Skip to main content

Internationaler Fokus auf Hövdings Airbag für Radfahrer

News   •   Jan 30, 2017 10:26 CET

Die schwedische Erfindung Hövding beeindruckt auch weiterhin in aller Welt und erhält internationale Aufmerksamkeit. Erst am vergangenen Donnerstag sendete CNBC Asia ein Live-Interview mit Hövdings Geschäftsführer Fredrik Carling. Das Interview fand im Rahmen des Programms Rundown mit der bekannten japanischen Korrespondentin Akiko Funita statt.

„Unser Airbag für Radfahrer beeindruckt sowohl durch seine Innovationskraft als auch durch den einzigartigen Schutz, den er bietet. Heute tragen Zehntausende beim Radfahren ihren Hövding, und Hunderte konnten bei Unfällen bereits gerettet werden. Dies ist der Fahrradhelm der Zukunft, und das Airbag-Prinzip die moderne Lösung für besser geschützte Radfahrer“, sagt Fredrik Carling, Geschäftsführer von Hövding.

Hövding ist ein diskreter Kragen, den Radfahrer um den Hals tragen. Im Kragen befindet sich ein zusammengefalteter Airbag, der bei einem Unfall ausgelöst wird und den Kopf vor Aufprällen schützt. Nach einigen Jahren der Forschungs- und Entwicklungsarbeit konnte Hövding 2011 auf den Markt gebracht werden. Heute wird er in einer ganzen Reihe von Ländern vertrieben, hat viele Bestergebnisse in Helmtests erhalten, Innovationspreise gewonnen und nicht zuletzt den Kopf von Hunderten von Radfahrern bei Unfällen geschützt.

Hier können Sie das Interview von CNBC sehen:

http://video.cnbc.com/gallery/?video=3000588024

Den Film, der zu einem so viralen Erfolg geführt hat, finden Sie hier:

https://www.facebook.com/viralthread/videos/556482971208071/

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Fredrik Carling unter der Telefonnummer +46 (0)40 23 68 68.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar