Pressemitteilung -

Kunstphotograph Bernd Sannwald auf der ART Innsbruck vom 17. bis 20. Januar 2019

Erstmals werden vom 17. bis 20. Januar 2019 auf der ART Innsbruck Photographien des Münchner Kunstphotographen Bernd Sannwald zu sehen sein. Seine Werke werden im Rahmen der kuratierten Sonderschau „Positionen realistischer und phantastischer Kunst im internationalen Kontext“ der Galerie Dikmayer Berlin Mitte präsentiert. Die ART Innsbruck ist eine internationale Kunstmesse für zeitgenössische Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts. In ihrer 22-jährigen Geschichte hat sie sich zu einem Treffpunkt für Kunstliebhaber, Sammler und Kunstschaffende etabliert.

Kunst zwischen Gegenstand und Abstraktion
Das Konzept der Galerie Dikmayer ist es, zeitgenössische und aktuelle Kunst in den Focus des Geschehens zu bringen und an herausragenden Standorten des Kunsthandels zu präsentieren. Mit hohem ästhetischem Anspruch zeigt sie Kunst zwischen Gegenstand und Abstraktion. Neben Werken realistischer und phantastischer Malerei, unter anderem von Ernst Fuchs, Rudolf Hausner und Hartwig Jacoby, wird Bernd Sannwald auf der ART Innsbruck als einziger Kunstphotograph einen Einblick in sein künstlerisches Schaffen geben.

Geheimnisvolles von Bernd Sannwald
Bernd Sannwald kreiert aus Alltäglichem geheimnisvolle Realitäten, die viel Raum lassen für die Phantasie des Betrachters, für Gefühle und Erinnerungen. Seine Motive findet er in Straßen, Museen und öffentlichen Gebäuden: Strukturen, Flächen, Farben, Geometrien und Spiegelungen, die ihn faszinieren. Diese Wahrnehmung hält er in geheimnisvollen Abbildungen fest, nur ein Ausschnitt, eine besondere Perspektive, ein Licht-, Schattenwurf oder eine Spiegelung. Dabei kommt er ganz ohne digitale Manipulation aus. Er bearbeitet und gestaltet seine Werke mit Techniken, die schon in den Labors der 50iger Jahre des vergangenen Jahrhunderts benutzt wurden.

ART Innsbruck auf der Messe Innsbruck
90 Galerien und Kunsthändler aus 10 Nationen werden auf der diesjährigen ART Innsbruck Gemälde, Arbeiten auf Papier, Auflagenobjekte, Originalgraphiken, Skulpturen, Objekte/Installationen, Künstlerbücher, Fotografien und Neue Medien des 19. bis 21. Jahrhunderts präsentieren.

Die Kunstmesse findet statt in der Halle A auf der Messe Innsbruck. Sie ist geöffnet vom 17. bis 20. Januar 2019 täglich von 11 bis 19 Uhr, Sonntag nur bis 17 Uhr. Die Photographien von Bernd Sannwald sind zu sehen am Stand der Galerie Dikmayer Berlin Mitte, Haupthalle C/10.

Nähere Informationen zur Messe: www.art-innsbruck.at

Links

Themen

  • Architektur

Kategorien

  • art innsbruck
  • kunstfotografie
  • bernd sannwald

Kunstfotograf Bernd Sannwald

Die Fotografie begleitet Bernd Sannwald seit früher Jugend. Nachdem die Kunst während des Biologie- und Medizinstudiums und dem Aufbau seiner Praxis für Psychotherapie etwas in den Hintergrund treten musste, widmet er sich seit einigen Jahren wieder intensiv dieser Leidenschaft. 

2011 richtete er sich in München Pullach ein Fotostudio ein und trat dem "Künstlerkreis Münchner Süden" bei. Gemeinsam veranstalten die mehr als 20 Künstler einmal pro Jahr eine große Ausstellung, in der neue Arbeiten gezeigt werden. Damit lassen sie die Tradition der Künstlerkolonie Solln wieder aufleben. Im Rahmen der Herbstausstellung 2014 wurde Bernd Sannwald mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Seine Bilder zeigen rätselhafte Darstellungen von Alltäglichem, geheimnisvolle Strukturen und Formen, die sich oft erst nach dem zweiten oder dritten Blick enthüllen. Dinge, die sonst unbeachtet geblieben wären, rücken plötzlich in den Vordergrund. Bernd Sannwald kreiert mit Licht Gemälde, hält geheimnisvolle Abbildungen seiner Wahrnehmung fest, nur einen Ausschnitt, eine besondere Perspektive, einen Licht-, Schattenwurf oder eine Spiegelung.

Pressekontakt

Sigrid Hummel

Pressekontakt Dipl.-BW Public Relations 089 37416566

Zugehörige Veranstaltungen