Pressemitteilung -

Ohne Entwicklungsaufwand für Kesselhersteller: Eigene Fernbedienung inkl. App für jeden OEM

Presseinformation - ISH 2015

Burbach, Frankfurt/M., 24.02.2015 - Mit einer kleinen Sensation wartet die EbV Elektronikbau- und Vertriebs-GmbH zur diesjährigen Messe ISH in Frankfurt am Main (10. bis 14. März 2015, Halle 10.3 Stand C 29) auf: Ab sofort kann jeder OEM (Original Equipment Manufacturer) das netzwerkfähige Heizungsregelungssystem heatapp! mit geringem Aufwand zu seinem eigenen machen – inkl. der dazugehörigen kostenlosen App.

Schnittstellenanpassung

Kessel- bzw. Heizanlagenhersteller ohne eigene App vermeiden damit hohe Entwicklungskosten für eine hausinterne, mobile Softwarelösung und netzwerkfähige Regler. Sie liefern ihren Kunden in kürzester Zeit und mit verschwindend geringem Aufwand eine fix und fertige Lösung, um Neu- und Altanlagen von überall aus per Smartphone und Tablet fernsteuern zu können. Darüber hinaus stellen sie ihren Servicetechnikern so eine optimale Fernwartungsschnittstelle mit vielfältiger Funktionalität zur Verfügung. „Aufgrund des modularen Systems passen unsere Ingenieure mit für den OEM sehr geringem Aufwand nahezu jede Schnittstelle an. Wir wissen, dass viele Anbieter die extrem hohen Kosten für Eigenentwicklungen scheuen, dennoch aber das Thema Smart Home auf der Agenda haben“, so Vertriebsleiter Alexander Würzler.

Zielgruppe

Für genau diese Zielgruppe ist heatapp! die attraktivste Lösung, um mit wenig Aufwand ein eigenes System im Markt anbieten zu können. Selbstverständlich wird das Logo des OEM auf Wunsch in die App integriert. Wer mit dem EbV-Reglersystem komplett im eigenen CI auftreten möchte, kann dies mit einem eigenen Skin tun, welches einfach über die App gelegt wird. Die Schnittstellen OpenTherm, Relais oder 0-10 V werden bereits standardmäßig angesprochen.

Kaskaden, Multivalent-Anlagen

Hersteller, die ihre Heizkessel bereits mit EbV-Reglern über die Schnittstellen RS485 und T2B steuern, müssen keine Anpassung in Auftrag geben. Diese erweitern die bestehenden Regler (Theta-basiert) einfach um eine heatapp! base. Damit werden alle Systemfunktionen für sämtliche angeschlossenen Heizkreise, Kaskaden und Multivalent-Anlagen unterstützt.

Referenzraum- und Einzelraumregelung optional

Weitere Vorteile: Für die vorgestellten Varianten lässt sich optional eine Referenzraumregelung realisieren. Die komfortable Lösung mit Bedienung per App kann zudem zu jedem gewünschten Zeitpunkt um eine funkbasierte Einzelraumregelung für Wandheizkörper und Fußbodenheizung erweitert werden (Energieeffizienzklasse A).

Komponenten

Herzstück des modularen Systems ist – wie schon erwähnt – die heatapp! base. Diese „Basisstation“ enthält die Schnittstelle zur Heizanlage und ermöglicht die Fernbedienung und Fernwartung der Anlage.

Die Funkkomponenten für die Einzelraumregelung können jederzeit ergänzt werden und sorgen im Zusammenspiel mit der heatapp! base für eine optimale, punktgenaue und energieeffiziente Regelung der einzelnen Räume. Bei Varianten mit Wandheizkörpern werden die traditionellen Thermostate einfach durch neue Funk-Stellantriebe (heatapp! drive) ersetzt. Bei Fußbodenheizungen werden entsprechend an Stelle der vorhandenen Zonenregler und Raumthermostate Funk-Zonenregler (heatapp! floor) und Funk-Raumfühler (heatapp! sense) eingesetzt. Das gesamte System lässt sich vom Fachmann ganz einfach installieren – per plug & play.

Sicherheit

Auch das Thema Datenschutz steht hoch im Kurs. Alle Daten werden sicher und ausschließlich beim Anwender zu Hause direkt auf der heatapp! base gespeichert. Dies gilt insbesondere für die Zugangsdaten und Passwörter der Nutzer. Natürlich erfolgt die gesamte Bedienung über eine verschlüsselte Verbindung.

Fazit: heatapp! Ist die Möglichkeit für OEMs jetzt schnell, unkompliziert und sehr kostengünstig in das Smart Home-Geschäft bzw. das Internet der Dinge einzusteigen. Die eigene Heizanlage ist damit startklar für die Steuerung per App und kann von überall aus zuverlässig und sicher fernbedient werden.

Links

Themen

  • Heizung, Belüftung und Technik für Sanitäranlagen, Ernergietechnik

Tags

  • einzelraumregelung
  • funkbasiert
  • heatapp
  • heizung
  • heizungsinstallation
  • heizungsregelung
  • kessel
  • smartphone
  • tablet
  • wandheizung
  • fußbodenheizung
  • messe
  • ish 2015
  • kesselhersteller
  • heizanlagenhersteller
  • ezr

Über EbV Elektronikbau- und Vertriebs-GmbH

Seit mehr als 5 Jahrzehnten entwickelt und produziert die EbV Elektronikbau- und Vertriebs-GmbH am Standort Burbach regeltechnische Systeme für Heizungsanlagen. Auf der Grundlage der langjährigen Erfahrung im Elektronikbereich ist EbV heute verlässlicher Partner für die europäische Wärmeerzeugerindustrie und kompetenter Ausrüster von OEM-Partnern. Jahr für Jahr werden beachtliche finanzielle Mittel in die Entwicklung neuer Technologien am Standort Deutschland investiert.=> Registergericht: Amtsgericht Siegen, Registernummer: HR 1707, Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Dipl. Kfm. Andreas Fries,http://ebv-gmbh.com

Über die Schuchert Managementberatung GmbH & Co. KG

Das Beratungsunternehmen ist 1994 von Udo Schuchert gegründet worden. Das Experten-Team berät mittelständische Unternehmen, insbesondere im Themenfeld der Strategischen Unternehmensentwicklung und begleitet die Umsetzung der Maßnahmen in allen beteiligten Managementbereichen. Häufige Arbeits-Schwerpunkte sind hierbei Marketing & Vertrieb, Personal, Finanzen und Prozesse. Am heutigen Sitz in Bochum arbeiten 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im eigenen Bürokomplex. Überdies setzt das Unternehmen bei Bedarf einen festen Stamm von freien Fachleuten ein. Die vertretungsberechtigten Geschäftsführer sind Udo Schuchert und Kerstin Zulechner. => Handelsregistereintrag: Amtsgericht Bochum, HRA 4335, http://www.schuchert.de

Pressekontakt

Kerstin Zulechner

Pressekontakt Geschäftsführung + 49 (0) 234 – 89155-0

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories