Direkt zum Inhalt springen
Bärenherz-Akademie: "Wenn am Anfang der Abschied steht" -  Fortbildung für Hebammen

News -

Bärenherz-Akademie: "Wenn am Anfang der Abschied steht" - Fortbildung für Hebammen

Bärenherz-Akademie
Die Bärenherz-Akademie bietet Seminare zu den Themen Krankheit, Sterben, Tod und Trauer von Kindern an. Das Angebot richtet sich an Interessierte, die in den Bereichen der Kinderkrankenpflege und Heilerziehungspflege tätig sind, oder in anderer Weise mit dem Komplex der Palliativpflege zu tun haben. Aber auch Erzieher, Lehrer, Schüler und die Studienrichtungen wie Medizin, Soziale Arbeit, Sonderpädagogik oder Theologie profitieren von diesem Bildungsangebot. Einige unserer Fortbildungen sind mit Fortbildungspunkten für beruflich Pflegende ausgewiesen.

Fortbildung für Hebammen: "Wenn am Anfang der Abschied steht"
Bereits im Verlauf der Schwangerschaft oder zu Beginn des Lebens, können Situationen entstehen, in denen die Pläne werdender Eltern durchkreuzt werden:
Das frühzeitige Ende einer Schwangerschaft, eine Erkrankung oder gar der Tod des Kindes.
Statt der Zukunft steht der Abschied im Mittelpunkt. Abschied von Unbeschwertheit, Abschied von einer erträumten Zukunft, Abschied von Gesundheit oder Abschied von einem kleinen Menschen, den man gerade kennen lernen wollte. Mit diesen Situationen sind auch Sie als Hebamme konfrontiert.
Mit den beiden Fortbildungstagen möchten wir Ihnen einen näheren Einblick in die Belastungs- und Trauersituation der betroffenen Familien geben und Sie in Ihrer Arbeit stärken.

Themenbereiche
• Situation der betroffenen Familien
• Einblick in das Thema Trauer
• Abschied gestalten – Bestattungen
• Selbstreflektion der eigenen Arbeit
• Selbsterfahrung
• Erarbeitung eigener Ressourcen
• Literaturempfehlungen

Referenten
Heike Steinich,
Kinderhospiz Bärenherz, Leitung Akademie,
Kinderkrankenschwester, Kindertrauerbegleiterin

Lucia Thanner
Kinderhospiz Bärenherz, Kunsttherapeutin,
Geschwisterbegleitung

Hedwig Portner
ANANKE Bestattungen, Geschäftsführerin,
integrative Trauertherapeutin

Termin
15. März 2019, 8.00 bis 16:30 Uhr
16. März 2019, 8:00 bis 12:45 Uhr

Ort
Kinderhospiz Bärenherz
Kees'scher Park 3
Zufahrt über Lauersche Straße
Parkmöglichkeiten in den umliegenden Seitenstraßen

Kosten
160 Euro Teilnahmegebühr (zzgl. 20 Euro für Getränke sowie eine Mittagsverpflegung am Freitag)

Mindesteilnehmerzahl
12 Personen

Maximale Teilnehmeranzahl
16 Personen

Anmeldung
heike.steinich@baerenherz.de

Anmeldeschluss
17. Februar 2019

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Zusage und die Kontoangaben für die Zahlung der Teilnahmegebühr.

Themen

Kategorien

Pressekontakt

Mona Meister

Mona Meister

Öffentlichkeitsarbeit 0341/35016325

Kinderhospiz Bärenherz Leipzig

In Deutschland leben ca. 50.000 Kinder und Jugendliche mit einer lebensverkürzenden Erkrankung. Das Kinderhospiz Bärenherz Leipzig ist das einzige stationäre Kinderhospiz in Sachsen. Bärenherz begleitet Familien mit schwerstkranken Kindern ab dem Moment der Krankheitsdiagnose bis zum Tod der Kinder und darüber hinaus. Mit über 80 Mitarbeitenden vor allem im pflegerischen, psychosozialen und therapeutischen Bereich wird hier rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr die Betreuung, Förderung und Begleitung der Kinder und Familien gewährleistet. Dabei werden die Kosten für Pflege, Unterkunft, Versorgung und psychosoziale Therapien nur zu einem Teil und nur bis zum Tod des Kindes von den Krankenkassen gedeckt. Staatliche Zuschüsse erhält das Kinderhospiz nicht. Bärenherz ist dringend auf Spenden angewiesen.

Kinderhospiz Bärenherz Leipzig
Kees'scher Park 3
04416 Markkleeberg
Deutschland