Direkt zum Inhalt springen
Schöne Bescherung: Bei Einbruch sollten alle Glöckchen klingeln
Schöne Bescherung: Bei Einbruch sollten alle Glöckchen klingeln

Pressemitteilung -

Schöne Bescherung: Bei Einbruch sollten alle Glöckchen klingeln

Bonn, 19. Dezember 2016: Die dunkleren Monate November bis März sind Hochsaison für Wohnungseinbrüche. Gerade kurz vor Weihnachten ist ein Einbruch nicht nur für Wohnungs- und Hausbesitzer eine „schöne Bescherung". Sie ist es im wahrsten Wortsinne auch für Einbrecher. Denn kurz vor dem Weihnachtsfest und gerade am Heiligabend selbst sind Häuser und Wohnungen noch attraktivere Ziele für die Gauner: Bargeldgeschenke, Schmuck und originalverpackte Elektronik-Neuware frohlocken besonders.

Einbruchrisiko auch während des Kirchganges

Wohnungsbesitzer sollten gerade im Vorfeld der Weihnachtstage besonders wachsam sein. Aber auch während der Kirchgänge können Einbrecher die Chance nutzen, um unbemerkt einzusteigen. Denn gerade hier ist für die Diebe gut zu kalkulieren, wann die Bewohner wiederkehren.

Zurich rät dazu Türen und Fenster besonders gut zu sichern. Fenster sollten nie auf Kipp gelassen werden. Abschließbare Griffe sollen dabei auch tatsächlich verriegelt sein. Die Haustüre niemals nur ins Schloss ziehen, sie muss beim Verlassen der Wohnung mehrfach abgeschlossen werden. Zudem sollten Haus und Wohnung auch bei kurzer Abwesenheit bewohnt und belebt aussehen. Oft hilft es schon, Musik laufen oder eine Zimmerlampe brennen zu lassen. Keinesfalls darf jedoch offenes Feuer unbeaufsichtigt sein. Nicht zu unterschätzen ist der Wert eines guten nachbarschaftlichen Verhältnisses. Sind aufmerksame Nachbarn über Abwesenheiten während der Festtage informiert, sind sie auch für Unregelmäßigkeiten und unliebsame Besucher sensibilisiert.

Themen

Tags


Die Zurich Gruppe in Deutschland gehört zur weltweit tätigen Zurich Insurance Group. Mit Beitragseinnahmen (2015) von über 6,9 Milliarden EUR, Kapitalanlagen von mehr als 47 Milliarden EUR und rund 5.200 Mitarbeitern zählt Zurich zu den führenden Versicherungen im Schaden- und Lebensversicherungsgeschäft in Deutschland. Sie bietet innovative und erstklassige Lösungen zu Versicherungen, Vorsorge und Risikomanagement aus einer Hand. Individuelle Kundenorientierung und hohe Beratungsqualität stehen dabei an erster Stelle.

Pressekontakt

Zurich Gruppe Deutschland

Zurich Gruppe Deutschland

Pressekontakt Unternehmenskommunikation Kontakt für Journalisten +49 (0221) 7715 5638
Bernd O. Engelien

Bernd O. Engelien

Pressekontakt Leitung Kommunikation & Public Affairs; Vorstand Zurich Kinder- und Jugendstiftung (0221) 7715 5638
Sandra Liedtke

Sandra Liedtke

Pressekontakt (derzeit in Elternzeit)
Katharina Bartsch

Katharina Bartsch

Pressekontakt Referentin Unternehmenskommunikation Schaden-/Unfallversicherung, Vertrieb (0221) 7715 5637
Swetlana Granatella

Swetlana Granatella

Pressekontakt (derzeit in Elternzeit)
Angela Klemmer

Angela Klemmer

Pressekontakt Referentin Unternehmenskommunikation Digital, Schaden-/Unfallversicherung (0221) 7715 5634
Beatrice Meyer

Beatrice Meyer

Pressekontakt Referentin Unternehmenskommunikation Corporate Social Responsibility (069) 7115-2107
Sabrina Heldmann

Sabrina Heldmann

Pressekontakt Referentin Unternehmenskommunikation Nachhaltigkeit, Lebensversicherung

Zugehöriger Content

Über die Zurich Gruppe Deutschland

Die Zurich Gruppe in Deutschland gehört zur weltweit tätigen Zurich Insurance Group. Mit Beitragseinnahmen (2020) von rund 5,9 Milliarden EUR, Kapitalanlagen von mehr als 51 Milliarden EUR und rund 4.400 Mitarbeitern zählt Zurich zu den führenden Versicherungen im Schaden- und Lebensversicherungsgeschäft in Deutschland. Sie bietet innovative, leistungsfähige und nachhaltige Produkte und Lösungen zu Versicherungen, Vorsorge und Risikomanagement aus einer Hand. Individuelle Kundenorientierung, hohe Beratungsqualität und nachhaltiges Handeln stehen dabei an erster Stelle.

Zurich Gruppe Deutschland
Deutzer Allee 1
50679 Köln
Deutschland