Direkt zum Inhalt springen
BdS setzt sich für Jugendschutz ein: Kooperation mit dem BSI-„Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung

News -

BdS setzt sich für Jugendschutz ein: Kooperation mit dem BSI-„Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung

Die bisherige Kooperation zwischen dem Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) und dem Bundesverband der deutschen Spirituosen-Industrie und -Importe e.V. (BSI) zum Thema Jugendschutz wurde erneuert. BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante unterzeichnete den seit 2016 bestehenden Kooperationsvertrag mit dem BSI-„Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“. Inhalt der Zusammenarbeit ist, den Jugendschutz bei der Abgabe von alkoholhaltigen Getränken zu verbessern. Konkrete Maßnahmen hierzu sind beispielsweise die Schulung von Mitarbeitern, die Verteilung von Informationsmaterial und generell die Sensibilisierung in Bezug auf Alkohol und Jugendliche. „Wir, die Branche der Systemgastronomie, setzen uns durch diese Zusammenarbeit dafür ein, dass Jugendliche in unseren Restaurants und Mitgliedsunternehmen nicht vor dem gesetzlich zulässigen Alter mit Alkohol in Kontakt kommen. Wir möchten frühzeitig sensibilisieren und auch auf die Gefahr von übermäßigem und vor allen Dingen zu frühem Alkoholkonsum deutlich hinweisen“.

Links

Themen

Kategorien

Pressekontakt

Sabine Jürgens

Sabine Jürgens

Pressekontakt Presse- & Öffentlichkeitsarbeit +49 89 306 58 79 45
Beate Fuchs

Beate Fuchs

Pressekontakt Presse- & Öffentlichkeitsarbeit +49 160 630 5450
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
Deutschland