamperin“ beim Ruhr Ding: Territorien vertreten ist, versucht in seiner Arbeit mögliche Antworten auf gegenwärtige soziale, politische und vor allem ökologische Fragestellungen zu finden. Hopkins ist selbst überzeugter Fahrradfahrer und macht dies auch zum Thema seiner eigenen Arbeit: Gemeinsam mit John Kamicha hat er fast ausschließlich mit dem Smartphone den Film „The Bike Gang“ (2016) gedreht. Dort wird gezeigt, wie sehr das Radfahren in Nairobi Lebensgefühl einer subkulturellen Szene ist.

Das International Cycling Film Festival, welches neben Herne auch in den Niederlanden und Polen stattfindet, zeigt seit 2006 Kurzfilme, die sich auf unterschiedliche Weise mit dem Radfahren beschäftigen. Nachdem Sam Hopkins seine Arbeit vorgestellt hat, zeigt das International Cycling Film Festival eine speziell für den Anlass ausgewählte Filmauswahl als Gastspiel in der Autobahnkirche St. Epiphanias.

Wer selbst zum Wandersalon radeln möchte, kann sich um 19 Uhr am Bochumer Rathaus der Critical Mass Bochum für die Fahrt zur Autobahnkirche anschließen.

Wann

21. Mai 2019, 20 Uhr

Wo
Autobahnkirche St. Epiphanias, Dorstener Str. 263, 44809 Bochum


Der Eintritt ist kostenlos.

Im Anhang und unter urbanekuensteruhr.de finden Sie weitere Informationen.


Mit freundlichen Grüßen

Robert Hemmleb
Volontär Presse/Marketing


Wandersalon – die Veranstaltungsreihe zum Ruhr Ding
findet in unregelmäßigen Abständen an verschiedenen Orten statt. Künstler*innen und -gruppen, die sich aktuell mit Urbane Künste Ruhr im Austausch befinden, stellen in diesem Rahmen ihre Projekte vor. Eingeladen werden aber auch andere Spezialist*innen, Wissenschaftler*innen und Theoretiker*innen, die Interessantes zu berichten haben, und deren Poesie, Ideen und kritische Überlegungen sich für eine öffentliche Diskussion eignen.

__________

Urbane Künste Ruhr ist eine vielgestaltige, dezentrale Institution für Gegenwartskunst im Ruhrgebiet. Sie initiiert Projekte im öffentlichen Raum, Ausstellungen, Residenz-Programme und Veranstaltungen, oft in Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Kooperationspartnern.

Neben Ruhrtriennale, Tanzlandschaft Ruhr und Chorwerk Ruhr ist Urbane Künste Ruhr ein Teil der Kultur Ruhr GmbH mit Sitz in Bochum, deren Gesellschafter und öffentliche Förderer das Land Nordrhein-Westfalen und der Regionalverband Ruhr sind.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument