Skip to main content

Wandersalon #16: Pavel Brăila (Künstlervortrag)

Pressemitteilung   •   Nov 07, 2019 15:30 CET

Zeichnung: Stefan Marx

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich zur nächsten Ausgabe unserer Veranstaltungsreihe Wandersalon am Dienstag, den 19. November 2019, in die Voices Karaoke Bar in Essen ein. Zu Gast ist der Künstler Pavel Brăila.

Pavel Brăila (*1971) lebt und arbeitet in Chişinău, Republik Moldau und beschäftigt sich in seinen künstlerischen Arbeiten mit der besonderen geografischen und politischen Verortung seines erst 1991 gegründeten Heimatstaats zwischen Europäischer Union und Eurasischer Wirtschaftsunion. Videos, Installationen und Interventionen gehören zu den humorvollen Arbeiten des im Mai und Juni 2020 am Ruhr Ding: Klima beteiligten Künstlers. Beim Wandersalon #16 in der Voices Karaoke Bar in Essen stellt Brăila das Spektrum seiner künstlerischen Arbeit vor.

Wann
19. November 2019, 19 Uhr

Wo
Voices Karaoke Bar
Hindenburgstr. 82
45127 Essen

Der Eintritt ist kostenlos.

Im Anhang finden Sie weitere Informationen.

Mit freundlichen Grüßen
Janne Tüffers

       

Wandersalon – die Veranstaltungsreihe zum Ruhr Ding findet in unregelmäßigen Abständen an verschiedenen Orten statt. Künstler*innen und -gruppen, die sich aktuell mit Urbane Künste Ruhr im Austausch befinden, stellen in diesem Rahmen ihre Projekte vor. Eingeladen werden aber auch andere Spezialist*innen, Wissenschaftler*innen und Theoretiker*innen, die Interessantes zu berichten haben, und deren Poesie, Ideen und kritische Überlegungen sich für eine öffentliche Diskussion eignen.

       

--------------

Urbane Künste Ruhr ist eine vielgestaltige, dezentrale Institution für Gegenwartskunst im Ruhrgebiet. Sie initiiert Projekte im öffentlichen Raum, Ausstellungen, Residenz-Programme und Veranstaltungen, oft in Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Kooperationspartnern.

Neben Ruhrtriennale, Tanzlandschaft Ruhr und Chorwerk Ruhr ist Urbane Künste Ruhr ein Teil der Kultur Ruhr GmbH mit Sitz in Bochum, deren Gesellschafter und öffentliche Förderer das Land Nordrhein-Westfalen und der Regionalverband Ruhr sind.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument