Direkt zum Inhalt springen
Urlaub in Kiel steht für Stadt - Strand - Meer. Entspannung, Shopping und stets das maritime Flair mitten in der Stadt
Urlaub in Kiel steht für Stadt - Strand - Meer. Entspannung, Shopping und stets das maritime Flair mitten in der Stadt

Pressemitteilung -

Tourismusbilanz für das erste Halbjahr 2021 in Kiel liegt vor

Pressemitteilung,  25. August 2021

Touristisches Halbjahresergebnis 2021 für die Landeshauptstadt Kiel

Betrachtet man den Monat Juni zeigt sich, dass sich Kiel als Städtereisedestination im Freizeittourismus gut erholt hat und mit + 23,4%Gästeankünften (20.514) und sogar + 33,7% Übernachtungen (58.830) auf schnellem Erfolgskurs liegt. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer lag im Juni bei 2,9 Tagen. Der Tourismus in Gesamt Schleswig-Holstein erholt sich dazu im Vergleich deutlich verhaltener und kann für Juni 2021 im Vergleich zum Vorjahresmonat lediglich + 3,1% Ankünfte (846.424) und + 10,6% Übernachtungen (4.278.534) verbuchen. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug im nördlichsten Urlaubsland 5,1 Tage.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass sowohl im Juni 2020 als auch im Juni 2021 die Beherbergung von Privatreisenden in Schleswig-Holstein und in der Landeshauptstadt Kiel wieder erlaubt war und somit ein Vergleich gegeben ist.

In der Gesamtbetrachtung der Halbjahresbilanz reichten die ersten sechs Monate noch nicht aus, um die Defizite aufgrund der Corona bedingten Betriebsschließungen auszugleichen. So kamen von Januar bis Juni 2021 mit 54.196 Ankünften 37,5% weniger Gäste nach Kiel gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Übernachtungen lagen im ersten Halbjahr in Kiel bei insgesamt 192.708 und können das Negativergebnis zwar etwas ausgleichen, hinken aber dennoch mit minus 15,1% dem Vorjahresergebnis hinterher. Die durchschnittliche Übernachtungsdauer lag bei 3,6 Tagen.

„Die schnellen, positiven Ergebnisse erlauben die berechtigte Hoffnung, dass wir in den Urlaubsmonaten Juli, August und September weitere Zuwächse verzeichnen können und im Jahreszeitraumvergleich das Negativergebnis aus 2020 ausgleichen und sogar in eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr bringen können. Angemerkt sei an dieser Stelle aber auch, dass die ebenso wichtige Stütze des Geschäfts- und Tagungsübernachtungsgastes nach wie vor fehlt und eine Rückkehr zu den alten Stärken in diesem und nächstes Jahr noch nicht zu erwarten ist“, sagt Uwe Wanger, Geschäftsführer von Kiel-Marketing.

Wanger betont weiter: „Im Vergleich zu 2019 machen sich die beiden Coronajahre so stark bemerkbar, dass ein echter Vergleich zwischen 2021 und 2019 nicht aussagekräftig erscheint, obwohl die Beherbergung wieder erlaubt war. So lagen die Zahlen im Juni 2021 bei -55,21% Ankünften und minus 35,77% Übernachtungen im Vergleich zu 2019. Kumuliert auf das erste Halbjahr sieht der Vergleich im zweiten Coronajahr zu 2019 noch dramatischer aus: Mit -71,19% bei den Ankünften und -51,60% bei den Übernachtungen ist die Erholung im Tourismus noch in weiter Ferne.“

Pressekontakt: Eva-Maria Zeiske, Tel.: 0431 – 679 10 26, E-mail: e.zeiske@kiel-marketing.de

Kiel-Marketing e.V., Andreas-Gayk-Str. 31, 24103 Kiel, Newsroom: http://presse.kiel-marketing.de/

Themen

Tags


Kiel-Marketing ist als Verein und als GmbH organisiert. 400 Unternehmen, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger, sowie die Landeshauptstadt in der GmbH als Gesellschafter bringen Geld und Engagement mit einem gemeinsamen Ziel zusammen: Kräfte und Mittel bündeln, damit Kiel gewinnt.

Pressekontakt

Eva-Maria Zeiske

Eva-Maria Zeiske

Pressekontakt Pressesprecherin Tourismus, Sport, Unternehmenskommunikation, Stadtmarketing 0431 - 679 10 26

Zugehöriger Content

Kiel.Sailing.City

Kiel-Marketing ist als Verein und als GmbH organisiert. 400 Unternehmen, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger, sowie die Landeshauptstadt in der GmbH als Gesellschafter bringen Geld und Engagement mit einem gemeinsamen Ziel zusammen: Kräfte und Mittel bündeln, damit Kiel gewinnt.

Kiel-Marketing e.V.
Andreas-Gayk-Str. 31
24103 Kiel
DE