Direkt zum Inhalt springen
Beratungsstelle SüdLicht gehört jetzt zur Bärenherz-Familie

Pressemitteilung -

Beratungsstelle SüdLicht gehört jetzt zur Bärenherz-Familie

Beratungsstelle für Familien mit chronisch kranken und/oder behinderten Kindern erweitert Bärenherz-Angebotspalette | Neue Standortleiterin für Bärenherz-Angebote

Das Kinderhospiz Bärenherz hat seine Angebote für Familien mit kranken Kindern erweitert. Seit diesem Jahr gehört die Koordinierungs-, Beratungs- und Kontaktstelle SüdLicht zur Bärenherz-Familie und stellt damit eine weitere Anlaufstelle für Familien dar, die ein erkranktes Kind haben. Das Beratungsangebot umfasst sozial-rechtliche Themen und psycho-soziale Begleitung für alle Familien mit chronisch kranken und/oder behinderten Kindern und Jugendlichen und ist ausdrücklich nicht nur Familien mit unheilbar erkrankten Kindern vorbehalten. Außerdem werden Beratungen und Infoveranstaltungen für Fachkräfte angeboten. SüdLicht wird gefördert durch das Sozialamt der Stadt Leipzig und ist für Betroffene kostenfrei, eine Überweisung ist nicht notwendig. Erreichbar ist SüdLicht im Haus ohne Barrieren in der Friedrich-Ebert-Straße 77, 04109 Leipzig (EG, barrierefrei) sowie telefonisch unter 0341 / 30 690 931 oder per E-Mail an suedlicht-leipzig@baerenherz.de. Präsenszeiten sind dienstags 8:30 bis 15:00 Uhr und donnerstags 10:00 bis 17:00 Uhr sowie nach telefonischer Absprache.

Für Familien mit unheilbar erkrankten Kindern hat Bärenherz in den letzten 18 Jahren eine zentrale Position eingenommen. Aufgrund der anerkannten fachlichen Qualifikation und der liebevollen Begleitung erhöhte sich die Nachfrage durch die Familien stetig, was bereits 2018 am Standort im Kees‘schen Park eine bauliche Erweiterung nötig machte. Die Unterstützungsmöglichkeiten durch Bärenherz werden kontinuierlich und bedarfsorientiert erweitert, um für Betroffene ein umfassendes Netz an Hilfe und Begleitung zu bieten. Neben dem Kinderhospiz Bärenherz, dem einzigen stationären Kinderhospiz in Sachsen, gehört dazu auch der angegliederte ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst und nun die Beratungsstelle SüdLicht, die sich sogar an alle Familien mit chronisch kranken und/oder behinderten Kindern und Jugendlichen richtet.

Neue Standortleiterin für Bärenherz-Angebote

Mit der Ausweitung der Aufgaben- und Verantwortungsbereiche konnte mit Sandra Pohler eine neue Standortleitung für die Bärenherz-Angebote gewonnen werden. Die 1972 in Leipzig geborene Pohler war u.a. als Geschäftsführerin für den Aufbau von Einrichtungen für autistische Menschen in Sachsen und Umland verantwortlich, die sie zehn Jahre lang leitete und weiterentwickelte. Unter ihrer Führung entstanden ambulante Hilfen, integrative Kindergärten, Autismusambulanzen und Beratungsstellen – darunter auch die Beratungsstelle SüdLicht, die mit ihr gemeinsam nun eine neue Heimat in der Bärenherz-Familie findet. Das gesamte Team heißt Sandra Pohler herzlich willkommen.

Themen


Der Verein Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Betrieb des gleichnamigen stationären Kinderhospizes über die eingeworbenen Mittel zu finanzieren. Das Haus mit Sitz im Kees’schen Park in Markkleeberg finanziert sich zu circa 80 Prozent aus Spenden. Alle Informationen zum Kinderhospiz Bärenherz Leipzig und seinem Förderverein sind unter www.baerenherz-leipzig.de zu finden. Der Leipziger Bärenherz-Verein ist auch bei Facebook unter „KinderhospizBaerenherzLeipzig“ präsent.

Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V.

Der Name „Bärenherz“ ist Titelgeber für die „Bärenherz Stiftung“, mit Sitz in Wiesbaden, für das Kinderhospiz Wiesbaden, für den Leipziger Verein „Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V.“ und den Leipziger ambulanten und stationären Kinderhospizdienst. In Wiesbaden wurde im Frühjahr 2002 ein Kinderhospiz errichtet. Die Idee kam nach Leipzig und mit der Idee kamen auch wichtiger fachlicher und finanzieller Beistand.

In Leipzig begann alles Ende 2002 mit einer „Hand voller Leute“. Diese ersten ehrenamtlichen Mitstreiter aber waren fest entschlossen, hier vor Ort, die Ideale eines Kinderhospizes zu verwirklichen und weitere Menschen von diesem Vorhaben zu begeistern. Die Leipziger Initiative wurde schnell größer und auch Unternehmen aus unserer Region waren zunehmend bereit, Bärenherz zu unterstützen.

Damit wir in Leipzig besser vermitteln können, dass die gesammelten Spenden auch wirklich der Leipziger Einrichtung zugute kommen, haben wir uns im November 2003 entschlossen, den Verein „Initiative Bärenherz Leipzig e.V.“ zu gründen. Zu dieser Zeit konnten wir auch die Frau unseres ehemaligen Oberbürgermeisters, Frau Gabriele Tiefensee, als unsere Schirmherrin, gewinnen.

Der Verein ist eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Leipzig unter der Nr. VR 3898. Die Initiative Bärenherz Leipzig e.V. wurde im Dezember 2003 als gemeinnütziger Verein anerkannt. Auf der Mitgliederversammlung im April 2007 wurde eine Namensänderung beschlossen. Seither nennt sich unser Verein "Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V.". Unsere Satzung steht hier zum Herunterladen bereit.

Der Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e. V. ist Mitglied im Bundesverband Kinderhospiz e. V.

Unser Verein ist schnell gewachsen und viele ehrenamtliche Mitstreiter sind im Einsatz, um mit Leidenschaft und Engagement den Verein und das Anliegen von Bärenherz bekannt zu machen.

Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V.
Kees'scher Park 3
04416 Markkleeberg
Deutschland