Skip to main content

KI-Anbieter IPsoft stellt weltweit ersten Marktplatz für digitale Mitarbeiter vor: DigitalWorkforce.ai

Press release   •   Feb 05, 2020 17:00 CET

Mit ein paar Klicks können Unternehmen IPsofts dialogfähige KI Amelia jetzt als virtuelle IT-Servicedesk Mitarbeiterin rekrutieren.

Frankfurt / New York, 05. Februar 2020 - IPsoft, der führende unabhängige Anbieter von Unternehmens-KI, präsentiert den ersten Marktplatz für digitale Mitarbeiter: DigitalWorkforce.ai. Die „Digital Employees™” sind darauf ausgelegt, mit ihren menschlichen Kollegen zusammenzuarbeiten und Unternehmen somit den Aufbau einer hybriden Belegschaft zu ermöglichen. Über DigitalWorkforce.ai können Unternehmen KI-gestützte, für unterschiedliche Job-Profile trainierte digitale Mitarbeiter direkt aus der Cloud laden und in ihre Infrastruktur integrieren. Mit dem Launch haben Unternehmen zunächst die Möglichkeit, IPsofts dialogfähige KI Amelia als virtuelle IT-Servicedesk Mitarbeiterin zu rekrutieren, weitere digitale Mitarbeiterprofile werden in Kürze bereitgestellt. Als Kollegin im IT-Support hilft Amelia Nutzern unter anderem bei folgenden Anliegen: Zurücksetzen von Kennwörtern, Entsperren von Benutzerkonten, Erstellen von Support-Tickets sowie bei etlichen weiteren typischen Support-Anfragen. Die erste Version der Marktplatz-Plattform wird in Englisch verfügbar sein; weitere Sprachen, darunter Französisch, Spanisch und Deutsch, werden in Kürze bereitgestellt. Eine Testversion steht Interessenten 30 Tage kostenfrei zur Verfügung unter: www.digitalworkforce.ai.

Als „Hybrid Workforce“-Plattform bietet DigitalWorkforce.ai allen Unternehmen eine gänzlich neue und unkomplizierte Möglichkeit, digitale Mitarbeiter zu rekrutieren. Neben dem IT-Servicedesk Mitarbeiter werden in naher Zukunft Digital Employees für weitere Jobprofile zur Verfügung gestellt, u.a. für HR, Verwaltung sowie für branchenspezifische Aufgaben in verschiedenen Sektoren, darunter Finanz- und Versicherungswesen, Telekommunikation uvm. Der Download über DigitalWorkforce.ai ermöglicht eine weitgehend automatisierte Konfiguration der digitalen Mitarbeiter, spezifische Integrationen können individuell durchgeführt werden.

Mit dem Go-Live von DigitalWorkforce.ai verfügt Amelia als IT-Servicedesk Mitarbeiterin über die Fähigkeit, Nutzern bei folgenden Anliegen zu helfen:

  • Passwort zurücksetzen
  • Outlook-Konfiguration und –Fehlerbehebung
  • Entsperren von Benutzerkonten
  • Drucker- und Gerätekonfiguration sowie Fehlerbehebung
  • WLAN-Zugang einrichten und Fehlerbehebung
  • Support-Tickets erstellen, verwalten und schließen
  • Webkonferenzen einrichten und Fehlerbehebung
  • VPN Fehlerbehebung
  • Anforderungen von USB-Geräten managen
  • Single-Sign-On Fehlerbehebung
  • Meldung verlorener Geräte (z.B. Firmen-Handys, -Laptops)
  • Anforderung neuer Ausstattung/Geräte
  • Fehlerbehebung für IP-Telefone  

Nutzerinteraktionen in natürlicher Sprache

Im Gegensatz zu einfachen Chatbots oder robotergestützter Prozessautomatisierung (RPA), ermöglicht Amelias kognitive Intelligenz eine natürliche, dialogbasierte Interaktion mit Menschen. Dadurch können auch Mitarbeiter, die über wenig oder gar kein technisches Fachwissen verfügen, unkompliziert mit ihr zusammenarbeiten. Anders als herkömmliche Chatbots, die lediglich auf Schlagwörter reagieren oder RPA-Bots, die nur strukturierte Daten oder API-Input verstehen und begrenzten, statischen Entscheidungsbäumen folgen, verwendet Amelia Natural Language Processing (NLP), um Nutzerabsichten zu verstehen. Amelia antizipiert Themen- und Kontextwechsel, ohne dass bereits übermittelte Informationen verloren gehen – wodurch sie auch komplexe Anfragen schneller lösen kann.

