Direkt zum Inhalt springen
Jake Dyson, Chief Engineer mit Dyson Lightcycle Tischleuchte
Jake Dyson, Chief Engineer mit Dyson Lightcycle Tischleuchte

Pressemitteilung -

Dyson Lightcycle: Neue intelligente Leuchte bringt das lokale Tageslicht an den Arbeitsplatz

Dyson lanciert die Lightcycle Leuchte. Die neuste Dyson Technologie unterstützt die innere Körperuhr und reduziert die Augenbelastung. Die Bedienung der Leuchte folgt anhand einer App und ermöglicht dem Benutzer, nicht nur individuelle Licht-Bedürfnisse abzudecken, sondern auch das örtliche Tageslicht zu imitieren. Die innovative Technologie garantiert zudem, dass die Lichtqualität der LEDs bis zu 60 Jahren gehalten wird.[i]

Oft spielt das Licht am Arbeitsplatz oder Zuhause eine untergeordnete Rolle - dennoch ist die Qualität der Beleuchtung von hoher Bedeutung. Gutes Licht wirkt sich positiv auf die Konzentration aus, senkt Fehlerquoten und erhöht letztendlich die Produktivität. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass der Körper unterschiedlich auf verschiedene Lichttemperaturen reagiert. Auch ergonomische Aspekte sprechen für qualitativ gutes Licht.[ii] Genau da kommt Dyson ins Spiel.

Nach 892 Prototypen an denen 70 Ingenieure zwei Jahre lang gearbeitet haben, präsentiert Dyson ihre neue smarte Lightcycle Leuchte. Die Lampe imitiert das örtliche Tageslicht, ist App gesteuert und verfügt über vier situationsabhängige Modi, wie zum Beispiel ein 20-minütiger Lern-Modus mit intensiver Beleuchtung.
„Licht ist von wesentlicher Bedeutung für unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit. Bei der Imitation von Tageslicht ist die Lichtqualität massgebend. Daher haben wir eine Lösung gefunden, die Qualität langfristig zu gewährleisten.“, so Chief Engineer und Gründer-Sohn Jake Dyson.

Passt sich dem lokalen Tageslicht an
Bevor es die Erfindung des künstlichen Lichts gab, arrangierte der Mensch seine Aktivitäten und Tätigkeiten nach dem Zyklus des Tageslichts. Die untergehende Sonne signalisierte das Ende des Tages. Heutzutage verbringen wir bis zu 90% unserer Zeit in geschlossenen Räumen[iii]. Dank des künstlichen Lichts können wir unsere Aktivitäten auch noch nach Sonnenuntergang fortführen. Fakt ist, dass das künstliche Licht in Innenräumen unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit beeinträchtigen kann.[iv] Grund dafür sind die Widersprüche der Lichtfarbe und –intensität zwischen künstlichem Licht und Tageslicht. Dies hat zur Folge, dass die Produktion von Melatonin[v], dem Schlafhormon, beeinflusst wird und dadurch den Schlafrhythmus beeinträchtigt.[vi]

Die Dyson Lightcycle Leuchte verfolgt die Lichttemperatur und Helligkeit des Tageslichts am jeweiligen Standort und passt sie automatisch an. So generiert sie das richtige Licht zur richtigen Tageszeit. Sie nutzt einen einzigartigen uhrzeit-, datums- und ortsabhängigen Algorithmus, um die Farbtemperatur und Helligkeit des Tageslichts an jedem Ort der Welt zu berechnen und anzupassen. Ein integrierter Umgebungslichtsensor reagiert auf die Veränderungen in der Hintergrundbeleuchtung und hält somit den Raum auf einer konstanten Helligkeit.

Die Softwarevalidierung wurde durch Daten von über einer Million satellitengestützter Messungen der Lichtbedingungen in der Erdatmosphäre zu verschiedenen Tageszeiten unterstützt. Ein 32-Bit-Mikroprozessor in der Dyson Lightcycle interpretiert diese Tageslichtdaten kontinuierlich und übermittelt sie dem optischen Treiber zur dynamischen Farbanpassung. Die drei warmen und drei kühlen LEDs simulieren die Farbtemperaturen bei Tageslicht zwischen 2‘700 und 6‘500 Kelvin.

