Direkt zum Inhalt springen
Geschäftsführer F. Sallowsky übergibt den Spendenscheck an Freiherr H. von Erffa, Vorstandsvorsitzender des Bärenherz e.V.
Geschäftsführer F. Sallowsky übergibt den Spendenscheck an Freiherr H. von Erffa, Vorstandsvorsitzender des Bärenherz e.V.

News -

Spenden statt Schenken - GLASS Ingenieurbau Leipzig GmbH feiert 30-jähriges Jubiläum

„Spenden statt Schenken“ - ist eine Initiative mit riesengroßem Potential an punktgenauer Hilfe und Unterstützung!

Die GLASS Ingenieurbau Leipzig GmbH mit Sitz im Gewerbegebiet Wachau ist ein mittelständiges Bauunternehmen, das bundesweit im Brückenbau, gewerblichen Hochbau sowie Schlüsselfertigbau tätig ist.

Zur Veranstaltung anlässlich des 30-jährigen Firmenjubiläums am 14. August 2021 galt deshalb bereits zum zweiten Mal die Devise: „Spenden statt Schenken“ .

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Unternehmens sowie Gäste aus Wirtschaft und Verwaltung füllten darauf hin fleißig die Spendenboxen.

Der gesammelte Betrag wurde von der GLASS Ingenieurbau Leipzig GmbH dann noch verdoppelt, so dass am 6. September ein Spendenscheck in Höhe von 2.290 Euro von Herrn Frank Sallowsky (Geschäftsführer) an den Vorstandsvorsitzenden des Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V., Hubertus Freiherr von Erffa, überreicht werden konnte.

Über so viel Solidarität freut sich das Bärenherz-Team und bedankt sich ganz bärenherzlich dafür.

Themen

Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V.

Der Name „Bärenherz“ ist Titelgeber für die „Bärenherz Stiftung“, mit Sitz in Wiesbaden, für das Kinderhospiz Wiesbaden, für den Leipziger Verein „Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V.“ und den Leipziger ambulanten und stationären Kinderhospizdienst. In Wiesbaden wurde im Frühjahr 2002 ein Kinderhospiz errichtet. Die Idee kam nach Leipzig und mit der Idee kamen auch wichtiger fachlicher und finanzieller Beistand.

In Leipzig begann alles Ende 2002 mit einer „Hand voller Leute“. Diese ersten ehrenamtlichen Mitstreiter aber waren fest entschlossen, hier vor Ort, die Ideale eines Kinderhospizes zu verwirklichen und weitere Menschen von diesem Vorhaben zu begeistern. Die Leipziger Initiative wurde schnell größer und auch Unternehmen aus unserer Region waren zunehmend bereit, Bärenherz zu unterstützen.

Damit wir in Leipzig besser vermitteln können, dass die gesammelten Spenden auch wirklich der Leipziger Einrichtung zugute kommen, haben wir uns im November 2003 entschlossen, den Verein „Initiative Bärenherz Leipzig e.V.“ zu gründen. Zu dieser Zeit konnten wir auch die Frau unseres ehemaligen Oberbürgermeisters, Frau Gabriele Tiefensee, als unsere Schirmherrin, gewinnen.

Der Verein ist eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Leipzig unter der Nr. VR 3898. Die Initiative Bärenherz Leipzig e.V. wurde im Dezember 2003 als gemeinnütziger Verein anerkannt. Auf der Mitgliederversammlung im April 2007 wurde eine Namensänderung beschlossen. Seither nennt sich unser Verein "Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V.". Unsere Satzung steht hier zum Herunterladen bereit.

Der Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e. V. ist Mitglied im Bundesverband Kinderhospiz e. V.

Unser Verein ist schnell gewachsen und viele ehrenamtliche Mitstreiter sind im Einsatz, um mit Leidenschaft und Engagement den Verein und das Anliegen von Bärenherz bekannt zu machen.

Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V.
Kees'scher Park 3
04416 Markkleeberg
Deutschland