Dank Affective-Computing-Technologie ist Amelia zudem in der Lage, die emotionale Stimmung von Nutzern zu erkennen und ihre Antworten entsprechend anzupassen. Umfassende Selbstlernfähigkeiten ermöglichen es ihr, kontinuierlich aus jeder Interaktionen zu lernen und sich dadurch ständig weiter zu verbessern. Amelia wurde von der Everest Group in einer Marktstudie als beste intelligente virtuelle Agentin identifiziert (https://info.ipsoft.com/conversing-with-ai-iva-market-report-2019) und vor kurzem in der Ovum-Entscheidungsmatrix „Ovum Decision Matrix: Selecting an Intelligent Virtual Assistant Solution, 2020–21“ unter 11 bewerteten Anbietern als führend eingestuft (https://info.ipsoft.com/ovum-selecting-an-iva-solution).

Auf dem Weg zur hybriden Belegschaft

Chetan Dube, Gründer und CEO von IPsoft, sagt: „DigitalWorkforce.ai bietet als einziger Marktplatz digitale Mitarbeiter, deren Branchen-, Front- und Backendkenntnisse auf den Anforderungen basieren, die wir in Stellenprofilen für Menschen finden. Die Arbeitswelt ist dabei, sich drastisch zu verändern: Wir glauben, dass Belegschaften bis 2025 jeweils zu 50 Prozent aus menschlichen und aus digitalen Kollegen bestehen werden. Schon heute lässt sich erkennen, wie stark sich Automatisierung und der Einsatz kognitiver KI auf die Produktivität und Effizienz eines Unternehmens auswirken können. Daher freuen uns darüber, DigitalWorkforce.ai als Meilenstein in der Entwicklung hybrider Belegschaften einzuführen".

Webinar

Weitere Informationen rund um DigitalWorkforce.ai und eine Live-Demonstration gibt es für Interessenten am Mittwoch, 5. Februar 2020 um 17:00 Uhr MEZ bei einem (englischsprachigen) Webinar, Registrierung unter https://info.ipsoft.com/digital-workforce-webinar.

Über IPsoft

IPsoft (www.ipsoft.com) ist das weltweit größte KI-Software Unternehmen im Privatbesitz und bietet kognitive, konversationsfähige Enterprise-Lösungen, die auf künstlicher Intelligenz basieren. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, menschliche und digitale Mitarbeiter zusammenzubringen – für skalierbaren Business Value und kreative Wertschöpfung. Die intelligente virtuelle Assistentin Amelia (www.amelia.com) von IPsoft wurde in Marktstudien unabhängiger Analysten mehrfach als führende Lösung bewertet. Durch die Verknüpfung von Amelia mit 1Desk™ (www.ipsoft.com/1desk), der innovativen End-to-End Automatisierungsplattform für eine durchgängige digitale Transformation, profitieren Anwender der IPsoft-Lösungen von hocheffizienten und automatisierten Geschäftsprozessen, höherer Produktivität, zufriedenen Benutzern, Compliance-konformen Prozessen und erheblichen organisatorischen Einsparungen.

Der Hauptsitz von IPsoft ist in New York City, die deutsche Niederlassung befindet sich in Frankfurt am Main. Weltweit hat IPsoft Niederlassungen in 15 Ländern und betreut mehr als 500 global führende Unternehmen aus den Bereichen IT-Services, Finanzen und Versicherungen, Telekommunikation, Handel, Produktion, Healthcare sowie aus weiteren Branchen.