Reduziert die Augenbelastung3
Durch extreme Lichtsituationen, wie beispielsweise zu schwachem, flackrigem oder zu starkem Licht, werden die Augen belastet und ermüden in Folge dessen schneller.
Die Dyson Lightcycle Leuchte erzeugt ein gleichmässiges, hochwertiges und leistungsstarkes Licht mit einer Helligkeit von mehr als 1‘000 Lux, und sorgt gleichzeitig für einen Blendschutz sowie geringes optisches Flimmern von unter 1%.4 Damit übertrifft sie die empfohlenen Werte für die Schreibtischarbeit.[vii] Ein von einer Schicht aus PMMA-Diffusionsfilm unterteilter siebeneckiger Reflektor mischt das Licht gleichmässig und erzeugt dadurch eine Lichtquelle mit hoher Schattenqualität. Der untere Reflektor ist so konstruiert, dass das Licht einheitlich verteilt wird und gleichzeitig die Augen davor schützt, geblendet zu werden.

Über 60 Jahre gleichbleibende Lichtqualität
Wenn LEDs überhitzen, können sie verblassen und sich verfärben. Die Dyson Ingenieure begegnen diesem Problem mit einer Technologie, die oft in Satelliten eingesetzt wird. Ein vakuumversiegeltes Kupferrohr leitet die Wärme ab. Im Inneren verdampft ein Wassertropfen, der beim Kondensieren Wärme entlang des Rohrs abführt, bevor er durch die Kapillarwirkung zu den LEDs zurückkehrt. So entsteht ein kontinuierlicher, energiefreier Kühlkreislauf der ermöglicht, dass die Helligkeit und Lichtqualität der Leuchte für 60 Jahre erhalten bleiben.1 Die Dyson Lightcycle Leuchte ist dadurch fähig, Farbe und Helligkeit verlässlich zu adaptieren und das Tageslicht zu imitieren.

Personalisierbare Beleuchtung auf Knopfdruck
Viele Leuchten haben ein statisches Licht, welches sich nicht an individuelle Bedürfnisse und Situationen anpassen lässt. Je nach Aufgabe und Szenario können jedoch unterschiedliche Lichtstärken und Farbtemperaturen nützlich sein. Ausserdem steigt der Lichtbedarf mit zunehmendem Alter: Eine 65-jährige Person braucht bis zu viermal mehr Licht als eine 20-jährige Person.3Die Personalisierung des Lichts wird über die Dyson Link App geregelt. Sie interagiert in regelmässigen Abständen mit der Dyson Leuchte, um die Lichtleistung an das Alter (laut der Eingabe in der Dyson Link App), der Tätigkeit, den Tagesablauf und an das lokale Tageslicht anzupassen. Sie wurde so konzipiert, dass sie den ganzen Tag über eine optimale Beleuchtung bietet.

Die Dyson Lightcycle Leuchte bietet verschiedene voreingestellte Modi. Sie verfügt zudem über eine manuelleSteuerung mit Slide-Touch-Dimmung und Farbtemperaturauswahl, mit der sich persönliche Lichteinstellungen festlegen lassen. Es können bis zu 20 verschiedene Lichteinstellungen vorprogrammiert und benannt werden, je nach Aufgabe oder Stimmung.
Die Helligkeit reicht von 100 bis über 1‘000 Lux und die Farbe von warmen, entspannenden 2‘700 Kelvin bis zu kühlen weissen 6‘500 Kelvin.

Die verschiedenen Dyson Lightcycle Modi:

