Direkt zum Inhalt springen

Blog-Eintrag -

Finanztipp: Aktien auch 2015 aussichtsreiche Anlage

(Februar 2015) Aktien sind auch im laufenden Jahr eine gute Option für Anleger. Das ist Konsensmeinung der meisten Kapitalmarktanalysten. Doch gibt es trotz generell guter Aussichten einige nicht vorhersehbare Unwägbarkeiten, gibt Carsten Mumm zu bedenken, Leiter der Vermögensverwaltung bei Donner & Reuschel, Privatbank-Tochter der SIGNAL IDUNA.

Die Zinsen in den wichtigsten Industrienationen sind nach wie vor niedrig, und die Konjunktur verläuft allgemein positiv. Diese Entwicklungen honorieren auch die Börsen mit einer soliden Kursentwicklung. Dementsprechend hoch sind die Erwartungen für das Börsenjahr 2015. Allerdings beeinflussen sowohl bekannte als auch unbekannte Risikofaktoren die Börsenkurse. Zu ersteren gehören beispielsweise die Entwicklung in der Ukraine, Syrien oder dem Irak; letztere sind etwa ein möglicher Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, der in 2015 nicht realistisch ist, sich dieses Szenario aber in den kommenden Monaten konkretisieren könnte, oder die politische Blockade des US-Präsidenten. Genauso gut kann es aber auch positive Überraschungen geben. All dies kann dazu führen, dass sich die Märkte komplett anders entwickeln, als noch zum Jahresbeginn vermutet.

„Anleger sind in jedem Fall gut beraten, ihre Strategie erst einmal nach den aktuellen Erwartungen auszurichten. Hier gilt es aber, nicht stur auf dem eingeschlagenen Kurs zu beharren, sondern ihn immer wieder den jeweiligen Gegebenheiten anzupassen", empfiehlt Carsten Mumm. Dazu gehört es beispielsweise, sein Depot passend zu sichern, was schon mit einer Stop-Loss-Order möglich ist. Am sichersten ist es aber, so Mumm, erfahrenen Vermögensverwaltern zu vertrauen, wenn es um die Anlage in Wertpapieren geht.

Themen

Kategorien

Pressekontakt

Claus Rehse

Claus Rehse

Pressekontakt Pressereferent stv. Pressesprecher Unfall- und Sachversicherungen 0231 135-4245

Partner von Handwerk und Mittelstand

1999 fusionierten die 1907 gegründeten Dortmunder SIGNAL Versicherungen mit der Hamburger IDUNA NOVA Gruppe, gegründet 1906, zur SIGNAL IDUNA Gruppe. Der Deutsche Ring Krankenversicherungsverein, Hamburg, schloss sich 2009 dem Gleichordnungskonzern an. Die Konzern-Obergesellschaften sind genossenschaftlich organisiert. Als Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit orientieren sie sich primär am Interesse ihrer Mitglieder, also der Versicherten.

Unter dem Dach der SIGNAL IDUNA finden sich auch Spezialversicherer für den öffentlichen Dienst sowie ein komplettes Angebot an modernen Finanzdienstleistungen. Dazu gehören Bausparprodukte, Immobilienfinanzierungen, Investmentanlagen und Bankdienstleistungen. Die Kernkompetenz der Gruppe liegt in der Absicherung aller Lebensrisiken der privaten Haushalte und in der maßgerechten Risikodeckung für die Betriebe der mittelständischen Wirtschaft.

Die SIGNAL IDUNA Gruppe erzielt Beitragseinnahmen von über sechs Milliarden Euro. Mit rund 103 Milliarden Euro verwalteten Vermögensanlagen verfügt die Gruppe über eine beachtliche Finanzkraft. Der Gleichordnungskonzern betreut mehr als zwölf Millionen versicherte Personen und Verträge.

SIGNAL IDUNA
Joseph-Scherer-Straße 3
44139 Dortmund
Deutschland