Direkt zum Inhalt springen
Foto: Landkreis Barnim/Torsten Stapel
Foto: Landkreis Barnim/Torsten Stapel

Pressemitteilung -

Kreisarchiv Barnim erhält Fördermittel für Digitalisierungsprojekte

Monografien und Nachlass des Oberbarnimer Heimatforschers Rudolf Schmidt werden digitalisiert und online verfügbar gemacht

Das Kreisarchiv Barnim freut sich über Förderungen des Bundes und des Landes Brandenburg für die Digitalisierung und Online-Stellung der Monografien und des Nachlasses des Oberbarnimer Heimatforschers Rudolf Schmidt.

Der Journalist, Regionalhistoriker, Archivar und Museologe Rudolf Schmidt (1875-1943) verfasste zahlreiche Aufsätze und Publikationen zur Geschichte der Stadt Eberswalde, des Oberbarnim und der Uckermark. Seine einzigartige mehrere tausend Bücher und Schriften umfassende Bibliothek zur brandenburgischen Orts-, Landes- und Heimatgeschichte, die Sammlungen historischer Landkarten, fotografischer Abbildungen, Ansichten, Porträts etc. sowie seinen Nachlass vermachte er 1942 der Stadt Eberswalde. Ein großer Teil der Bibliothek ging 1979 an die Wissenschaftliche Allgemeinbibliothek Potsdam (Stadt- und Landesbibliothek). Reste der Bibliothek und den Nachlass, bestehend vorrangig aus Studienmaterialen und Sammelmappen zu historischen sowie volkskundlichen Themen, verwaltet das Kreisarchiv Barnim.

Die Aufnahme in das Förderprogramm „WissensWandel“ ermöglicht nicht nur die Digitalisierung der Monografien von Rudolf Schmidt, unter anderem auch der Reihe „Oberbarnimer Heimatbücher“, sondern auch den Aufbau einer Online-Plattform „Historischer Barnim – Digital“. Diese Plattform dient der Online-Präsentation archivwürdiger Sammlungen des Kreisarchivs Barnim und macht diese unabhängig von Ort und Zeit einsehbar.

„Historischer Barnim – Digital“ wird über die Website https://kreisarchiv.barnim.de/ Ende des Jahres 2021 erreichbar sein und soll perspektivisch auch anderen öffentlichen Verwaltungen, Institutionen und Vereinen des Landkreises zur strukturierten Veröffentlichung von historischem Material zum Archivsprengel zur Verfügung stehen. Gefördert wurde das Projekt mit 23.715 Euro aus dem Digitalprogramm „WissensWandel“ ist Teil des Programms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).

Die Digitalisierung des Nachlasses von Rudolf Schmidt und dessen Online-Präsentation auf „Historischer Barnim – Digital“ wird mit 12.300 € vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg gefördert.

Weitere Informationen:

https://www.bibliotheksverband.de/dbv/projekte/wissenswandel.html
https://neustartkultur.de/
https://www.bundesregierung.de/breg-de/bundesregierung/staatsministerin-fuer-kultur-und-medien
https://www.bibliotheksverband.de/
https://mwfk.brandenburg.de/mwfk/de/


Robert Bachmann
Pressesprecher

Themen

Tags

Regionen

Pressekontakt

Robert Bachmann

Pressekontakt Pressesprecher 03334 214-1703

Wir gestalten Zukunft

Der Landkreis Barnim ist benannt nach dem Höhenzug Barnim zwischen dem Eberswalder und dem Berliner Urstromtal. Die Kreisverwaltung mit Hauptsitz in Eberswalde ist für eine Vielzahl von Aufgaben zuständig. Dazu zählen unter anderem Bauaufsicht, Kommunalaufsicht, Schulverwaltung, Jugendamt, Grundsicherung, Bodenschutz, Gesundheitsamt, Strukturentwicklung und Katasteramt. Darüber hinaus hat sich der Landkreis zahlreiche freiwillige Aufgaben gegeben. So werden seit Jahren die Nachhaltigkeitsstrategie „Die Zukunft ist erneuer:bar“ und die Bildungsinitiative Barnim verfolgt. Auch die Förderung von Kultur und Sport gehört zu den freiwilligen Aufgaben.

Landkreis Barnim
Am Markt 1
16225 Eberswalde
Deutschland