  • Der Study-Modus übertrifft die empfohlenen Lichtstärken für die Schreibtischarbeit und passt die Farbtemperatur über den Tag von 3‘600 bis 5‘200 Kelvin an. Die Lichtleistung wird entsprechend dem in der Dyson Link App eingegebenen Alter angepasst.
  • Der Relax-Modus sorgt für ein Licht am wärmeren Ende des Spektrums (2‘900 Kelvin) mit geringer Intensität, das aber noch hell genug zum Lesen ist. Die Lichtleistung wird entsprechend dem in der Dyson Link App eingegebenen Alter angepasst.
  • Der Precision-Modus unterstützt die Sehschärfe, indem ein Licht mit hoher Intensität und kühlerer Farbtemperatur (4‘600 Kelvin) ausgesendet wird. Das Licht erreicht einen Farbwiedergabeindex von mindestens 90 Ra, wobei die Farben dem Tageslicht sehr nahe kommen.
  • Der Boost-Modus wurde für Tätigkeiten, bei denen für kurze Zeit sehr helles Licht erforderlich ist, entwickelt. Die hellste Einstellung des Lichts kann für 20 Minuten beibehalten werden.
  • Der Wake-up Modus wurde für eine natürlichere Aufwachumgebung entwickelt. Die Dyson Lightcycle Leuchte wird zum definierten Zeitpunkt eingestellt und danach kontinuierlich heller. Die bevorzugten Zeiten können schnell und einfach in der Dyson Link App eingestellt werden.
  • Der Sleep-Modus ist für die Verwendung bei Nacht ausgelegt: Der Bewegungssensor der Leuchte wird deaktiviert, sodass sie auch bei Bewegung im Schlaf ausgeschaltet bleibt. Ausserdem werden Helligkeit und Farbtemperatur auf die niedrigste Stufe reduziert. Wenn die Leuchte auf dem Nachtschrank steht und nachts bei Dunkelheit eingeschaltet wird, blendet sie nicht.
  • Im Away-Modus schaltet sich die Leuchte zu bestimmten Zeiten ein und aus, um die Anwesenheit von Personen nachzuahmen, sodass sie als Einbruchschutz verwendet werden kann.

Weiterführende Informationen

  • Die Dyson Link App[viii] ist kostenlos für iOS und Android verfügbar.
  • Ein Umgebungslichtsensor in der Dyson Lightcycle Leuchte sorgt dafür, dass sich die Lichtleistung automatisch anpasst, wenn sich das Umgebungslicht plötzlich ändert. Dadurch ist eine konstante Helligkeit des Raums gewährleistet.
  • Ein Infrarot-Bewegungssensor schaltet die Leuchte ein, wenn der Nutzer sich in der Nähe aufhält, und schaltet sie aus, wenn man länger als zwei Minuten nicht in der Nähe ist.
  • Die Leuchte verfügt zudem über einen integrierten USB-C-Anschluss zum Laden von technischen Geräten.

Verfügbarkeit
Die Dyson Lightcylce ist in den Farben Weiss/Silber und Schwarz als Tischleuchte ab CHF 549.- (UVP) und als Standleuchte ab CHF 829.- (UVP) im Dyson Shop erhältlich. 5 Jahre Garantie auf Material undReparaturarbeiten.

[i]Die Berechnung der Lebensdauer der LEDs basiert auf der Messung von L70 gemäss IEC 62717, wobei eine Nutzungsdauer von 8 Stunden pro Tag angenommen wird. Die tatsächlichen Ergebnisse können abweichen.

[ii] Vgl. Jan Leins, Frauke Finus (2018) https://www.maschinenmarkt.vogel.de/licht-und-schatten-am-arbeitsplatz-a-750839/

[iii] Klepeis NE, Nelson WC, Ott WR, et al. (2001). The National Human Activity Pattern Survey (NHAPS): a resource for assessing exposure to environmental pollutants. J Expo Anal Environ Epidemiol. 11:231-252.

[iv]Bei voller Helligkeit gemäss IEEE 1789 getestet – 2015 – Recommended Practices for Modulating Current in High-Brightness LEDs for Mitigating Health Risks to Viewers.

[v] Santhi N, Thorne HC, van der Veen DR, Johnsen S, Mills SL, Hommes V, Schlangen LJ, Archer SN, Dijk DJ (2012) The spectral composition of evening light and individual differences in the suppression of melatonin and delay of sleep in humans, J Pineal Res., 53(1):47-59.

[vi]Zisapel, N. (2018) New perspectives on the role of melatonin in human sleep, circadian rhythms and their regulation. British Journal of Pharmacology. 175(16):3190-3199.

[vii] Illuminating Engineering Society (IES) The Lighting Handbook, Tenth Edition: Reference and Application, Publisher: Illuminating Engineering; (30. Juli 2011).

[viii]Erfordert ein App-fähiges Gerät, Verbindung mit WLAN oder mobilen Daten, Unterstützung von Bluetooth 4.0, sowie mindestens iOS Version 10 oder Android Version 5. Es gelten die örtlichen Tarife für Standard-Daten- und Nachrichtendienste.

Themen

Kategorien


Über Dyson

  • Dyson ist ein weltweit agierendes Technologieunternehmen mit Engineering- und Teststandorten in Malaysia, Singapur, den Philippinen und Grossbritannien. Dyson beschäftigt weltweit über 12‘000 Mitarbeiter, darunter 4‘500 Ingenieure und Wissenschaftler – mit einem wachsenden Anteil in Südostasien, wo auch produziert und gearbeitet wird.
  • Dyson realisiert ambitionierte Pläne zur Entwicklung neuer Technologien mit globalen Teams, die sich auf die Entwicklung von Festkörperbatteriezellen, Hochgeschwindigkeits-Elektromotoren, Sichtsystemen, Technologien für maschinelles Lernen und KI konzentrieren.
  • Auf dem 67 Hektar grossen Campus von Dyson in Malmesbury, Wiltshire, befindet sich auch das im September 2017 eröffnete Dyson Institute of Engineering and Technology. Dyson investiert 31 Millionen Pfund (39,85 Millionen Schweizer Franken) in die Hochschulbildung, um den Ingenieursmangel in Grossbritannien zu beheben. Im vierjährigen, (studien)gebührenfreien Studiengang werden in den ersten beiden Studienjahren die Grundlagen des Ingenieurwesens behandelt. In den Jahren drei und vier sind Inhalte aus dem Bereich Elektronik und Maschinenbau an der Reihe, während die Studierenden bereits eine bezahlte Stelle in Dysons Forschungs- und Entwicklungsteam erhalten und mit führenden Ingenieuren und Wissenschaftlern an realen Produkten arbeiten.
  • Im September 2017 hat Dyson bekannt gegeben, dass sie seit drei Jahren an einem akkubetriebenen Elektrofahrzeug arbeiten. Das Unternehmen kündigte an, dass 2 Milliarden Pfund (2,52 Milliarden Schweizer Franken) in die Entwicklung eines Elektroautos investiert werden sollen, welches im Jahr 2021 marktreif sein wird. Das Projekt basiert auf Dyson Expertise in Festkörperbatterien, Motoren, Sichtsystemen, Robotik, HLK und Aerodynamik.

Pressekontakt

Ennie Bertelli

Ennie Bertelli

Pressekontakt Communications Executive +41 (0) 43 883 72 03

Dyson: Revolutionäre Technologie

Dyson nahm seinen Anfang in einem Schuppen in der Nähe von Bath (Grossbritannien) und ist seit seiner Gründung im Jahr 1993 stetig gewachsen. Heute ist Dyson ein weltweit agierendes Technologieunternehmen mit Engineering-, Forschungs-, Entwicklungs- und Teststandorten in Grossbritannien, Malaysia, Singapur und den Philippinen. Dyson besitzt weltweit über 10‘551 Patente bzw. Patentanträge. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 14‘000 Mitarbeiter, darunter 6‘000 Ingenieure und Wissenschaftler. Dyson realisiert ambitionierte Pläne zur Entwicklung neuer Technologien mit globalen Teams, die sich auf die Entwicklung von Festkörperbatteriezellen, Hochgeschwindigkeitselektromotoren, Sichtsystemen, Technologien für maschinelles Lernen und KI-Investitionen konzentrieren. Auch das interne Robotikteam von Dyson gehört zu den grössten Teams in Grossbritannien. Neben der wachsenden internen Aktivität setzt das Dyson Robotics Lab auch sein langfristiges Forschungsprogramm am Imperial College London fort. Im Jahr 2018 stieg der Umsatz um 28% auf 4,4 Milliarden Pfund (5,2 Milliarden Schweizer Franken) und der Gewinn stieg um 33% auf 1,1 Milliarden Pfund (1,3 Milliarden Schweizer). Dyson wird seinen Gewinn weiterhin in die Technologieentwicklung, Produkte und die Unterstützung seiner Kunden investieren.

Dyson Schweiz
Kalanderplatz 5
8045 Zürich
Schweiz
Unsere Newsrooms